Hotel mit Vollpension Berlin

Rundum-Sorglos-Verpflegung

Ein Hotel mit Vollpension in Berlin enthebt den Reisenden der lästigen Pflicht, sich jeden Tag aufs Neue Gedanken über die Mahlzeiten zu machen. Das ist bequem, vor allem für ältere Menschen, die an regelmäßiges Essen gewöhnt sind und die nicht unbedingt experimentierfreudig sind beim Aufsuchen von Restaurants. Und da die Essensteilnahme keine Pflichtveranstaltung ist, sollte die Vollpension den Gast auch nicht einschränken, wenn er doch einmal einen Tagesausflug plant.

Per S-Bahn zum Mittagessen

Übernachten in Berlin

Berlin verfügt über ein wirklich gutes Nahverkehrsnetz. S- und U-Bahnen verbinden die wichtigsten Punkte im Zentrum und Umland, ergänzt wird das System durch Busse und im ehemaligen Ostteil der Stadt sowie in Potsdam durch Straßenbahnen. Für weiter entfernte Ziele gibt es den Regionalverkehr der Deutschen Bahn und einiger privater Anbieter, den man mit BVG-Fahrscheinen benutzen darf. Im Gegensatz zu vielen anderen Städten ist das Tarifsystem sehr einfach, vor allem, wenn man sich für eine Tages- oder Mehrtageskarte entscheidet. Busse und Bahnen bringen Sie nach dem Vormittagsausflug schnell zum Mittagessen in Ihr Hotel mit Vollpension in Berlin. Nach einem kleinen Verdauungs-Nickerchen sind Sie wieder fit für den Nachmittag.

Hotel mit Vollpension in Berlin
1/1

Sind Sie unsicher, ob Halb- oder Vollpension für sie die richtige Wahl ist?

Preisunterschiede zwischen Halb- und Vollpension prüfen

Sind Sie unsicher, ob Halb- oder Vollpension für sie die richtige Wahl ist? Schauen sie sich das Angebot an Speisen auf der Homepage des Hotels an, lesen Sie auch Erfahrungsberichte anderer Gäste im Internet. Zwei große warme Mahlzeiten am Tag sind sicher nicht jedermanns Sache. Eventuell haben Sie nur eine begrenzte Auswahl zwischen zwei oder drei Gerichten. Aber oft werden Mittag- oder Abendessen in Buffetform angeboten. Ein schön zusammengestellter Vorspeisenteller oder ein frischer Salat sind am Abend vielleicht schon genug, und das Essen liegt nicht so schwer im Magen vor dem Zubettgehen. Achten sie auch auf den Unterschied im Preis zwischen Halb- und Vollpension. Oft ist der gar nicht so groß, und deshalb ist es auch nicht schlimm, wenn sie bei einem Tagesausflug nach Brandenburg das Mittagessen ausfallen lassen. Es rechnet sich trotzdem, selbst wenn sie nur ein paar Mal in Ihrem Hotel mit Vollpension in Berlin alle drei Mahlzeiten einnehmen. Erscheint Ihnen der Aufschlag für die Vollpension dagegen eher hoch, überlegen Sie, ob sie nicht lieber à la carte essen möchten und täglich neu entscheiden, wo Sie zu Tisch gehen und auf was Sie gerade Appetit haben. Verhungern werden Sie in Berlin sicher nicht. Und zu probieren gibt es jede Menge, von der deftigen Berliner Küche bis zu exotischen ausländischen Spezialitäten. Immerhin leben in Berlin Menschen aus knapp zweihundert verschiedenen Nationen.

Mehr zum Thema