Art Hotel Berlin

Hotels für kunstinteressierte Besucher

Ob Altes Museum oder East Side Gallery – kunstinteressierte Besucher schätzen auch für das Wohnen im Urlaub ein Art Hotel in Berlin. Solche Häuser bieten zum Beispiel ständige oder temporäre Ausstellungen namhafter Künstler in öffentlichen Bereichen des Hotels oder individuell künstlerisch gestaltete Zimmer. Mehr als zehn Millionen Museumsbesucher Über 175 Museen und Sammlungen existieren in Berlin. Die Museumsinsel ist UNESCO Welterbe. Aber auch das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, die Gedenkstätte Berliner Mauer und die Dauerausstellung Topographie des Terrors sind Publikumsmagnete neben den Kunstsammlungen und ziehen Jahr für Jahr viele Millionen Besucher an.

Der Veranstaltungskalender von Berlin ist prall gefüllt mit Konzerten, Events und Festivals. Gäste-Potenzial haben die Art Hotels in Berlin also mehr als genug. Und deshalb gibt es auch reichlich Auswahl an Unterkünften mit künstlerischer Note.

Das ART Hotel Berlin Charlottenburger Hof

Übernachten in Berlin

Zwar nicht direkt in der City, aber sehr verkehrsgünstig direkt am Bahnhof Charlottenburg liegt der Charlottenburger Hof. Hier halten nicht nur die S-Bahnen, sondern auch der Regionalverkehr. Aus Richtung Westen muss man nicht erst bis zum Hauptbahnhof, sondern kann bei einigen ICE- und IC-Linien auch schon in Spandau umsteigen. Nicht nur wegen der guten Bahnanbindung ist die Lage im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf sehr attraktiv. Der Kurfürstendamm als Ausgehmeile der City West ist nur ein paar hundert Meter entfernt, und zu Messe und Funkturm sind es zwei S-Bahn-Stationen oder ein kurzer Spaziergang. Der Große Wannsee, die Potsdamer Schlösser und die Filmstudios in Babelsberg werden per S-Bahn erreicht, ohne die Innenstadt Berlins durchqueren zu müssen. Das ART Hotel Berlin Charlottenburger Hof ist gleichermaßen auf Geschäftsgäste und Familien ausgerichtet. Alle Zimmer – außer in der günstigsten Kategorie – sind mit einem eigenen Computer und DSL-Anschluss ausgestattet. Economy-Angebote, Gruppen- bzw. Familienzimmer und die mögliche Dreierbelegung eines Doppelzimmers machen das Wohnen in den individuell gestalteten Räumen zum preiswerten Vergnügen.

Die art’otel Gruppe

Gleich zwei Mal ist die Marke art’otel in Berlin vertreten. Das Haus in der Lietzenburger Straße, einer Parallelstraße zum Kurfürstendamm und damit mitten in einem der angesagtesten Stadtviertel beheimatet, zeigt Werke des 1987 verstorbenen Pop Art Künstlers Andy Warhol sowie mehr als zweihundert Fotografien von Christopher Makos, mit dem Warhol befreundet war und zusammenarbeitete. Gleich am Spreekanal, gegenüber dem südlichen Ufer der Museumsinsel, befindet sich das art’otel Berlin Mitte. Georg Baselitz, Jahrgang 1938 und seit 1957 erfolgreich in Berlin tätig, zeigt hier eine interessante Sammlung von Gemälden, Kunstdrucken und auch Skulpturen mit den für ihn typischen abstrakten Darstellungen, in denen der Betrachter Menschen, Tiere und Landschaften erkennt.

Mehr zum Thema