Hotel Sylter Hof Berlin

Sylter Hof Berlin: Privathotel in der City West

Ziemlich genau zwischen dem Elefantentor, dem schmuckvollen Eingang zum Zoologischen Garten, und dem berühmten KaDeWe, dem Kaufhaus des Westens, liegt das Hotel Sylter Hof Berlin. Betrieben von einer lokalen Grundstücksgesellschaft, unterscheidet es sich deutlich von den uniformen Kettenhotels. Die Lage westlich der alten Stadtmitte spricht sowohl Touristen als auch Geschäftsreisende an.

Kurze Wege zum Messegelände

Übernachten in Berlin

Für Konferenzen und Tagungen, aber auch für private Feiern stehen neun Veranstaltungsräume zur Verfügung. Das kleine Bistro „Pucci“ bietet werktags zur Mittagszeit den Business Lunch – ein täglich wechselndes, kleines, aber feines Gericht, frisch zubereitet, wegen der Beschränkung auf ein Menü aber schnell verfügbar und deshalb gerade richtig für eine Mittagspause. Messebesucher schätzen die schnelle Verbindung mit der S-Bahn zum Messegelände. Der Bahnhof Zoo ist fußläufig erreichbar, und von hier fährt man direkt nach Westen zur Messe, ohne vorher die Innenstadt durchqueren zu müssen. Eine Besonderheit des Hotels Sylter Hof ist die Kodexzertifizierung. Pharmaindustrie und Unternehmen der Medizintechnik haben Verhaltensgrundregeln verabredet, die auch für Dienstreisen und Tagungen gelten. Mit einer Buchung des zertifizierten Hotels wird die Übereinstimmung mit diesen Regeln bestätigt. Das kann auch für andere Business Partner richtungsweisend sein.

Hotel Sylter Hof in Berlin
1/1

Ziemlich genau zwischen dem Elefantentor, dem Eingang zum Zoologischen Garten, und dem berühmten KaDeWe, dem Kaufhaus des Westens, liegt das Hotel Sylter Hof Berlin.

Mitten im Trendviertel des Westens

Aber das Hotel Sylter Hof Berlin ist längst nicht nur ein klassisches Business-Hotel. Bei der günstigen Lage in unmittelbarer Nähe zu den Shopping- und Freizeitmöglichkeiten am Kurfürstendamm, dem Europa Center und dem Bikini Berlin mit Zoo Palast und der weltweit ersten alternativen Concept Shopping Mall wird das Haus auch von Touristen gern gebucht, zumal die Raten für ein Haus der Kategorie Drei Sterne Superior an diesem Ort sehr günstig sind. Neben den Standard-Zimmern gibt es im 10. und 16. Stock auch Suiten mit Balkon und einem tollen Ausblick über die Stadt. Selbstversorger entscheiden sich für die Ein- oder Zwei-Zimmer-Apartments mit voll ausgestatteter Küche.

Grüne Lunge in der Stadt

Nur wenige hundert Meter vom Hotel entfernt, auf der anderen Seite des Landwehrkanals, liegt der Tiergarten – nicht zu verwechseln mit dem Zoo. Der Tiergarten kostet keinen Eintritt, er ist einfach nach dem Tempelhofer Park die zweitgrößte öffentliche Parkanlage Berlins und zugleich die drittgrößte ihrer Art in Deutschland. 210 Hektar umfasst die Fläche des vor fast fünfhundert Jahren angelegten Jagdreviers der Kurfürsten von Brandenburg. Während der Jahrhunderte fungierte der Tiergarten mal als Waldpark für den König, mal als Lustpark und Landschaftsgarten für das Volk. Nach dem zweiten Weltkrieg sicherte er das Überleben der schwer gestraften Berliner Bevölkerung, indem er Brennholz lieferte und dem Gemüseanbau diente. Erst durch Baumspenden anderer deutscher Städte gelang die Wiederaufforstung. Vom Bahnhof Zoo lässt sich der Tiergarten mit der S-Bahn an seiner nördlichen Begrenzung umfahren. Wer eine Stunde Spaziergang nicht scheut, kann den Park auch von Südwest nach Ost durchqueren, die Siegessäule auf dem Großen Stern in Augenschein nehmen, die Luiseninsel erkunden und über den Ahornsteig direkt zum Brandenburger Tor gelangen.

Mehr zum Thema