Wilmersdorfer Str Berlin

Wilhelmsdorfer Straße Berlin

Ab Ende November findet jedes Jahr der Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone der Wilmersdorfer Straße statt. Die Wilmersdorfer Str., Wilmersdorfer Str., Berlin auf der Karte. Von dort aus nehmen Sie die Ausfahrt Richtung Wilmersdorfer Straße.

Lehrtätigkeit an der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Am besten parken Sie auf dem Parkplatz des Kantcenters, Eingang Krummestraße.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten">/a> | | | Quellcode bearbeiten]>

Zuerst hieß der ehemalige Feldwanderweg Kleine Spreestraße, bevor er 1794 in Wilmersdorfischer Weg und vor 1824 in Wilmersdorfer Strasse umfirmiert wurde. Der Name kommt daher, dass dieser Weg - von Charlottenburg aus gesehen - die unmittelbare Anbindung an Wilmersdorf war. Jh. wurde nur der nordöstlichste Teil des Pfades innerhalb der damals unabhängigen Großstadt Charlottenburg mit Wohnhäusern gebaut.

Damals wurde auch der Ausbau über die Otto-Suhr-Allee hinaus bis zur Wilmersdorfer Strasse gezählt, bevor dieser Teilabschnitt 1928 in die Eosanderstrasse aufgenommen wurde. Jahrhundert, nachdem mit der Inbetriebnahme des Bahnhofes Charlottenburg 1882 eine direkte Bahnverbindung existierte. 1906 wurde die U-Bahn-Linie Berlin-Charlottenburg zum Hauptbahnhof Berlin-Wagner-Platz eingeweiht, der sich in der unmittelbaren Nachbarschaft der Anschlussstelle Wilmersdorfer / Berliner Strasse (später Otto-Suhr-Allee) befindet.

Die Nebenbahn gab im Frühling 1978 dem Ausbau der U7 über den fehrbellinischen Marktplatz hinaus nach, der zwischen den Stationen Aachener Bahnhof, Wilmersdorfer Strasse (nicht weit vom S-Bahnhof Charlottenburg) und Bismarckstrasse verlief, wo eine Umsteigestation zur U1 (heute U2) erbaut wurde, bevor sie zur U-Bahn Station RichardWagnerPlatz in der Zillestraße abbiegt.

Wilmersdorfer Strasse war damals die erste Fussgängerzone Berlins und ist nach Alexanderplatz, Schloßstraße in Steglitz und Tauentzienstraße immer noch eine der meistbesuchten Einkaufsstrassen der Innenstadt. Das fünfstöckige Karstadt Warenhaus in einem Haus, in dem seit 1906 die Kaufhäuser Graff und Heyn und später die Firma Hermann G. K. Hertie untergebracht sind, liegt in der Fussgängerzone.

Die Wilmersdorfer Arkaden, die am Samstag, den 27. August 2007 in Betrieb genommen wurden und 120 Läden, Buchläden, Arztpraxen und Praxen umfassen, starteten im Frühjahr 2006. Im Süden der S-Bahn-Brücke befinden sich der Hindmithplatz und St.-Georg-Brunnen an der Ecke Mommsenstraße. Auf der Westseite der Wilmersdorfer Strasse dominieren Sexshops, auf der Ostseite wechseln sich Gastronomie und Mode ab.

Der Weg führt bis zum Kurfürstendamm am Adenauer Platz. Der Arbeitskreis Wilmersdorfer Strasse e. V. engagiert sich für die Promotion der Meile. Der Schnittpunkt von Wilmersdorfer und Häubachstraße ist einer der stadtgeschichtlich interessanten Knotenpunkte Berlins. Mit den Eckgebäuden wird die Entstehungsgeschichte der Charlottenburger Innenstadt dokumentiert.

Auf kleinstem Raum sind hier Bauten aus den unterschiedlichen architektonisch-historischen Zeiten zusammengetragen. Die vier Eckhäuser reflektieren verschiedene Gebäudeformen, wodurch die Häuser im Zuge der Sanierung in oft aufwändiger Detailarbeit restauriert werden konnten. Ältestes Bauwerk ist das einstöckige Winkelhaus in der Haubachstraße 13 / Wilmersdorfer Str. 18 Es stammt aus der Zeit vor 1823 und korrespondiert mit den Originalbauten um 1705 Das Bauwerk ist ein Musterbeispiel für die alten, einstöckigen Bauernhäuser.

Die Wilmersdorfer Strasse 18 wurde 1865 gebaut, die Haubachstrasse 15 1880. Der Gebäudekomplex an der gegenüber liegenden Hausecke Häubachstraße 14 / Wilmersdorfer Str.17 stammt in seiner ersten Version um 1730 Das Originalgebäude war ein traditionsreiches Bauernhaus. Die beiden anderen Eckhäuser Wilmersdorfer Str. 156 / Haubachstr. 11 von 1877 und Wilmersdorfer Str. 157 / Haubachstr. 12 von 1902 sind als Repräsentanten der letzten Phasen der Bebauung zu betrachten.

Die erste von 1877 ist ein vierstöckiges Reinigungsgebäude. Nur an der Hausseite der Haubachstrasse blieb die originale Stuckatur der Fassaden bestehen, während die Wilmersdorfer Strasse abgeklopft und mit Ritzputz verputzt wurde. Im Jahr 1985 wurde die komplette Außenfassade saniert und der Platz an der Wilmersdorfer Strasse inklusive Eckrisalit restauriert.

Die Wilmersdorfer Str. 157 / Haubachstr. 12 ist ein fünfgeschossiges Eckgebäude. Anschrift des Scharfrichters in Berlin und Charlottenburg, Julius Kräutz war die Wilmersdorfer Strasse 13. Nahezu jeder kennt den Henker in Berlin in den Gründungsjahren beim Namen. 2. In Charlottenburg und Spandau leitete er Knackereien. Um so umstrittener war der sensationelle Roman Der Henker von Berlin, der 1889 mit 250.000 Stück zum Verkaufsschlager wurde.

Die Wilmersdorfer Strasse in Charlottenburg. Berlins 2013. Kleine Spareestraße. Der Wilmersdorfische Weg.

Mehr zum Thema