Resort Berlin

Wellness mitten in der Stadt

Nicht alles, was sich Hotel Resort in Berlin nennt, ist auch das, was Gäste unter diesem Namen verstehen und erwarten. Schauen sie also vor der Buchung genau hin, damit Sie nicht enttäuscht werden. Auch wenn es in Berlin durchaus vorzeigbare Badestrände gibt, werden Sie ein Hotel Resort mit Liegestühlen unter Palmen wohl vergeblich suchen. Richtig gute Wellness-Resorts sind in Berlin aber durchaus zu finden. Und auch ohne Palmen ist Berlin eine grüne Stadt.

Blaues Wasser, grüne Wiesen und Wälder

Übernachten in Berlin

Berlin als Betonwüste oder Asphaltdschungel zu bezeichnen, zeugt von Unkenntnis. Mehr als 2.500 öffentliche Parkanlagen, Spree, Havel und ihre vielen Nebenflüsse sowie mehr als achtzig Seen sind für das Stadtbild ebenso prägend wie der Potsdamer Platz oder der Kurfürstendamm. Fast ein Viertel der Fläche Berlins ist von Wald bedeckt. Die Parks in Berlin sind von sehr unterschiedlichem Charakter. Im Schlosspark Charlottenburg geht es zwischen Barock und englischer Landschaftsgärtnerei gediegen zu, im Botanischen Garten Lichterfelde kommen selbst Wissenschaftler ins Staunen bei 22.000 verschiedenen Pflanzenarten auf über 43 Hektar Gesamtfläche. Der Eichenteich ist bei herbstlichem Licht ein tolles Fotomotiv, und selbst bei schlechtem Wetter locken Gewächshäuser, allen voran das große Tropenhaus. Volkstümlicher geht es zu im Ostpark am Gleisdreieck – hier darf man den Rasen betreten und als Liegewiese nutzen. Die Anwohner waren übrigens in die Planung der Anlage auf dem alten Bahngelände unmittelbar einbezogen. Mit ihrer Hilfe wurden auch Projekte wie interkulturelle Gärten und erlebbare Natur für Kinder im Ostpark realisiert. Wer sich eher zum Wasser hingezogen fühlt, sollte es mit Hotel Resorts in Berlin Tegel nahe dem Tegeler See und dem dortigen Freizeitpark und Strandbad probieren. Der Große Wannsee dürfte wohl der bekannteste Berliner See sein, auch wenn er deutlich kleiner ist als der Tegeler See. Flächenkönig ist dagegen der Müggelsee, östlich von Köpenick im Verlauf der Spree, die dort Müggelspree heißt. Er misst fast acht Quadratkilometer.

Resort in Berlin
1/1

Hotel Resorts sind in Berlin City aber durchaus auch vertreten, und zwar in einer Qualität, die sich hinter der eines Kurhotels nicht zu verstecken braucht.

Wellness mitten in der Stadt

Hotel Resorts sind in Berlin City aber durchaus auch vertreten, und zwar in einer Qualität, die sich hinter der eines Kurhotels nicht zu verstecken braucht. Sport oder Entspannung, Rückentraining, Yoga, bewusste Ernährung – die Hotelangebote rund um Gesundheitsthemen sind vielfältig. Dabei sind nicht die Hotels gemeint, die mit Sauna und Fitnessraum werben. Das ist sicher nice to have, wenn man geschäftlich oder privat einen Aufenthalt in Berlin plant und etwas Beschäftigung für den Abend oder einen regnerischen Tag sucht. In ein Wellness Resort fahren Sie aber vermutlich gezielt nur, wenn es Ihnen bei Ihrem Urlaub auch um den Gesundheitsaspekt geht. Vergleichen sie die Angebote. Pakete mit Übernachtung und Mahlzeiten, Massagen, Anwendungen oder Kursen sparen Ihnen zwar Geld gegenüber den Einzelpreisen, aber nur dann, wenn Sie die Leistungen einzeln auch gebucht hätten. Packen Sie sich den Kalender für Ihre Berlin-Reise nicht zu voll – schließlich möchten Sie ja noch etwas von der Stadt sehen.

Mehr zum Thema