Unterkunft Berlin

Unterkünfte in Berlin: Hotels, Pensionen & mehr

Eine preiswerte Unterkunft in Berlin zu finden, ist gar nicht so einfach. 12 Millionen Gäste jährlich haben, um den unvergessenen Schlager von Marlene Dietrich zu zitieren, einen Koffer in Berlin und bringen es auf 30 Millionen Übernachtungen. Das Angebot an Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen ist zwar mit 135.000 offiziell gemeldeten Betten groß, aber ruhige Zeiten gibt es in der Hauptstadt nicht. Während der Ferien stürmen die Touristen die Stadt, ansonsten sind die Hotelzimmer in Berlin belegt von den Gästen unzähliger Kongresse, Messen, kultureller und sportlicher Veranstaltungen.

So ergänzen Privatzimmer, die über Internet-Börsen vermittelt werden und in keiner amtlichen Statistik auftauchen, das Angebot immer stärker.

Die richtige Lage wählen

Übernachten in Berlin

Ihre Unterkunft in Berlin sollte vor allem die passende Lage für Ihr Programm in der Stadt haben. Aber ein in der Stadtmitte gelegenes Hotel ist deutlich teurer als ein Gasthof ein wenig außerhalb. Unser Tipp: Ziehen Sie nicht nur zentrale Unterkünfte in Betracht, sondern achten Sie auch auf die Verkehrsanbindung. Berlin hat ein hervorragendes Nahverkehrsnetz. Mit einem Hotel nahe einer S-Bahn- oder U-Bahn-Station brauchen Sie sich um ihre Mobilität vor Ort keine Sorgen zu machen. Züge und Busse fahren bis spät in die Nacht.

Unterkunft in Berlin
1/1

Ihre Unterkunft in Berlin sollte vor allem die passende Lage für Ihr Programm haben.

Sind Sie mit der Bahn unterwegs, müssen Sie nicht am Hauptbahnhof übernachten. Viele Fernzüge halten auch in Berlin Spandau und am Ostbahnhof. Auch Pkw-Fahrer freuen sich, wenn sie sich nicht durch den innerstädtischen Verkehr kämpfen müssen. Ein Hotel im Umland ist mit weniger Stress zu erreichen und spart neben Nerven und Übernachtungsgeld auch hohe Parkgebühren in der City.

Nutzen Sie einen Hotelvergleich für Berlin im Internet, schauen Sie auf die Kartenansicht. Hier finden Sie die Angebote in einem Stadtplan markiert, und Sie sehen sofort, welche Lagen für Sie geeignet sind. Steht neben Berlin zum Beispiel auch Potsdam mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten auf Ihrem Plan, wählen Sie eine Unterkunft in Berlin Charlottenburg, also im Westen der Stadt. Die Anreise nach Potsdam wird so deutlich kürzer.

Es muss nicht immer ein Hotel sein

Ein Hotel ist bequem, vor allem, weil man sich nicht um das Frühstück kümmern muss und nach dem Morgenkaffee gleich aufbrechen kann. Aber dieser Service will bezahlt sein. Junge Leute, die weniger Ansprüche an ihren Komfort haben, können unter fünf Jugendherbergen in Berlin und Potsdam sowie weiteren Jugendgästehäusern und Hostels wählen. Apartments und Privatzimmer sind in Berlin ebenfalls eine echte Alternative, denn selbst wenn Sie nicht für das Frühstück einkaufen möchten, finden Sie zahlreiche kleine Cafés und Imbisse, in denen man nicht nur lecker essen kann, sondern gleich ein wenig Kontakt knüpft, wenn man möchte.

Haben Sie schon einmal über einen Campingurlaub in Berlin nachgedacht? Camping in der Großstadt klingt zunächst wie ein Widerspruch, aber Berlin hat riesige Grünflächen und elf Campingplätze mit 4.600 Schlafgelegenheiten, hochgerechnet aus der Kapazität eines normalen Wohnwagens oder Wohnmobils. Viele der Caravan- und Zeltplätze sind ganzjährig geöffnet und bieten durch die Nähe zu den Berliner Seen, allen voran der Wannsee, einen hohen Mehrwert für die Freizeitgestaltung. Und wer einmal etwas ganz Kurioses erleben will, der macht in Berlin Indoor-Camping. Dafür brauchen Sie nicht mal einen eigenen Wohnwagen, denn der steht schon in der Halle für Sie bereit.

Mehr zum Thema