Soho Berlin

Soho-Berlin

Der Kuhstall Spa im Soho House Berlin verbindet gekonnt kühles Ambiente mit Wohlfühlatmosphäre. Als Berlins legendäres Soho House einen Laden eröffnet, will es sicherlich nicht weniger als eine Lounge für ein internationales Publikum sein. SOHO-HAUS BERLIN - SPA, ZIMMER. Soho House Berlin ist kein Hotel im wahrsten Sinne des Wortes, sondern folgt einem Clubkonzept. Sie finden hier die aktuelle Adresse von SOHO HOUSE BERLIN Fax, Telefonnummer und E-Mail sind ebenfalls verfügbar.

Soho-Haus Berlin

Laut ihm ist Soho-Haus wie eine Kommunikation auf der Website über Skype, aber man kann auch einen Drink im Klub nehmen und sich sein Gegenüber in einem schönen Stuhl über einer schönen Ortschaft ansehen. Denn die Online-Plattform ist die wohl populärste der Welt und veranschaulicht einen Trend: "Moderne Medienbenutzer sind nicht gern allein, sie sammeln gern Freundschaften um sich, am besten viele.

Der so genannte Member-Manager im Soho-Haus in Berlin, sagt, er möchte hier Menschen treffen, mit denen er sich auch gern umgibt, schön, spannend, witzig und wenn man sich auch vernetzen könnte: wundervoll.

Kuhstall Spála at Soho Houses - Health and Beauty at hotelspas.

Der Kuhstall Whirlpool benutzt 100% Bio- und Fairtrade-Kosmetik vom eigenen Label. Eingesetzt werden die Präparate für Gesichts-, Massage-, Maniküre- und Pediküreanwendungen. Saunalandschaft, Schwitzbad und großes Hammam können auch im englischen Club-Stil benutzt werden. Im exklusiven Soho Haus steht das Stallbad, aber auch Nicht-Clubmitglieder haben hier Zutritt!

10219 Berlin Ankunft: Das moderne Onospa bietet 600 mq. Sonderangebote wie die Couch Alfa Spas (European Spas Preis 2006), die Fußreflexzonentour auf der Spa-Terrasse oder die Saunalandschaft im 11. Obergeschoss mit Blick über Berlin. Im Mittelpunkt stehen dabei fernöstliche Behandlungen wie die Anti-Jet-Lag- oder Anti-Kopfschmerz-Massage.

Hausmeister: Nikolaus J. M. J. H. eröffnet SoHo Haus in Berlin

Um 10:30 Uhr ist eine regelmäßige Party-Nacht in Berlin, und Nickel Jonas ist schon entsprechend satt. Es gibt laute Geräusche und die Beleuchtung der Innenstadt leuchtet vor dem Sichtfenster. Er hat Spass und keine Geschäftsfreude. Jetzt sagt er nur noch Sachen wie "Berlin ist so toll".

Kurz gesagt: Kurz um: Kurz um: Nick Jones ist einer der vielen Tausenden von englischsprachigen easyJet-Touristen, die jedes Jahr nach Berlin kommen, um zu trink. Er ist nicht nach Berlin gereist, um in einen Klub zu gehen, sondern um einen zu eroeffnen. Ein Berlin hat es noch nie zuvor gegeben. In einem aufwändig sanierten Bauhaus-Hochhaus in Berlin-Mitte für die jüngste Niederlassung der Vereinskette SoHo-Haus öffnen sich an diesem lauen Frühjahrsabend erstmals die Edelholz-Türen.

Hotels, Restaurants, Spas und Mitgliederclubs unter einem gemeinsamen Namen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 1.200 EUR pro Jahr für Personen über 27 Jahre mit Einreiserecht. Es wird vermutet, dass Millionen in die Kassen von John J. S: A: A: Ein Umfeld, nach dem viele Menschen in Berlin suchen, das aber noch niemand in genügender Anzahl vorfindet: "Das ist eine gute Idee: In Berlin gibt es aber nur zwei Gruppen von Menschen, die in Vereine gehen:

Eine Armee von KünstlerInnen, SchriftstellerInnen und professionellen Bohemiens, die sich die Clubgebühren von Nickel J. S. N. J. nicht erlauben wollen, weil man mit dem selben Betrag bei Bedarf zwei Monaten in Berlin sein kann. Darüber hinaus mögen Sie in dieser Großstadt die Haltung der proletarischen Rauheit - auch und gerade die von ihm angesprochene Klientel.

Er schlürft seinen Schluck und sagt: "Ich bin froh, hier zu sein. "Soho-Haus in Berlin hat seinen ganz eigenen Charme." Mit Art Decomöbeln und den massiven Messingkerzenleuchtern lassen Bar und Hotel ein weiteres goldenes Zeitalter dieser Großstadt erahnen, die unverputzte Wände und raue Betonstützen verbergen sich hinter dem Plusch und jede Kurve vermittelt zugleich den post-industriellen Reiz des heutigen Berlin.

Wenn es so etwas gibt, ist das Soho Haus ein Haus mit industriellem Charme. Doch kann man durch originelle Gestaltung genug stilbeständige Berlins für die Club-Idee begeistern? Gerüchteküche: Berlin ist bekannt für eine lebhafte Club-Szene und viele Nachwuchsdesigner. Sind Sie nicht besorgt, dass sich die Stadtverwaltung diesen Standort nicht erlauben kann?

