Berlins Top-Hotels

Beste Hotels in Berlin

Die meisten Menschen, die beste Hotels in Berlin suchen, werden im ersten Moment sicher an das berühmte Hotel Adlon Berlin, heute Adlon Kempinski, am Brandenburger Tor denken. Hatten Hotels früher nur den Charakter einer zweckmäßigen Übernachtung, war das Adlon schon zu Anfang des 20. Jahrhunderts geprägt von dem Wunsch der Oberschicht, in Ballsälen zu feiern statt auf entlegenen Landsitzen. Selbst der Kaiser residierte im Winter lieber hier als im zugigen, schlecht beheizten Schloss.

Sterne auch nach Selbsteinschätzung

Auch der 1997 eröffnete Neubau im historischen Stil glänzt mit luxuriöser Ausstattung und bestem Service. Das Adlon Kempinski gehört der Gruppe The Leading Hotels of the World an und zählt zu den umsatzstärksten Häusern in Deutschland. Es darf sich mit fünf offiziell vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA verliehenen Sternen schmücken. Diese Kategorie teilt es sich in Berlin mit acht weiteren Luxushotels: Regent, The Ritz-Carlton, das Grand Hyatt, die beiden Sofitel-Häuser am Kurfürstendamm und am Gendarmenmarkt, das Hotel de Rome, The Mandala und etwas außerhalb das Schlosshotel im Grunewald. Nach einer Studie aus dem Jahr 2008, die im Auftrag des Forbes Magazine durchgeführt wurde, gelten das Adlon Kempinski, The Ritz-Carlton und das Regent als Grand Hotels – allerdings eine subjektive Einschätzung, zumal Grand Hotel kein geschützter Begriff ist. Viele weitere Hotels verzichten freiwillig auf die DEHOGA-Sterne, darunter auch sehr große Namen wie Steigenberger, Marriott, Radisson Blu und Swissôtel. Sie werden in den Hotel-Übersichten unter der Kategorie „fünf Sterne nach Selbsteinschätzung“ geführt. Ausstattung Service müssen deshalb aber nicht schlechter sein.

Tolle Hotels auch ohne Sterne

Für manche Besucher sind Berlins beste Hotels aber gar nicht in der Fünf-Sterne-Klasse zu suchen. Um nur ein Beispiel herauszugreifen: Das Hotel Q! in der City West an der Knesebeckstraße wird zwar in den Buchungsportalen mit nur vier Sternen geführt, gilt aber unter Prominenten als Geheimtipp. Angelina Jolie, Brad Pitt, Jodie Foster und Jennifer Lopez waren in diesem äußerlich unscheinbaren Design-Hotel bereits zu Gast. Dreißig verschiedene asiatische Massagen kann man ebenso buchen wie traditionelle japanische Waschungen und Entspannung im Sandraum. Das Wellness-Angebot kontrastiert reizvoll mit der futuristischen Gestaltung der Räume durch das renommierte Architekturbüro GRAFT.

Wellness an der Havel

Wer die besten Hotels in Berlin nach ihrem Wellness-Angebot aussucht, sollte sich das centrovital in Spandau ansehen. Das Haus ist spezialisiert auf Gesichts- und Körperbehandlungen mit Kosmetikprodukten auf Algenbasis, bietet aber auch ansonsten eine Menge in Richtung Sport, Gesundheit und Wohlfühl-Urlaub. Gleich unterhalb der Dachterrasse erweitert sich die Havel zum Spandauer See, wo auch Zitadelle und Altstadt von Spandau zu finden sind – lernen Sie hier eine ganz andere Seite von Berlin kennen.

Julia Grunwald

Julia Grunwald war selbst lange Jahre Berlinerin, lebt aber mittlerweile seit einigen Jahren in London. Da sie häufig geschäftlich in ihrer alten Heimat ist, hat die Hobby-Hoteltesterin die Gelegenheit, zahlreiche Unterkünfte in Berlin unter die Lupe zu nehmen. Für berlin-hotelverzeichnis.de bloggt sie über Ihre Erfahrungen.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.