Wein Georgien

Weine aus Georgien

Der Wein in Georgien ist ein Seelengetränk. Der Weinkult ist nirgendwo so verbreitet wie in Georgien, wo sogar die Grabsteine der Nationalhelden in Form von Reben und Trauben vorliegen. Der Wein in Georgien ist mehr als nur ein Luxus oder ein Getränk. Wein spielt eine wichtige Rolle bei den rituellen Aktivitäten in der Kirche. Diejenigen, die sich in Georgien begrüßen, fragen nicht: "Wie geht es dir?

Ältere Schulen

Der Weinanbau in Georgien ist eine Erfindung der Menschen - vor 6.000 Jahren. Ein Fläschchen Wein hat ein Fassungsvermögen von 750 Millilitern, er beinhaltet zwischen 9 und 15 Prozentpunkten Wein, der auf dem Label abgelesen werden kann. Der Wein beinhaltet Gerbstoffe, Phänomene, Saccharine und Hefe, die mit der Laser-induzierten Plasma-Spektroskopie und der Massenspektrometrie gemessen werden können.

Es gibt noch etwas anderes im Wein aus Georgien. Sie können es weder lesen noch messen: Tausende von Jahren Vergangenheit, jahrhundertelange politische Auseinandersetzungen, ein Schluck Glauben an Gott und ein großer Verlust an Liebe zu Hause. Wenn man den Wein aus Georgien kennen lernen will, muss man ein Gläschen austrinken.

Georgien - Tour der Kulturen und Gourmets |Wein.de

Vor einem Jahr nannte der Sender neun Gründe", warum Menschen Georgien besuchen müssen" und bezeichnete Georgien als eines der heißesten neuen Reiseziele Europas". In der Tat ist Georgien ein sehr interessantes Ausflugsziel. Zum Kennenlernen dieses unbekannten und äußerst interessanten Landes, seiner Kulturen, seiner Weinsorten und seiner Weinbauern nimmt Weinkellner Armin H. Müller seine Besucher von Dienstags 10. bis Montags 16. Oktober 2017 mit auf diese Gourmet-Kultur- und Weintour in das Herz der schoensten Weinbaugebiete von Georgien.

Georgien wird als " Weinwiege " mit einer über 8.000 Jahre alten Weinbautradition angesehen. Diese uralte Kultur haben Archeologen bei Grabungen in der georgischen Stadt lmiri entdeckt. Im Neolithikum gab es vor 8.000 Jahren drei Ortschaften, in denen unter anderem Weinbau betrieben wurde. Damit ist Georgien wohl das aelteste Weinland der Erde.

Etwa 530 der 4.000 Traubensorten kommen aus Georgien. In Georgien gibt es natürlich auch in Holzfässern oder Stahltanks gereifte Weinsorten, aber der Wein wird traditionsgemäß in Tonamphoren zubereitet. Diese Tonamphoren - in Georgien als" Qwewris" bezeichnet - sind meist mit Steinen und Tonen geschlossen. Seinen eigenen, naturbelassenen Charakter erhält er in der kalten Masse, die mit einem im Edelstahlbehälter gereiften Wein wenig gemein hat.

Seit 2013 ist die uralte Weinbautradition von Georgien von der UNO als ein sehr wichtiges unantastbares kulturelles Erbe ausgezeichnet worden. Seither ist das globale Bewusstsein für Georgien gewachsen. Seit die Wein-Journalistin alice Féiring vor einem Jahr die georgischen Tropfen auf die Rangliste "Forbes" gesetzt hat, ist die Beachtung dieses kleinen Landes im Osten des Schwarzmeeres deutlich angestiegen.

Dennoch ist Georgien vielen Europäerinnen und Europäern nach wie vor weitestgehend fremd. Dies ist nachvollziehbar, denn ohne Georgier oder Russen kann der einzelne Reisende dieses Gebiet kaum durchqueren. Georgia verführt mit aufregenden, einheimischen Tropfen (Holz, Edelstahl und Naturweine aus der Amphore) und, und, und.... mit einer unvergleichlichen Gastfreundschaft. Ausgiebige Feste mit Freundinnen und Bekannten zu veranstalten und an einem Tisch zu essen, ist ein wichtiges Element der spirituellen Kultur Georgiens.

Während dieser Fahrt genießen Sie die georgianische Gastronomie, die einen verdienten Stellenwert auf dem gastronomischen olympischen Programm hat. Während des so genannten "Supra" bekommen Sie eine Einweisung in die georgianische Tischkultur, ergänzt durch die Begleitung von Frau Tabastmaster. Herr Mueller wurde gefragt, ob jemand, der kein Weinkenner ist und noch nicht sehr gut mit Wein vertraut ist, auf dieser Fahrt nicht überwältigt wird, auch wenn "Profis" anwesend sind.

Es werden die Bereiche und die Weinsorten erläutert, d.h. der Besucher kommt beinahe auf spielerische Weise zu einem fundierten Wissen und wird sicherlich ebenso enthusiastisch sein wie alle anderen Teilnehmenden. Die Reisegruppe fliegt von Dienstags, 10. bis Montags, 16. Okt. 2017 von Zürich/Berlin/Hamburg/Frankfurt/München nach Tbilissi. In den folgenden Tagen bis zum 16. September 2017 können Sie die Weingegend Cachetien und den Caucasus mit dem Bus entdecken und mit vielen unvergeßlichen und reichhaltigen Impressionen heimkehren.

Mehr zum Thema