Hotel Berlin Kurfürstendamm

Beste Lage

Dreieinhalb Kilometer zwischen dem Rathenauplatz im Westen und dem Breitscheidplatz am östlichen Ende bieten reichlich Platz für Gastronomie, Shopping und natürlich auch Hotels in Berlin am Kurfürstendamm. Wer es etwas ruhiger mag, schaut sich in den Seitenstraßen um, und findet dort vielleicht sogar eine Unterkunft ein paar Meter entfernt vom Ku’damm zum Schnäppchenpreis.

Auf dem Weg zum Jagdschloss

Übernachten in Berlin

Knapp fünfhundert Jahre ist es her, dass Kurfürst Joachim II. von Brandenburg den Verbindungsdamm zwischen seinem Stadtschloss in Berlin und dem Jagdschloss in Grunewald anlegen ließ. Das Jagdschloss existiert übrigens heute noch, es ist der älteste erhaltene Schlossbau Berlins. Am Ende des heutigen Kurfürstendamms sucht man das Schloss aber vergeblich – es liegt knapp vier Kilometer südlich vom Rathenauplatz am Ufer des Grunewaldsees. Der Name Kurfürstendamm – damalige Version Churfürsten Damm – tauchte aber erst über zweihundert Jahre später auf einer Karte aus dem Jahr 1767 auf. Schaut man heute auf die Hauptverkehrsstraße, fällt die Vorstellung eines Reitwegs vom Beginn der Neuzeit schwer. Reichskanzler Otto von Bismarck war die treibende Kraft hinter dem Ausbau zur Prachtstraße, deren Breite zunächst mit 25 Metern geplant war, die nach seiner Intervention dann aber auf Anweisung des Kabinetts 53 Meter breit wurde.

Angesagte City West

Wer am Kurfürstendamm in Berlin sein Hotel bezieht, kann sich auf eine geballte Ladung Lebensfreude, gutes Essen, interessantes Shopping, Kunst, Kultur und Kuriositäten einstellen. Touristen bevorzugen meist das östliche Ende, wo der Ku’damm in die Tauentzienstraße übergeht. Hier am Breitscheidplatz befindet sich die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, das unter Denkmalschutz stehende Europa Center und gleich gegenüber das Bikini Berlin, ein ebenfalls denkmalgeschütztes Gebäude-Ensemble mit dem Kino Zoo Palast, einem großen und einem kleinen Hochhaus, dem Parkhaus am Aquarium und nicht zuletzt dem namensgebenden Bikinihaus, heute Heimat der weltweit ersten Concept Shopping Mall, und des 7.000 m² großen Bikini Berlin Shopping Gardens, einer frei zugänglichen Dachterrasse mit tollem Blick in den Zoo. Sehenswert auch das Kranzler Eck, eine eigenwillige Kreation des Star-Architekten Helmut Jahn. Die Verwandtschaft mit dem Sony Center, das ebenfalls von dem Chicagoer Büro Murphy/Jahn entworfen wurde, ist unverkennbar. Das Café in der markanten Rotunde, Nachfolger der 1932 eröffneten Konditorei Kranzler, ist seit Ende 2016 wieder geöffnet. Am Joachimsthaler Platz lohnt ein Blick nach oben: Überwacht hier die Polizei den Verkehr? Nein, die gläserne Verkehrskanzel ist schon seit 1962 außer Betrieb. Von hier wurden die Ampeln per Hand geschaltet. Das einmalige Relikt einer Verkehrsplanung aus den 1950er Jahren bleibt als Denkmal erhalten.

Beste Lage für Business- und Konferenzhotels

Auch Geschäftsgäste mögen die Hotels Berlin Kurfürstendamm. Das westliche Ende im Stadtteil Halensee liegt praktisch vor den Toren der Messe und direkt an der Verknüpfung der A 115 mit der Stadtautobahn A 100. Das Westkreuz, Verknüpfungspunkt von Ringbahn und Stadtbahn, bringt den schnellen Anschluss per S-Bahn zu anderen Bezirken. Die Stadtbahn verläuft mit ein wenig Abstand ab dem Westkreuz praktisch parallel zum Kurfürstendamm und bedient hier die Stationen Charlottenburg, Savignyplatz und den Bahnhof Zoologischer Garten.

Mehr zum Thema