Berlin Hotel Billig

Gute & billige Hotels in der Hauptstadt

Hauptstadturlaub muss nicht exorbitant teuer sein. In Berlin ein Hotel billig zu buchen, ist nicht nur eine Frage der Ansprüche an die Übernachtung, sondern auch der richtigen Reiseplanung. Da die Stadt bei jungen Leuten mit schmalem Budget sehr beliebt ist, gibt es genug Platz in Hostels oder Privatzimmern. Aber auch Reisende, die Wert auf etwas Komfort und ein eigenes Bad legen, werden fündig.

Zweckentfremdungsverbot für Wohnraum

Übernachten in Berlin

Von den rund achthundert Berliner Beherbergungsbetrieben liegt etwa die Hälfte in den touristisch attraktiven Bezirken Mitte und Charlottenburg-Wilmersdorf. Oft sind ehemalige große Mietshäuser einschließlich der Hinterhäuser zu Hotels umgebaut worden. Die Anlagen sind allein schon wegen der grünen Innenhöfe sehr schön. Ist der Umbau so erfolgt, dass sich – entsprechen der früheren Wohnungen – mehrere Zimmer ein Bad teilen, sind diese typischen Berliner Hotels billig zu haben. Das Angebot an Ferienwohnungen ist etwas zurückgegangen, nachdem der Senat ein umfassendes Zweckentfremdungsverbot erlassen hat. Airbnb und ähnliche Plattformen im Internet verleiteten dazu, reguläre Wohnungen zum Mehrfachen einer normalen Miete Touristen anzubieten. In einigen Stadtquartieren wurde der Wohnraummangel dadurch so eklatant, dass sich die Politik zum Durchgreifen entschlossen hat. Dennoch gibt es nach wie vor ein umfassendes und auch bedenkenlos legal nutzbares Angebot für Selbstversorger, auch in sehr zentraler Lage.

Berlin: Hotel das billig ist
1/1

Hauptstadturlaub muss nicht exorbitant teuer sein.

Mit der S-Bahn in die City

Aber müssen es immer Gendarmenmarkt und Kurfürstendamm sein? Hier und auch in den aufstrebenden Ortsteilen wie Friedrichshain mit seinem Mammut-Bauprogramm Mediaspree siedeln sich Hotels mit vielen Sternen und hohen Preisen an. Denselben Komfort gibt es etwas außerhalb deutlich billiger. Entweder entscheiden Sie sich für einen immer noch zentral gelegenen Stadtteil, der weniger Aufmerksamkeit genießt, wie etwa der Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Oder Sie lassen sich auf das Abenteuer ein, auch einmal weit außerhalb in Spandau oder Köpenick zu wohnen und Berlin von einer ganz anderen, fast schon ländlichen Seite kennenzulernen. Egal, auf welches Hotel Ihre Wahl fällt, S- und U-Bahn bringen Sie auch in den Abendstunden sicher in die City und wieder zurück. Der Bahnhof Friedrichstraße, an dem die von West nach Ost verlaufende Stadtbahn auf die Nord-Süd-Strecke zwischen Gesundbrunnen und dem Südkreuz trifft, hat nach dem Ende der Teilung Berlins ebenso zentrale Bedeutung zurückgewonnen wie der Alexanderplatz, einst einer der verkehrsreichsten Plätze Europas.

Reiseplanung mit dem Messekalender

Schauen Sie für Ihre Reiseplanung auch in den Messe- und Veranstaltungskalender. Im Jahresmittel sind die Hotels in Berlin zwar nur zu etwa 60 % ausgelastet, aber zu bestimmten Zeiten wie etwa der Funkausstellung kann es schon einmal eng werden. Dann steigen auch die Preise. Ein paar Tage Verschiebung können die Reisekasse um etliche hundert Euro entlasten.

Mehr zum Thema