Ferienwohnung Berlin

Individuelle Ferienwohnungen in Berlin

Eine Ferienwohnung in Berlin bietet Besuchern viele Vorteile. Der Preis für die Übernachtung ist in der Regel viel günstiger als in einem Hotel. Das gilt vor allem dann, wenn Touristen in einer Gruppe, zum Beispiel mit der Familie, in die Hauptstadt reisen. Dann können sich mehrere Personen eine Ferienwohnung in Berlin teilen. Unter dem Strich ist das billiger, ist etwa zwei oder mehrere Hotel in Berlin zu buchen.

Auch die Unterkunft in einer Pension in Berlin mit mehreren Familienmitgliedern kann teurer sein als die Übernachtung in einer Ferienwohnung.

Behörden erteilen Genehmigungen

Übernachten in Berlin

Weit über 6.000 Wohnungen gibt es in der Stadt, die Besuchern und Feriengästen für eine zeitlich begrenzte Nutzung zur Verfügung stehen. Das sind die offiziellen Zahlen. Daneben gibt es auch noch Wohnungen, die gelegentlich und in eigener Regie von Gästen bewohnt werden. In Vergleichsportalen tauchen diese Wohnungen dann nicht regelmäßig auf und werden offiziell nicht gezählt. Zu finden sind die Unterkünfte in allen Stadtteilen der Hauptstadt. In der Regel sind es die Besitzer von Wohnungen, die ihre eigenen vier Wände vermieten. Verboten ist das nicht. Denn wie jemand eigenen Wohnraum nutzt, bleibt ihm überlassen. Darüber hinaus gibt es auch entsprechende Erlaubnis von behördlicher Seite. Eine Ferienwohnung in Berlin darf nämlich dann an Gäste vermietet werden, wenn das zuständige Amt des Bezirkes, in dem sie die Unterkunft befindet, der Vermietung grundsätzlich zugestimmt hat.

Ferienwohnung in Berlin
1/1

Ferienwohnungen gibt es im gesamten Stadtgebiet von Berlin.

Selbst versorgen ist günstiger

Der große Vorteil, den diese Unterkünfte auf Zeit bieten, ist die Möglichkeit sich rund um die Uhr selbst versorgen zu können. der Selbstversorgung. Gibt es in der kleinen Reisegruppe, die eine Ferienwohnung gemeinsam nutzt, Frühaufsteher und Langschläfer gleichzeitig, macht das in einem Hotel oder in einer Jugendherberge Probleme. Der Gast, der sehr zeitig aufsteht und hungrig ist, kann sich noch nicht am Buffet bedienen. Der Langschläfer dagegen kommt unter Umständen zu spät und muss sich mit den Resten abfinden. Eine Wohnung, in der die Ferien oder ein langes Wochenende verbracht werden, hat einen wichtigen Vorteil. Am Tag zuvor wird für das Frühstück eingekauft. Am nächsten Morgen darf sich jeder nach Lust und Laune bedienen.

Fest vorgegebene Abläufe, an die man sich in Hostels in Berlin oder in einer der vielen Jugendherbergen halten muss, gibt es in den Wohnungen auf Zeit nicht. Da ist es kein großes Problem, wenn man trotz Ferien und Freizeit auch mal selbst Hand anlegen muss. Schmutziges Geschirr wird einfach in die Spülmaschine gesteckt. In Wohnungen mit modernen Ausstattungen fehlt dieses Haushaltsgerät in der Regel nicht. Viele der Unterkünfte verfügen sogar über Waschmaschinen. Das kommt Gästen, die mehrere Wochen in der Spreemetropole bleiben, weit entgegen. Mit einer Waschmaschine kann zwischendurch auch mal die kleine Wäsche gemacht werden. Damit ist auch großes Gepäck nicht notwendig.

Angebote im ganzen Stadtgebiet

Ferienwohnungen gibt es im gesamten Stadtgebiet von Berlin. Wer die Hauptstadt besucht, kann sich zur auf den Portalen der Anbieter aussuchen, in welchem Teil der Stadt er unterkommen möchte. Zur Wahl steht das alte Westberlin mit den Bezirken, Wilmersdorf oder Charlottenburg, das grüne Reinickendorf oder das verträumte alte Spandau. Auch im Ostteil der Stadt warten Ferienwohnungen auf Gäste. In der modernen Mitte Berlins mit dem Regierungsviertel gibt es zahlreiche Unterkünfte. Auch in den Randbezirken können Besucher Berlin preiswert in Wohnungen übernachten. Von dort geht es zu den Museen und Theatern in der Mitte der Stadt. Auch im grünen Umland der Stadt oder in Potsdam ist man von dort aus schnell.

Mehr zum Thema