Jugendherberge Berlin

Besonderes Flair der Jugendherbergen in Berlin

Vor allem für junge Besucher ist die Übernachtung in einer Jugendherberge in Berlin eine gute Alternative zum Hotel. Die Herbergen, die auf modern-englisch Hostels heißen, haben sich mit ihrem preiswerten Angebot fest in der Übernachtungswirtschaft der deutschen Hauptstadt etabliert.

Multikulturelles Flair

Übernachten in Berlin

Kostenbewusste Reisende, wie Backpacker, Schüler, Studenten oder junge Familien, finden in Berlin eine große Auswahl an Jugendherbergen. Vor mehr als hundert Jahren wurde die Idee der Übernachtung für junge und reiselustige Leute mit schmalem Budget geboren. Ihr altbackenes Image sind die Einrichtungen inzwischen los. In Berlin haben die Gäste die Wahl zwischen ganz verschiedenen Häusern im Segment der preiswerten Übernachtung. Hier gibt es alles, was junge Leute gut finden. Die Palette reicht von der traditionellen Einrichtung mit langer Geschichte über hochwertig sanierte Unterkünfte bis hin zu modern eingerichteten Häusern. Hipster aus aller Welt lieben die Herbergen in den Szene-Kiezen. Die Backpackerszene ist begeistert vom multikulturellen Flair. Und Schüler aus ganz Deutschland sind verrückt danach, in Berlin einmal richtig ausgelassen zu feiern.

Jugendherberge in Berlin
1/1

Herbergen für junges Publikum sind bekannt für ihre Mehrbettzimmer.

Einfache und praktische Ausstattung

Herbergen für junges Publikum sind bekannt für ihre Mehrbettzimmer. Auch bei jeder Jugendherberge in Berlin ist das der einfache Standard. Reisegruppen können, um ordentlich zu sparen, in Zimmern mit sechs und mehr Betten abhängen. Allerdings bieten die Herbergen auch Zimmer mit zwei Betten oder zur Einzelnutzung an. Natürlich gegen einen Aufpreis. Für Familien gibt es auf Wunsch und rechtzeitiger Voranmeldung in manchen Unterkünften sogar Familienzimmer. Alle Einrichtungen haben Gemeinschaftsräume, die für Tagungen und Seminare genutzt werden können. W-Lan gehört zur Grundausstattung. Die Häuser wissen, was sie ihren jungen Gästen bieten müssen. Im Übernachtungspreis ist das Frühstück, quasi als Bed & Breakfast in Berlin, enthalten. Ganz besonders preisgünstig ist es für Gäste, die eine Übernachtung mit Vollpension buchen. Frühstück und Abendessen gibt es in der Regel als Buffet. Und wer besondere Vorlieben beim Essen hat, kann das mit dem Team der Jugendherberge ohne Probleme abstimmen. Auf Wunsch gibt es noch immer das traditionelle Lunchpaket zum Mitnehmen.

Kleine Preise

Für die Besucher gibt es unterschiedliche Tarife. Familien, Junioren und Gäste, die älter als 27 Jahre sind, zahlen unterschiedliche Preise. In der Regel liegt der finanzielle Aufwand für das Bett, für Wäsche und Frühstück zwischen 15 Euro und 35 Euro pro Nacht. Kostenlos ist der Aufenthalt für Kinder unter 2 Jahren in jeder Jugendherberge in Berlin. Nachwuchs ab dem 3. Lebensjahr erhält eine Ermäßigung. Reisen Eltern mit mindestens einem Kind, das noch minderjährig ist, brauchen sie in den meisten Herbergen den Zuschlag für Besucher ab 27 Jahren nicht zu zahlen. Einzelheiten zur Gestaltung der Tarife teilen die Häuser auf Anfrage mit. Auch auf den Webseiten der Berliner Jugendhäuser gibt es wichtige Informationen zum Aufenthalt, den Besonderheiten und zur Hausordnung.

Berlins originelle Herbergen

Die Hauptstadt ist bekannt und beliebt für ihre Jugendherbergen, die mit verrücktem Stil ihre Gäste gewinnen wollen. Im Osten der Stadt locken zum Beispiel Häuser im DDR-Retro-Stil. Ein so genanntes Ostel in der Mitte der Hauptstadt vermittelt Charme aus den Zeiten vor der Wende. Auf der Spree erwartet eine schwimmende Herberge ihre Besucher. Schicke Häuser in Ost und West lassen hinter ihren Design-Fassaden die Idee von Low-Budget nur erahnen. Moderne Herbergen in den Randbezirken punkten mit ihrer grünen Lage an den Seen der Hauptstadt. Von hier aus könne die Gäste nicht nur das Berliner Pflaster entdecken. In wenigen Minuten sind sie auch im attraktiven Umland Berlins.

Mehr zum Thema