Hotel Berlin Günstig mit Frühstück

Günstige Hotel-Angebote inklusive Frühstück in Berlin

Gäste aus dem angloamerikanischen Sprachraum suchen, wenn sie ein Hotel in Berlin günstig mit Frühstück buchen möchten, oft nach dem Begriff Bed and Breakfast. Während man bei uns damit meist einfache Privatzimmer meint, steht B&B im Englischen sowohl für diese Unterkunftsform mit einem meist warmen Frühstück, aber auch für Übernachtung mit Frühstück, im Unterschied zu half board und full board für Halb- bzw. Vollpension. Suchen Sie speziell ein Hotel in Berlin, das günstig und mit Frühstück ist, aber auf teuren Schnickschnack verzichtet, achten Sie auf die Bezeichnung Hotel garni. Damit werden international Frühstückshotels ohne abendlichen Restaurantbetrieb bezeichnet.

Mehr als die Hälfte der mehr als fünfhundert Berliner Hotels sind in der Tourismusstatistik so klassifiziert.

Einfache Hotels mit ein oder zwei Sternen

Übernachten in Berlin

Auch in guter, zentraler Lage gibt es wirklich günstige Hotels mit ein oder zwei Sternen. Sie bieten mehr Komfort als ein Bett im Schlafsaal eines Hostels, sind deswegen aber auch teurer. Hostels sind schon unter 20 Euro pro Nacht zu buchen, ein schlichtes Hotel in beliebten Vierteln wie Mitte, Charlottenburg, Kreuzberg oder Friedrichshain dürfte dagegen mindestens knapp 50 Euro kosten. Billiger wird es weiter von der Stadtmitte entfernt oder in Bezirken, die (noch) nicht besonders angesagt sind, aber dank S- und U-Bahn trotzdem eine hervorragende Anbindung zur Stadtmitte und den anderen touristischen Attraktionen haben. In der untersten Preiskategorie muss man auf ein eigenes Bad und WC verzichten, im Zimmer gibt es dann nur ein einfaches Waschbecken. Ein Grund dafür ist, dass Hotels häufig in ehemaligen Wohnhäusern eingerichtet wurden. Auch bei der ursprünglichen Nutzung hat nicht jedes Zimmer sein eigenes Bad gehabt, und eine umfassende Erweiterung der sanitären Anlagen war beim Umbau und später im Unterhalt zu teuer.

Hotel in Berlin, das günstig ist (mit Frühstück)
1/1

Auch in guter, zentraler Lage gibt es wirklich günstige Hotels mit ein oder zwei Sternen.

Die breite Mittelklasse

Die beliebteste und deshalb am häufigsten vertretene Hotelkategorie ist die Qualitätsklasse mit drei Sternen. Sie bieten Komfort und Privatsphäre, ohne das Reisebudget zu sprengen. Wer Messezeiten meidet und nicht direkt am Gendarmenmarkt oder Potsdamer Platz leben muss, erhält hier interessante Angebote. Das Hotelfrühstück ist eine praktische Sache, denn man muss nicht nach dem Aufstehen mit knurrendem Magen auf Nahrungssuche gehen. In aller Regel sind die Büffets reichlich bestückt, dafür aber auch nicht ganz billig. Macht es Ihnen nichts aus, ohne Frühstück das Haus zu verlassen, finden Sie ganz sicher interessante Alternativen. In Kreuzberg isst man im ORA in einer alten Apotheke, Stullen deluxe werden bei Neumanns in Friedrichshain serviert. Veganes Frühstück, in vielen Hotels leider immer noch ein Abenteuer mit wenig Auswahl, gibt es abwechslungsreich bei Geh Veg in Moabit.

Mehr zum Thema