Hotelsuche Berlin

Erfolgreiche Hotelsuche in Berlin

Schwer ist es nicht, erfolgreich auf die Hotelsuche in Berlin zu gehen. Wer nicht auf Selbstversorgung in einer Ferienwohnung oder auf ein Privatzimmer bei Fremden, Freunden oder Verwandten setzen möchte, dem bietet die Hauptstadt die Wahl aus über 100000 Hotelbetten in allen Kategorien. Und beinahe täglich werden es mehr. Quasi an jeder Ecke der Stadt entstehen neue und moderne Hotels, die keine Wünsche offen lassen. Das große Angebot an Übernachtungen hat einen entscheidenden Vorteil: Die gewaltige Konkurrenz hält die Preise in der Berliner Hotelszene moderat.

Das gilt zumindest für den Querschnitt der Berliner Hotelbetten. Häuser im absoluten Luxusbereich können im Preis durchaus mit der internationalen Konkurrenz mithalten.

Guter Standard zu fairen Preisen

Übernachten in Berlin

Etwa 22 Millionen Übernachtungen jährlich verzeichnen die Hotels in Berlin. Für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack ist bei dem breit gefächerten Angebot etwas dabei. Die Palette reicht vom Hotel in der gehobenen Klasse über das gediegene Mittelklassehotel bis hin zu Häusern im preiswerten Bereich. So können Besucher mit einem schmalen Geldbeutel ihre Hotelsuche in Berlin ohne weiteres auf den billigen Economy-Bereich eingrenzen. Denn selbst dort finden sie noch immer ein gutes Angebot. Wer nach einem Zimmer unter 100 Euro pro Nacht sucht, findet in einem der zahlreichen 2-Sterne Hotels einen guten Standard. Für die Gäste erfüllen sie mittlere Ansprüche. Zum Service gehört das einfache Frühstücksbuffet. Die Zimmer in den Hotels mit 2 Sternen verfügen über Handtücher und eine kleine Auswahl an Hygieneartikeln. Selbst wenn man die Auswahl auf Preise zwischen 60 und 70 Euro pro Zimmer eingrenzt, wird man bei einer Hotelsuche in Berlin noch fündig. In der Touristenklasse bieten Hotels mit einem Stern einen einfachen Standard. Sämtliche Zimmer haben Dusche und WC oder sind sogar mit Bad und WC ausgestattet. Die Zimmer sind allerdings spartanisch eingerichtet. Mehr als ein Bett, einen Schrank, Stuhl und Tisch sowie einen Fernseher findet der Gast hier nicht. Einige Unterkünfte bieten auch preiswerte Mehrbettzimmer ohne große Ausstattung.

Hotelsuche in Berlin
1/1

Etwa 22 Millionen Übernachtungen jährlich verzeichnen die Hotels in Berlin.

Suche nach individuellen Kriterien

Hoch ist das Angebot an Hotelzimmern auch im mittleren und gehobenen Segment. Darüber hinaus ist die deutsche Hauptstadt als ein guter Anbieter von Kongresshotels bekannt. Oft setzen Gäste beim Hotelvergleich aber nicht nur auf den Preis. Vielen Besuchern der Hauptstadt ist es wichtig, eine Übernachtung im Zentrum der Stadt oder an einem der vielen Hotspots der Stadt zu finden. In den zahlreichen Vergleichportals für Hotelübernachtungen können die jeweiligen Suchkriterien eingegeben werden. Der Nutzer findet dann das auf seine Wünsche ausgerichtete Angebot in den verschiedenen Preiskategorien. Für Besucher, die Berlin mit dem Auto ansteuern, gibt es Motels. Der passende Parkplatz wird bei der Hotelreservierung gleich mit gebucht. In einem Parkhaus steht das Auto für die Zeit des Urlaubs dann sicher und preiswert direkt bei der Unterkunft.

Ausgefallenes für trendige Gäste

Wer in Berlin eine ausgefallene Unterkunft sucht, hat gute Karten. Es gibt nämlich Häuser, die total aus dem Rahmen fallen. Die witzigsten etwa 15 Unterkünfte mit besonderem Flair sind erst in den letzten Jahren entstanden. Die Gründe dafür sind in erster Linie wirtschaftlicher Natur. Berlin hält tapfer seinen Ruf als härtesten Markt bei Hotels weltweit. Wer eine Nische ausmacht und sie gekonnt aufbaut, hat auf dem eng umkämpften Mark sichere Chancen, Gäste anzuziehen. Viele Touristen kommen mit der Erwartung, in der deutschen Hauptstadt ungewöhnliche und etwas wilde Tage und Nächte zu erleben. Darauf setzen die kreativen Hotels. Und sie fahren noch immer sehr gut damit.

Mehr zum Thema