Schule Heinersdorf

Die Schule Heinersdorf

Am ersten Schultag begrüßten wir unsere neuen Erstklässler in der Schule. Wir lernen in unserer Schule mit Kopf, Herz und Hand. Nach Unterkönigshofen und zur Schule Heinersdorf. Das Heinersdorf an der Fichte - Jind?ichovice.

Der Müncheberg d. Anschluss an die Schulzeit Heinersdorf,.

Zusammen haben wir unsere neuen Erstklässler am ersten Tag der Schule begrüßt.

Zusammen haben wir unsere neuen Erstklässler am ersten Tag der Schule begrüßt. In der 1. Schulklasse werden zusammen mit der Klassenlehrerin Mrs. Wert 21 Schülerinnen und Schülern unterrichtet. In den ersten beiden Tagen werden die ABC-Schützen von ihren Taufpaten der 6. Klassen unterstützt. Aber nicht nur unsere neuen Studenten haben sich über die Studenten der Schule gefreut, sondern auch über 3 neu eingerichtete Zimmer.

Die Klassenräume der Klassen 1 und 5 sowie die Umkleide erhielten einen neuen, farbigen Farbanstrich. Ahnungslos kamen die Schüler der 3. Stunde morgens ins Schulzimmer. Kugeln in verschiedenen Größen und Farben wurden an einer Kette aneinandergereiht, auf die Schränke wurden Arbeitsplatten gelegt und ein Themen-Tisch aus Bücher zum Themenbereich "Raum" geschmückt.

Nicht zuletzt gab es ein Werk mit dem Namen "Das Ungeheuer des Blue Planet", verfasst von Frau Schreiner. Wir begannen das gemeinsame Vorlesen des Kinderbuches, voller Erwartung und Begeisterung. Sie war fasziniert, wie das Ungeheuer Gorilla auf dem Planet Wallach aufwuchs.

Danach unterhielten wir uns über das, was wir geschrieben hatten und philosophisierten ein wenig darüber, ob es Ausländer gibt. Jetzt steckten die Kleinen in den Startblöcken, um an den unterschiedlichen Lernplätzen zu arbeiten, die auf den Wandschränken aufliegen. Im Zweierteam haben sich die Studenten mit dem Themen-Tisch selbständig über einen Planet informiert und ein Poster entworfen, das dann präsentiert wurde.

Wir, die 5. Schulklasse, hatten am 12. 4. einen Lehrgang "1st help" mit ihm. Mr. Adams Fazit: Alle Unfälle und die folgenden Massnahmen sind im Vorstand zusammengefasst. Es hat uns viel Spass gemacht und wir bedanken uns noch einmal bei ihm.

Krisensitzung in der Heinersdorfer Volksschule

Schließlich gab es am Dienstag ein Krisenmeeting in der Schule. Die Tatsache, dass die Frankfurter Außenstelle des Landesschulamtes die offenen Positionen nicht über die übliche Frist hinaus besetzt hat, hat bis hin zum Kultusministerium in Berlin für Furore gesorgt. Die Sprecherin der Eltern, Frau Dr. med. Beate Sharein, teilte mit, dass der Pfarrer sie am Dienstag Nachmittag telefonisch kontaktiert habe.

Günther Baschke hatte sich bei ihr dafür entschieden, keine frühere Erwiderung seines Hauses auf den Brief vom 19. Dezember bekommen zu haben. Der ehemalige Bundesarbeitsminister, der erst im Nov. den Vorsitz der Bildungsministerin in der Potsdamer Schule übernahm, war anscheinend die Triebfeder für ein Meeting, das am Dienstag in der Volksschule stattgefunden hat.

Teilnehmende: Die provisorische Schuldirektorin Frau Dr. med. Silvia Wert, Schulratin Dr. med. Ramona Schmid, Oberbürgermeisterin Dr. med. Renate Welse als Repräsentantin der Schule, Eltern-Sprecherin Dr. med. Beate Scharin und SPD-Wahlkreisvertreterin Dr. med. Elisabeth Alt. Nach dem Vorstellungsgespräch erklärten sich alle Beteiligten bereit, die vermissten Lehrer so rasch wie möglich nach Heinersdorf zu bringen. Schulrat Schmid hatte angekuendigt, dass beide Angebote, sowohl fuer die Fuehrung als auch fuer die Lehrerstellen, im naechsten amtlichen Blatt veroeffentlicht werden.

Noch vor dem Weggang von Schuldirektorin Marianne Brüttner im Monat November fehlten 11 Stunden in der Schule, jetzt sind es rund 35, seit Dienstag wegen der Abwesenheit einer anderen Lehrkraft noch mehr.

Mehr zum Thema