Komfort Hotel Berlin

Komforthotel Berlin

Ein Komfort Hotel in Berlin sollte es schon sein, um die Ferien in einer der pulsierenden Metropolen Europas richtig zu genießen. Ein Hotelstern mehr muss aber kein großes Loch in die Reisekasse reißen. Mit ein wenig vorausschauender Planung und den richtigen Buchungstricks wird der Berlin-Urlaub zu einer durchaus bezahlbaren Angelegenheit.

Darum sollten Sie ein gutes Hotel wählen

Übernachten in Berlin

Knapp achthundert Beherbergungsbetriebe werben in Berlin um die Gäste, die es immerhin auf mehr als dreißig Millionen Übernachtungen im Jahr bringen. Von der einfachen Pension und dem Hostel bis zum Luxushotel für Staatsgäste sind alle Kategorien vertreten. Warum viel Geld für ein Zimmer ausgeben, wenn Sie es doch nur zum Schlafen nutzen? Nun, ein gewisser Qualitätsstandard sollte es trotzdem sein. Eine umfassende Ausstattung, zum Beispiel mit Haartrockner, reduziert das Gepäck, das Sie mitnehmen müssen. Berlin hat Festlandklima. Ohne den Einfluss von Meeresluft kann es im Sommer ziemlich heiß werden, besonders in der Innenstadt. Vertragen Sie dicke Luft im Schlafzimmer nicht besonders gut, ist ein klimatisiertes Komforthotel in Berlin ein Muss. Und nach einem schönen Frühstück lässt sich das Abenteuer Berlin gleich mit voller Kraft und guter Laune angehen.

Komfort-Hotel in Berlin
1/1

Knapp achthundert Beherbergungsbetriebe werben in Berlin um die Gäste, die es immerhin auf mehr als dreißig Millionen Übernachtungen im Jahr bringen.

Messezeiten besser meiden

Kompromisse können Sie dagegen bei der Lage Ihres Komfort Hotels in Berlin eingehen. Eine Unterkunft direkt am Gendarmenmarkt oder Potsdamer Platz ist prima, wenn Sie in die Innenstadt möchten. Für einen Ausflug zum Müggelsee oder zu den Potsdamer Schlössern ist das Innenstadt-Hotel dagegen nicht besser als jedes andere. Ein Hotel in den Randbezirken macht den Weg zu solchen Zielen vielleicht sogar einfacher, weil Sie nicht erst quer durch die Stadt müssen. Der S-Bahn-Ring wird in dichtem Takt befahren, im Uhrzeigersinn und auch entgegengesetzt. An den Stationen Westkreuz und Ostkreuz gibt es Umsteigemöglichkeiten auf die Stadtbahn. Mit diesem leicht verständlichen Netz ist jedes Ziel unkompliziert erreichbar. Wer also mehr sehen will als die bekannten Attraktionen im Stadtzentrum, spart mit einem Hotel ein wenig außerhalb, aber in günstiger Lage zur S-Bahn, viel Geld und Zeit. Sehen Sie bei Ihrer Suche trotzdem hohe Preise oder bekommen vielleicht gar kein Zimmer mehr, werfen Sie einen Blick in den Messekalender. Während der Großveranstaltungen sind viele Hotels ausgebucht oder erheben kräftige Preisaufschläge. Manchmal reicht schon eine Verschiebung um ein paar Tage, um die Messeraten zu umgehen. Im Schnitt sind die Berliner Hotels nämlich nur zu etwa 60 % ausgebucht.

Eine Buchung auch direkt beim Hotel anfragen

Angesichts dutzender bekannter Reiseportale im Internet ist die Möglichkeit, eine Übernachtung online oder telefonisch direkt beim Hotel zu buchen, fast in Vergessenheit geraten. Dabei ist sie durchaus attraktiv. Lassen Sie sich nicht von angeblichen Bestpreis-Garantien blenden – diese sind nach aktueller Rechtsprechung unzulässig. Niemand kann einem Komforthotel in Berlin verbieten, Preisvorteile an seine Gäste weiterzugeben, wenn es die von den Buchungsportalen verlangte Provision einspart.

Mehr zum Thema