Sporthotel Berlin

Hotels für Aktivurlauber

Ihnen reicht der Marsch vom Regierungsviertel zum Potsdamer Platz zur körperlichen Ertüchtigung nicht aus, und auch nach dem Schwimmen im Strandbad Wannsee haben Sie noch nicht genug? Ein Sporthotel in Berlin sorgt dafür, dass sie sich richtig verausgaben können und später hoffentlich gut schlafen. Spa und Sport Auch gewöhnliche Hotels, die sich nicht die Förderung des Sports zur speziellen Aufgabe gemacht haben, bieten Fitnessräume mit Trainingsgeräten an, vielleicht sogar in Kombination mit Schwimmbad und Sauna. Zur Entspannung nach einem anstrengenden Arbeitstag oder ausgiebigem touristischen Programm tut das sicher gut, zumal das Angebot für die Hotelgäste in aller Regel bis in die späten Abendstunden kostenlos verfügbar ist. Echte Sporthotels in Berlin sehen das Sportprogramm aber nicht nur als kleinen Zusatznutzen, sondern stellen Wellness und sportliche Aktivitäten in den Mittelpunkt.

Einrichtungen und Geräte sind nicht nur zur Selbstbedienung da, sondern es gibt ein umfassendes Angebot an Sportgruppen, Einzelkursen, Massagen und anderen gesundheitsbezogenen Anwendungen. Vielfach ist auch das gastronomische Angebot im Sporthotel auf die Wünsche gesundheitsbewusster Gäste abgestimmt.

Aktivurlaub in Eigenregie

Übernachten in Berlin

Spielt der Sport in Ihrer Urlaubsplanung keine so große Rolle, dass Sie ein spezialisiertes Sporthotel in Berlin buchen möchten, haben Sie aber dennoch die Gelegenheit, die Lage und Ausstattung der Unterkunft an Ihren Drang nach Bewegung anzupassen. Viele Hotels bieten Mietfahrräder zu vergünstigten Konditionen. Damit bewegen Sie sich nicht nur in der Innenstadt schneller als mit dem Bus zwischen den touristisch interessanten Zielen, sondern haben auch die Möglichkeit, an interessanten Touren zur Stadtgeschichte und Architektur teilzunehmen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Fahrt entlang der früheren Berliner Mauer und einem Besuch der Mauer-Gedenkstätte an der Bernauer Straße? Größere Entfernungen überbrücken Sie mit S- und U-Bahnen, in denen Sie Fahrräder mitnehmen dürfen. Dafür brauchen Sie eine Fahrkarte, die auch als Tageskarte erhältlich ist.

Sporthotel in Berlin
1/1

Ihnen reicht der Marsch vom Regierungsviertel zum Potsdamer Platz zur körperlichen Ertüchtigung nicht aus, und auch nach dem Schwimmen im Strandbad Wannsee haben Sie noch nicht genug?

Stadt des Wassers und der Grünanlagen

2.500 innerstädtische Parks bieten nicht nur Erholung, sondern passionierten Joggern auch die Möglichkeit einer Laufrunde zum Start in den Tag oder nach Feierabend. Viele Parkhotels suchen bewusst die schöne Lage in der Nähe der grünen Inseln und sind damit ideale Plätze für sportbegeisterte Gäste. Das Wasser spielt eine besondere Rolle in Berlin. Spree, Havel und deren Nebenflüsse sind an vielen Stellen zu Seen erweitert. Die größten davon sind der Müggelsee im Südosten, der Tegeler See im Nordwesten sowie der bekannte Große Wannsee, auf dem man vorbei an der Pfaueninsel bis nach Potsdam gelangt. Zusammen mit diversen isolierten Seen kommt man auf rund achtzig Gewässer im Berliner Stadtgebiet. Allein dreißig davon haben Bademöglichkeiten oder bieten Gelegenheit zum Wassersport wie Surfen und Segeln.

Mehr zum Thema