Wohnungsverkäufe Berlin

Ferienwohnungen zum Verkauf in Berlin

Mingazzini über den Rückgang der Wohnungsverkäufe in Berlin. Wohnverkauf in Berlin: Indikator für Stadtentwicklungspolitik? Landkarte der Immobilienpreise in Berlin. Hochwertige Wohnungen in luxuriösen Mehrfamilienhäusern und repräsentativen Stadtvillen in ausgewählten Lagen in Kempen, Düsseldorf, Berlin und Hamburg. Trinkgelder für Mieter, deren Wohnung in eine Eigentumswohnung umgewandelt wird.

Wohnungseigentum in Berlin: Weniger Umsatz trotz niedriger Kosten - Konjunktur

Wohnungseigentum mit einem Gesamtwert von fast 31 Mrd. EUR wechselte im vergangenen Jahr den Besitzer - und die Durchschnittspreise sind in Berlin in den letzten zehn Jahren am höchsten angestiegen. In den 82 befragten Großstädten wurden laut Umfrage rund 135.000 Neubauwohnungen und Altbau-Immobilien veräußert, ebenso viel wie im Vorjahr.

Allerdings ging die Anzahl der Umsätze an drei "Top-Standorten" zurück: Berlin, Koeln und Stutt. Für Accentro-Chef Jakopo Mingazini ist der Absatzrückgang in Berlin ein "deutliches Indiz für eine wachsende Versorgungslücke". Trotzdem wurden in Berlin rund 22.500 Wohneinheiten veräußert, mehr als in jeder anderen in Deutschland. Durchschnittlich zahlen Kaufinteressenten gut 250.000 EUR für eine Berliner Wohnraum.

Dies ist im bundesdeutschen Durchschnitt nicht viel: In Stuttgart, München, Ulm, Mannheim, Stuttgart und München sowie in neun weiteren Großstädten kostet eine Immobilie mehr. Nach Angaben des Privatisierers erwerben jedoch nur wenige Berlins die Selbstnutzung. Bei den Käufern handelt es sich "eher um Investoren aus dem In- als aus dem Ausland", aber die meisten sind "Investoren aus Berlin", die ihre Eigentumswohnung ausleihen werden.

Im Laufe der letzten zehn Jahre hat sich der Verkauf von Wohneigentum auf 5,64 Mrd. EUR pro Jahr fast verdreifacht. 2. Seine Akzeptanz rechtfertigte er mit dem über die Jahre hinweg stark zunehmenden Zustrom und der wachsenden Einwohnerzahl der Stadt. Die Unternehmerin gab jedoch zu, dass sich Wohnimmobilien gerade erst bezahlt gemacht haben:

Wohnungsverkauf in Berlin nimmt weiter zu

Nirgendwo sonst in der Bundesrepublik werden so viele Apartments angeboten wie in Berlin - Tendenz steigend. Nach Angaben des Immobiliendienstleisters Acentro wurden im vergangenen Jahr mehr als 22.500 Einheiten und damit mehr als 1.400 mehr als im Jahr 2011 veräußert. acentro wertete die Angaben der Fachausschüsse der 82 großen Städten Deutschlands für den Wohnimmobilienbericht aus. Neben Berlin verzeichnete nur die Region um den Standort Berlin eine Umsatzsteigerung.

Auch in anderen Großstädten wie z. B. Stuttgart/Baden, Bremen, Hamburg, Koeln und Muenchen waren die Werte rückläufig, in Duesseldorf gar um mehr als 22 Prozentpunkte. Die Umsätze in der Landeshauptstadt stiegen ebenfalls um 12,5 Prozentpunkte und beliefen sich im vergangenen Jahr auf 3,6 Mrd. EUR. Berlin liegt damit an der Spitze von München:

Hier wurde ein Umsatzvolumen von 3,8 Mrd. EUR ausgewiesen.

Mehr zum Thema