Hotel Berlin mit Frühstück

Hotelzimmer inklusive Frühstück in Berlin

Wer morgens nicht gern mit leerem Magen das Haus verlässt, bucht sein Hotel in Berlin mit Frühstück. Selbst in einfachen Häusern, die kein eigenes Restaurant haben, gibt es zumindest ein kleines Frühstücksangebot. Die Preise für ein umfassendes Frühstücksbüffet können allerdings recht üppig ausfallen. Während Budget-Hotels wie etwa die Kette Motel One unter zehn Euro verlangen, steigt der Preis in den Häusern gehobener Klasse auch schon mal über dreißig Euro. Für so viel Geld findet man auch anderswo attraktives und abwechslungsreiches Frühstück.

Hier ein paar Tipps, damit Sie auf nüchternen Magen nicht zu lange suchen müssen.

Kaffee aus der eigenen Rösterei

Übernachten in Berlin

Für Sie ist die Qualität des Kaffees das entscheidende Kriterium bei der Auswahl des Frühstücks? Dann lassen Sie sich von der Graffiti-verzierten Fassade des Mundvoll in Kreuzberg nicht abschrecken. Hier gibt es Spezialitäten aus der eigenen Rösterei Kaffee Kirsche, übrigens auch zum Mitnehmen. Auch das Brot ist selbst gebacken und der Orangensaft zwar nicht aus der eigenen Plantage, aber immerhin frisch gepresst. Veganer werden mit Früchten, gebratenem Gemüse und Püree aus Kichererbsen oder Kürbis ganz sicher satt. Auf der anderen Seite der Spree im benachbarten Stadtteil Friedrichshain bietet Neumanns Café seinen Gästen die Stulle deluxe mit warmem Ziegenkäse und geschmortem Fenchel, natürlich auf frischem Sauerteigbrot. Klassische Gerichte wie Strammer Max, Bauernfrühstück und Marmeladenbrot stehen ebenso auf der Karte wie geschmorter Spinat und Büffelmozzarella mit Seranoschinken und Erbsen. Nördlich des Alexanderplatzes in Prenzlauer Berg hält die Zuckerfee, was sie verspricht. Hier ist alles auf süßes Frühstück zum Beispiel mit Pancakes, Ahornsirup oder heißen Früchten ausgerichtet. Anderen Geschmäckern zeigt die Zuckerfee aber auch ihre herzhafte Seite.

Hotel in Berlin mit Frühstück
1/1

Wer morgens nicht gern mit leerem Magen das Haus verlässt, bucht sein Hotel in Berlin mit Frühstück.

Zum Frühstück in die City West

Die Gegend rund um den Savignyplatz ist nicht nur am Abend ein beliebtes Ausgehviertel. Alle, die ihr Hotel in Berlin nicht mit Frühstück gebucht haben, werden hier schon am Morgen fündig. Frühstück ist übrigens durchaus relativ – während in den Hotels die Frühstückszeit meist um 10 Uhr, am Wochenende vielleicht auch erst um 11 Uhr, endet, kann man in den Cafés auch später noch von der Frühstückskarte bestellen. A Never Ever Ending Love Story wird hoffentlich Ihr Besuch im gleichnamigen Café an der Bleibtreustraße. Vorausgesetzt, Sie mögen rosa, werden Sie sich bei Giacomo und Ritchie garantiert wohlfühlen zwischen den Geschäftspartnern beim morgendlichen Meeting und den Szene-Muttis samt Kinderwagen. Vielleicht treffen Sie sogar Jürgen Vogel am Nachbartisch. A Never Ever Ending Love Story ist übrigens das Schwesterlokal von What do you Fancy Love? in der Knesebeckstraße.

Mehr zum Thema