Top Hotels Berlin

Die besten Hotels in Berlin

Top Hotels in Berlin würde ein Reisender mit reichlich Budget wohl unter den Fünf-Sterne-Häusern der Stadt suchen. Bei der Recherche fällt auf, dass neun Berliner Hotels offizielle Sterne besitzen, aber doppelt so viele Häuser sich mit selbst vergebenen Sternen schmücken, darunter große Namen wie Steigenberger, Hilton, Radisson Blu, Waldorf Astoria und Swissôtel. Bei solchen Branchenriesen ist kaum zu erwarten, dass rund 1.000 Euro für eine Erstklassifizierung und jährliche Folgekosten von 600 Euro zu teuer sind. Die erforderlichen Standards erfüllen die Luxushotels in der Hauptstadt allemal.

Was steckt also dahinter?

In Deutschland klassifiziert der DEHOGA

Übernachten in Berlin

Offizielle Sterne werden von der DEHOGA Hotelklassifizierung GmbH und ihren regionalen Tochtergesellschaften vergeben. In Berlin ist das die HOGA Berlin Service GmbH. Darüber steht der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband bzw. die Hotelstars Union auf europäischer Ebene. Sie alle machen sich stark für eine einheitliche Hotelbewertung, die dem Gast als sichere Entscheidungsbasis für seine Buchung dienen soll. Der umfassende Kriterienkatalog ist öffentlich einzusehen und regelt im Detail alle Anforderungen, die ein Hotel für eine bestimmte Sterne-Kategorie erfüllen muss, von der mehrsprachig besetzten Rezeption bis hin zum beleuchteten Kosmetikspiegel. Natürlich ist die Klassifizierung auch eine wichtige Geldquelle des DEHOGA, die man sich nicht gern austrocknen lässt. Im eigenen Interesse überwacht der DEHOGA deshalb einen möglichen Missbrauch abgelaufener oder selbst vergebener Sterne. Internet-Seiten von Hotels und Gasthöfen werden durch einen Dienstleister automatisiert nach in den Augen der DEHOGA unzulässiger Werbung durchforstet, Verstöße abgemahnt und gegebenenfalls auch juristisch verfolgt. Man darf aber nicht verschweigen, dass die Hotelsterne keineswegs so einheitlich sind, wie der DEHOGA es gern darstellt. Außer den sieben Gründungsmitgliedern der Hotelstars Union sind mittlerweile zehn weitere nationale Hotelverbände beigetreten. Wichtige Urlaubsländer wie Spanien und Italien fehlen jedoch.

Top-Hotels in Berlin
1/1

In Berlin haben neun Hotels die begehrten fünf DEHOGA Sterne.

Neun Berliner Hotels mit DEHOGA-Sternen

In Berlin haben neun Top Hotels die begehrten fünf DEHOGA Sterne. Neben dem berühmten Adlon Kempinski sind das The Ritz Carlton und das Grand Hyatt, beide am Potsdamer Platz, The Mandala in Tiergarten, die beiden Sofitel am Gendarmenmarkt und am Kurfürstendamm, das Regent Berlin sowie das Hotel de Rome in Berlin Mitte sowie etwas außerhalb das Schlosshotel im Grunewald.

Andere Luxushotels geben sich bescheiden

Knapp zwanzig Top Hotels in Berlin verzichten gezielt auf die DEHOGA-Sterne, geben aber an, dass sie die Kriterien eines Fünf-Sterne-Hotels nach eigener Einschätzung erfüllen. Soweit keine grundsätzliche Ablehnung der DEHOGA-Sterne dahinter steckt, ist ein häufig genannter Grund für den Verzicht auf Sterne der sogenannte Pharma-Kodex. Die freiwillige Selbstkontrolle der Arzneimittelindustrie verbietet im Interesse eines ethischen Pharma-Marketings Ärztekongresse in Hotels mit übertriebenem Luxus und Wellnessbereichen. Wer also das lukrative Tagungsgeschäft der Pharma-Industrie behalten möchte, weist besser keine fünf Sterne aus, ohne den Service deswegen einzuschränken.

Mehr zum Thema