Nichtraucherhotel Berlin

Nichtraucherhotels in Berlin

Ein Nichtraucherhotel in Berlin zu finden, ist keine Kunst – Raucher müssen dagegen deutlich länger suchen. Dabei geht es den Hotels wohl nicht in erster Linie um die Gesundheit ihrer Gäste, sondern um die Kosten, die Raucherzimmer verursachen, und hoffentlich auch um die Sicherheit der Übernachtenden. Raucherzimmer sind die absolute Ausnahme Seit 2008 hat Berlin ein Landesgesetz zum Nichtraucherschutz. Anders als die Gastronomie sind Hotels nicht generell verpflichtet, rauchfrei zu sein. Allerdings sind die Vorschriften für Rauchmelder in Hotelzimmern bzw.

für die Ausstattung des Hauses mit einer Brandmeldeanlage recht komplex. Spätestens ab einer Größe von sechzig Gästebetten ist die Überwachung der Flure erforderlich. Für kleinere Betriebe sind vernetzte Funkmelder in den Zimmern eine ideale Lösung. Da diese auch auf Zigarettenrauch reagieren könnten, ist ein Rauchverbot in den Zimmern praktisch unumgänglich. Abgesehen vom Brandschutz geht es aber auch um die Zufriedenheit der nicht rauchenden Gäste. Ein Zimmer, in dem zuvor geraucht wurde, ist an einen Nichtraucher kaum zu vermieten – der Geruch hält sich, und da reicht auch kein Raumspray. Häufigere Renovierungen verteuern den Betrieb von Raucherzimmern.

Raucher sind erfinderisch

Übernachten in Berlin

Wegen des weit überwiegenden Angebots an Nichtraucherhotels in Berlin werden Raucher durchaus kreativ, wenn es um die Befriedigung ihrer Sucht geht. Wer kleidet sich schon gern für eine Zigarette vor dem Zubettgehen wieder an und geht einige Stockwerke hinab, um bei schlechtem Wetter vor der Türe zu stehen? Die Versuchung, bei weit geöffnetem Fenster zu rauchen, ist groß. Die Zigarette wird im Wasserglas gelöscht und die Kippe in der Toilette entsorgt, um keine verräterischen Spuren zu hinterlassen. Immerhin drohen die Hotels mit hohen Sondergebühren, wenn jemand beim Rauchen im Nichtraucher-Zimmer erwischt wird. Ist es für ein offenes Fenster zu kalt, wird zum Austricksen der Rauchmelder Wasserdampf aus der Dusche genutzt, der den Rauch einfängt. Schlimmer, unter Umständen lebensgefährlich auch für andere Gäste, ist das Abdecken der Rauchmelder mit einer Duschhaube, die sich meist im Bad findet. Wer mit der Zigarette einschläft und einen Brand auslöst, verhindert mit dem abgedichteten Warnmelder einen rettenden Alarm.

Nichtraucherhotel in Berlin
1/1

Seit 2008 hat Berlin ein Landesgesetz zum Nichtraucherschutz.

Besser vorher fragen

Auch wenn es etwas mühsam ist – fragen Sie als Raucher besser vorher, welche Möglichkeiten das Hotel für Ihre Leidenschaft bietet. Ein Nichtraucherhotel in Berlin ist leicht erkennbar, denn auf der Webseite gibt es meist einen entsprechenden Hinweis oder, besonders bei Hotelketten, eine klare Non-Smoking-Policy. Überlegen Sie, ob Sie wirklich ein Hotel buchen möchten, das Ihnen vorher schon zu verstehen gibt, dass Raucher nicht willkommen sind. Ihre Urlaubsfreude wird darunter leiden. Vielleicht finden Sie einen Betrieb mit angepassten Regeln, zum Beispiel einer Raucherlaubnis auf dem Balkon oder mit Raucherräumen auf den Etagen. In kleineren Pensionen ist der Weg zur Raucherterrasse zudem kürzer als in einem großen Hotelkomplex.

Mehr zum Thema