Intercityhotel Berlin

Die drei IntercityHotels in Berlin

Gleich drei Mal ist das IntercityHotel in Berlin vertreten: am Hauptbahnhof, am Ostbahnhof sowie am neuen Flughafen Berlin Brandenburg. Der Name IntercityHotel ist nicht zufällig von der Zuggattung im Fernverkehr der Deutschen Bahn abgeleitet. Die IntercityHotel GmbH wurde 1987 – noch zu Bundesbahn-Zeiten und vor Aufnahme des ICE-Verkehrs – von der DB gegründet. Zielgruppe der mehr als vierzig Hotels, fast ausschließlich in Deutschland, sind Städtetouristen und Geschäftsreisende, die eine Unterkunft der gehobenen Mittelklasse in Bahnhofsnähe bevorzugen. Die IntercityHotels sind durchweg mit Räumlichkeiten für Tagungen ausgestattet.

City-Ticket inklusive

Übernachten in Berlin

Ein besonderes Merkmal der IntercityHotels ist neben der günstigen Lage für Bahnreisende auch das Nahverkehrsticket, das im Übernachtungspreis bereits enthalten ist. Das FreeCityTicket spart bares Geld, ist bequem, umweltfreundlich und vor allem im Berlin auch noch besonders schnell. „Nur wer zu viel Zeit hat, fährt Auto“, sagen die Berliner mit Blick auf die Innenstadt und die Stadtautobahn A 100, die am Freitagnachmittag Berlins größter Parkplatz ist. Die Gratis-Karte gilt für den gesamten Aufenthalt einschließlich des kompletten An- und Abreisetages. Mit dem Nahverkehr sind die Gäste der IntercityHotels Berlin rund um die Uhr mobil. S-Bahnen verkehren tagsüber in so dichtem Takt, dass ein Blick auf den Fahrplan meist überflüssig ist. Das Konzept der Ringbahn, die im und gegen den Uhrzeigersinn befahren wird, und der Stadtbahn, die in West-Ost-Richtung und umgekehrt verkehrt, ist schnell durchschaut. U-Bahnen, Busse und im ehemaligen Ostteil der Stadt auch Straßenbahnen ergänzen das Netz. Nachtschwärmer finden zudem spezielle Nachtbuslinien. Unser Tipp: Wenn Sie es nicht eilig haben, probieren Sie die Buslinien 100 und 200 zwischen Bahnhof Zoo und Alexanderplatz. Die Linienwege der typischen Berliner Doppeldecker sind so konzipiert, dass die wichtigsten Sehenswürdigkeiten am Weg liegen. Mit dem FreeCityTicket lassen sich die Busse genauso nutzen wie die Hop-on Hop-off Stadtrundfahrten.

Intercityhotel in Berlin
1/1

Gleich drei Mal ist das IntercityHotel in Berlin vertreten.

Hotel am größten Turmbahnhof Europas

Das IntercityHotel Berlin Hauptbahnhof bedient ein Potenzial von rund 300.000 Reisenden und Besuchern, die den neu errichteten Bahnhof täglich frequentieren. Auf den großen Freiflächen an der ehemaligen Sektorengrenze muss Berlin noch zusammenwachsen – der Bahnhof, ein gigantisches Kreuzungsbauwerk auf mehreren Ebenen für die Gleise in Nord-Süd- bzw. West-Ost-Richtung, ist eine wichtige Voraussetzung. Die Nähe zum Regierungsviertel und den Touristenattraktionen des Stadtteils Mitte sprechen zusätzlich für diese Standortwahl. Auch das IntercityHotel Berlin Ostbahnhof ist verkehrsgünstig gelegen. Der alte Hauptbahnhof von Ost-Berlin hat – anders als der westliche Verkehrsknoten Berlin Zoologischer Garten nach der Inbetriebnahme des neuen Hauptbahnhofs seinen Fernverkehr behalten. Der Alexanderplatz und das wieder aufgebaute historische Nikolaiviertel sind eine S-Bahn-Haltestelle entfernt und auch fußläufig gut erreichbar. Selbst das IntercityHotel am Flughafen Berlin Brandenburg (BER) steht wegen der Verzögerungen beim Bau des Hauptstadtflughafens nicht leer auf der grünen Wiese. Da sich BER und der bisherige Airport Schönefeld das Gelände teilen, findet das Flughafenhotel bereits jetzt seine Gäste. Wie für ein IntercityHotel üblich, ist die nächste S-Bahn nur ein paar Gehminuten entfernt.

Mehr zum Thema