Nikolaus Jones: Wir wollen in unserem Verein nicht nur die Menschen mit dem größten Konto, sondern auch alle anderen. Wie wird man Solo-Hausmitglied? Wir haben in jeder Großstadt einen ähnlichen Ansatz. Kein VIP oder die Sterne, die man von den Boulevardblättern her kennt, sondern so etwas wie die Meinungsführer und Stylisten der Städte, Galeriebesitzer, Filmemacher, Medienschaffende, die viele spannende Menschen kennen. Für mich ist das eine gute Idee.

Das ist ganz simpel. Der SoHo Haus wird von Angehörigen für Angehörige gemacht. Die Basis-Demokratie des Clubs. Das ist die Ansicht von ihm. Ein SoHo Haus setzt sich aus fünf Kernelementen zusammen: Auch in Berlin gibt es ein Fitness-Center und einen Swimmingpool auf der Dachterasse. Der große Bau in der Berliner Torstraße 1 hat eine wechselvolle Vorgeschichte.

Hier befand sich in den 1920er Jahren das grösste Einkaufszentrum der Hansestadt, später wurden die Juden von den Nazi-Herrschern eingenommen. Schon jetzt freute sich der junge Mann auf einen weiteren Schluck in der Kneipe im früheren Amt des SED-Chefs Wilhelms Peter Becker.

"Und was hat er gegen die Krawatten?" In der Eingangshalle Ihres SoHo-Hauses im Osten Londons befindet sich dagegen ein Abdruck von Damien Hirst mit der Inschrift: Nikolaus Jones: In den ehemaligen Klubs betreten Sie einen verstaubten Saal voll von älteren Männern mit Bindungen.

Es ist eine Horroridee für mich, einen Ort zu betritt, wo keine einzelne Person ist. In der SoHo Group sind sie nicht nur herzlich eingeladen, sondern auch mehrheitlich. Für mich ist SoHo-House nicht nur ein Klub, sondern ein Einladungshaus.

1995 beginnt die Story des SoHo Houses mit der Eröffnung des ersten SoHo Houses mit Kneipen, Restaurants und einem kleinen Kinosaal über seinem "Cafe Boheme" in der griechischen Straße von London. Nach einem Jahr hatte ich befürchtet, ich wäre pleite", erzählt er. Es war in diesem Klub 2. 0 nicht mehr die Gründung des Imperiums, sondern "junge Kreative", wie Jonas glaubt, ein oder zwei Megastars auf der Mitgliedschaftsliste (Kate Moos, Judas Gesetz) sorgten für kostenlose Werbebotschaft.

Nach 15 Jahren hat SoHo-Haus fast 4.000 Teilnehmer und eine Warteschlange von 1.500 Vornamen. Später eröffnete er Niederlassungen im wildromantischen Londoner Osten und im Pavillon des Hauses Babelsberg. Die SoHo Group verfügt heute über fünf Klubhäuser und Hotelanlagen in England und hat Niederlassungen in Los Angeles bzw. Berlin.

Der britische Herrenclub wurde von der Firma Nickel J. M. J. N. J. mit einer ästhetisch-organisatorischen Erfrischung ausgestattet und in die ganze Welt verkauft. Er appelliert an Menschen mit globalem Lifestyle, die regelmässig zwischen den Großstädten hin- und herfliegen, sich mit Freunden verabreden und sich dort natürlich wiederfinden. Das stillschweigende Wort der Handelskette ist, dass jeder, der Teil von Soho-Haus ist, ein Haus auf der ganzen Erde hat.

Die alten Herrenclubs mit britischem Charakter befanden sich in der Mitte des Empires, in der Londoner Innenstadt. SoHo-Haus dagegen deckt den Erdball mit Knoten ab, an denen sich die Teilnehmer anmelden können. Die Hauptaufgabe von Jonas wird es sein, diese Neo-Jetsetter in Berlin zu lokalisieren. Menschen wie er selbst.

Zumindest Menschen, die so sein wollen wie er. Mit seiner zweiten Ehefrau, der TV-Sprecherin Kysty Boy, und ihren Kinder wohnt Nickel J. M. J. in Berlin und Los Angeles und natürlich in den Aufenthaltsräumen an den Flugplätzen. So wie der Designhotel-König Andre Balasz oder der legendäre Kellner Karl Shumann ist auch er vor allem deshalb erfolgreich, weil Mensch und Maschine eins sind.

Es war lange nicht zu befürchten, dass er eines Tages eine solche Erfolgsstory schreibt. "Seine Vorliebe für das Speisen und die Gastfreundschaft der Gäste fand er in seinem eigenen Haus, "als alle glücklich um den Spieltisch herum gesessen und ein oder zwei Brände getrunken haben". Er war mehrere Jahre als Geschäftsführer bei der Gruppe tätig, bevor er in den 1980er Jahren sein erstes Lokal "Over the Top" einrichtete.

Einige Male befand sich Jonas am Rande des Bankrotts. Es dauerte bis in die 90er Jahre, bis "Cafe Boheme" und SoHo-Haus erfolgreich waren. Nun ist es Berlin. In Berlin und Los Angeles sieht das ganz anders aus. So muss es sein", sagt er. Bei uns in Berlin-Mitte ist alles wie gewohnt. In der " Barbecue Royale " gibt es ein Paar Menschen, die sich ein Irish Filet in Berlin für 58 Euros ausgeben.

Die ersten Trinktouristen in der Öranienburger Strasse, unweit des SoHo-Hauses, werfen sich nun in den Deich. Hoch über Berlin, vielleicht etwas zu hoch, setzt sich Nick Jonas, schlürft seinen Schluck und denkt an die grösste Berlinrevolution seit dem Fall der Mauer: die stilsichere Verbindung von Spiritualität und Bargeld.

Mehr zum Thema