Maritim Hotel Berlin

Günstige Lage am Tiergarten: Das Maritim-Hotel in Berlin

Bereits seit 1993 ist Maritim mit einem Hotel in Berlin vertreten. Bei der Eröffnung hieß es noch Maritim proArte, seit 2005 gilt der heutige Name Maritim Hotel Berlin. Typisch für die Maritim Gruppe sind Häuser in zentraler Lage mit günstiger Verkehrsanbindung. Individualreisende sind hier ebenso willkommen wie Veranstaltungsgäste. Moderne Tagungsräume auch für große Events zeichnen Maritim Hotels aus.

Wohnen und Tagen unter einem Dach ist die Firmenphilosophie.

Eines der größten Konferenzhotels der Stadt

Übernachten in Berlin

Seit der Eröffnung des ersten Maritim Seehotels 1969 in Timmendorfer Strand hat die große deutsche Hotelgruppe stark expandiert und ihre Ausrichtung verändert. Neben den Stadt- und Tagungshotels gibt es auch spezielle Resort-Hotels in Kurorten und Feriengebieten. In Berlin bietet das Maritim an der Stauffenbergstraße mehr als fünfhundert Zimmer. 48 kleine und große Konferenzräume erlauben Tagungen mit bis zu 5.500 Personen. Aber es muss nicht gleich die Hauptversammlung einer großen Aktiengesellschaft sein – auch eine Hochzeitsfeier mit fünfzig Gästen richtet das Maritim Hotel Berlin problemlos aus. Zwei Restaurants und eine Bar sorgen für das leibliche Wohl.

Maritim-Hotel in Berlin
1/1

Nächstgelegene Bahnstation ist Berlin Potsdamer Platz.

Zwischen Tiergarten und Potsdamer Platz

Eigentlich schade, wenn Sie Ihren Berlin-Aufenthalt in einem Konferenzraum verbringen müssen. Werfen Sie zumindest einen Blick aus dem Fenster ihres Zimmers oder, noch besser, von der Dachterrasse der Präsidentensuite. Der Potsdamer Platz ist zum Greifen nahe, und besonders abends machen das beleuchtete Dach des Sony-Centers, die Konzernzentrale der Deutschen Bahn und der Kollhoff-Tower einen fantastischen Eindruck. Haben Sie zufällig nicht die Präsidentensuite gebucht, besuchen Sie doch einfach den Panoramapunkt auf dem Kollhoff-Tower und genießen den Ausblick von dort. Im Norden erstreckt sich der Große Tiergarten. Mit mehr als zwei Quadratkilometern ist er der drittgrößte innerstädtische Park Deutschlands und nach dem Tempelhofer Park der zweitgrößte in Berlin. Die fast fünfhundert Jahre alte Anlage hat eine wechselvolle Geschichte. Ursprünglich als fürstliches Jagdrevier geplant, diente der Tiergarten nach dem zweiten Weltkrieg als Anbaufläche für Gemüse und Kartoffeln. Die Bäume fielen der lebensnotwendigen Suche nach Brennholz zum Opfer, später gelang die Wiederaufforstung mit Baumspenden anderer deutscher Städte. Unser Tipp: Planen Sie Ihren Aufenthalt im Maritim Hotel Berlin und dem Tiergarten für den Herbst. Die Laubfärbung steht einem kanadischen Indian Summer in nichts nach.

Beste Erreichbarkeit vom Potsdamer Platz

Nächstgelegene Bahnstation ist Berlin Potsdamer Platz. Hier sind nicht nur S-Bahn und U-Bahn verknüpft, auch der Regionalverkehr hält dort. Bis zum Hauptbahnhof sind es nur zwei Minuten Fahrzeit. Viele Berliner Attraktionen sind aber von der Stauffenbergstraße auch mit einem kleinen Spaziergang erreichbar. Wenn Sie dem Ahornsteig durch den Tiergarten folgen, gelangen Sie über die Luiseninsel direkt zum Brandenburger Tor. Kaum weiter ist es in westlicher Richtung zur Gedächtniskirche, dem bekannten Kaufhaus des Westens und den anderen Geschäften und Lokalen entlang des Kurfürstendamms.

Mehr zum Thema