Inhabergeführtes Hotel Berlin

Insider-Tipps mit Berliner Schnauze

Ein inhabergeführtes Hotel in Berlin ist oft für eine Überraschung gut – im positiven Sinn, versteht sich. Beim Hotelbetrieb einer der großen Ketten wissen Sie, was Sie erwartet. Standardisierte Zimmer, die überall gleichen Möbel und Teppiche, bewährte Qualität beim Frühstück. Wenn Sie Glück haben, erkennen Sie beim Blick aus dem Fenster, ob Sie in Berlin, Hamburg, London oder Paris sind – sicher ist das aber nicht. Ein inhabergeführtes Hotel bietet dagegen immer die persönliche Note mit viel Lokalkolorit.

Motiviertes Personal für perfekten Service

Übernachten in Berlin

Gegen die Hotelkonzerne mit weltweiter Einkaufsmacht, umfangreichen Buchungssystemen und verlockenden Bonusprogrammen haben es private Einzelhotels nicht leicht. Unzufriedene Gäste, die ihrer Verärgerung in Bewertungsportalen Luft machen, können sie sich keinesfalls leisten. Wie gut der Service funktioniert, hängt extrem von der Motivation des Personals ab. Spätestens an dieser Stelle geraten die Branchenriesen ins Hintertreffen, wenn schlecht bezahlter Zimmerservice nach der Stoppuhr arbeiten muss. Im Familienbetrieb packt deshalb jeder mit an, und es ist eine Frage der persönlichen Ehre, dass die Zimmer ordentlich und die Bäder sauber sind.

Inhabergeführtes Hotel in Berlin
1/1

Ein inhabergeführtes Hotel in Berlin ist oft für eine Überraschung gut – im positiven Sinn, versteht sich.

Insider-Tipps mit Berliner Schnauze

In einem kleinen, inhabergeführten Hotel sind Berlin-Tipps aus erster Hand zu bekommen. Lassen Sie sich doch beim Frühstück schon erklären, was in der Stadt los ist, was Sie auf keinen Fall versäumen dürfen, wo es die beste Original Berliner Currywurst gibt. Während der Berliner lieber in seinem Stadtviertel, seinem Kiez, bleibt und allenfalls am Wochenende „raus ins Jrüne“ fährt, hören Sie auch auf die Ausflugstipps nach „jottwedee“, die Abkürzung für janz weit draußen. Denn Berlin ist nicht nur am Brandenburger Tor, auf dem Gendarmenmarkt, der Museumsinsel und dem Potsdamer Platz sehenswert. Müggelsee, Wannsee und die anderen rund dreißig Badeseen sind bei schönem Wetter ebenso einladend wie die 2.500 öffentlichen Grünanlagen. Regnet es, tauchen Sie einfach in den Untergrund ab. Führungen durch die unterirdischen Zeugnisse deutscher Teilung und des kalten Krieges starten am Gesundbrunnen.

Gästebewertungen verhindern den großen Reinfall

Woher nehmen Sie die Gewissheit, bei der Buchung eines inhabergeführten Hotels in Berlin wirklich in einem schönen Altberliner Haus zu landen und nicht in irgendeinem Kellerloch? Nun, Sie sind vermutlich nicht der erste Gast, und Hotelbewertungen im Internet bieten in der Summe viel Transparenz und einen realistischen Eindruck dessen, was Sie erwartet. Selbst wenn nach Expertenschätzungen etwa 15 % der Bewertungen gar nicht von echten Gästen stammen, sondern von bezahlten Bloggern, bleiben immer noch 85 % reale Meinungen übrig. Lesen Sie die Texte kritisch – manches steht auch zwischen den Zeilen, zum Beispiel wenn jemand einfach nicht zugeben möchte, bei der Buchung hereingefallen zu sein. Prüfen Sie, ob Kritikpunkte mehrfach aufgegriffen werden und für Sie relevant sind. Wer eine bis tief in die Nacht geöffnete, gut ausgestattete Bar erwartet, ist in einem Privathotel vermutlich fehl am Platze. Ein deftiges Berliner Gericht, vom Chef persönlich zubereitet, ist aber durchaus drin.

Mehr zum Thema