Cheap Hotels Berlin

Cheap Hotels in Berlin

Nach "Cheap Hotels" in Berlin suchen meist internationale Touristen, die die deutsche Hauptstadt besuchen und dabei die Reisekasse schonen möchten. Die Berliner Hotellandschaft ist offenbar darauf eingestellt, ergibt der Suchbegriff doch mehr als 36 Millionen Treffer – bei rund achthundert Beherbergungsbetrieben in Berlin. Die feine Unterscheidung zwischen einer billigen und einer preiswerten Übernachtungsmöglichkeit geht bei der Übersetzung der Suchanfrage ein Stück weit verloren.

Ein Schlafplatz im Hostel unter zehn Euro

Übernachten in Berlin

Hostels gibt es auch in bester Lage in Berlin Mitte oder Charlottenburg, den bei Touristen beliebtesten Locations der Stadt. Schlafräume in Hostels haben oft vier bis zehn Betten, die einzeln gebucht werden können. Für Privatsphäre sorgt ein Bettvorhang. Zehn Euro für eine solche Übernachtungsmöglichkeit sind fraglos billig. Ob ein Bettenlager nach Art einer Jugendherberge dagegen als preiswert empfunden wird, hängt von den eigenen Ansprüchen ab. Dem einen macht die Nähe zu Fremden nichts aus, er empfindet sie vielleicht sogar als wohltuend kommunikativ, der andere würde lieber unter einer Brücke schlafen und das Hostel selbst für Geld und gute Worte nicht buchen. Die Grenze zwischen Hostels und Cheap Hotels in Berlin ist fließend. In Hostels gibt es auch Doppel- und Einzelzimmer. Die Preise liegen dann bei zwanzig bis sechzig Euro, aber dafür lässt sich auch ein einfaches Ein- oder Zwei-Sterne-Hotel reservieren. Auf ein eigenes Bad werden Sie zu diesem Preis aber verzichten müssen. Das ist in Berlin übrigens gar nicht ungewöhnlich. Viele Hotels sind aus ehemaligen Mietshäusern entstanden. Beim Umbau wurde aus Kostengründen auf eine umfassende Erweiterung der sanitären Installation verzichtet, so dass es – wie früher in den Wohnungen – ein Bad für mehrere Zimmer gibt. Achten Sie beim Buchen auf solche Feinheiten und seien Sie besonders bei sehr günstigen Preisen aufmerksam, damit die Unterkunft später Ihren Ansprüchen entspricht.

Cheap Hotels in Berlin
1/1

Bekannte Hotelketten haben oft eigene Marken für Menschen mit schmaler Reisekasse.

Der Preis fällt mit der Entfernung vom Stadtzentrum

Manche Berliner Unterkünfte tragen das cheap im Namen. So etwa die Pension chic & cheap, gleich nördlich vom Ernst-Reuter-Platz hübsch gelegen zwischen Spree und Landwehrkanal in der Nähe des Fraunhofer Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik. Oder das SleepCheapHostel am Spandauer Damm, zwar nahe am Schloss Charlottenburg, dafür aber auch gleich an der viel befahrenen Stadtautobahn A 100. Bekannte Hotelketten haben eigene Marken für Menschen mit schmaler Reisekasse oder geringen Ansprüchen, bei Ibis zum Beispiel Budget-Hotels, Ein-Sterne-Häuser, aber mit ausgezeichneten Adressen wie Kurfürstendamm, Alexanderplatz, Potsdamer Platz und am Flughafen Schönefeld. Generell gilt: Je weiter Sie sich vom Zentrum entfernen, desto billiger werden die Übernachtungsraten – oder Sie leisten sich für das eingeplante Budget einen Stern mehr.

Mehr zum Thema