Schokoladenmuseum Peine

Das Schokoladenmuseum Peine

Der Kakao erzählt die Geschichte des Kakaos von der präkolumbianischen Zeit bis zum industriellen Zeitalter der Schokoladenherstellung. Vielen Dank für Ihr Interesse am Kurs "Studienreise nach Peine". Mit dem Bus zum Schokoladenmuseum in Peine. Die AWO Ortsverein Bad Salzuflen geht nach Peine zum Schokoladenmuseum der Firma Rausch. Das Peiner SchokoladenMuseum ist zum Anfassen und Schmecken da:

Sweet Affairs - Die 7A besucht das Schokoladenmuseum - Veranstaltungen, Ausflüge

Am 6.6.2016 waren wir, Baureihe 7 a, im Schokoladenmuseum in Peine. Mit unserer Lehrerin und unserer Lehrerin für Deutsch, Mrs. Thomas T. E. T. E. T. und Mrs. Neumann, haben wir uns am Hannoverschen Zentralbahnhof getroffen. Wir fuhren mit etwas Verzögerung nach Peine. Wir sind vom Busbahnhof aus ca. 2,5 Kilometer gelaufen. Dies war für uns nicht so erfreulich, da es schon sehr heiß war und wir unter Termindruck waren, da wir um 10.15 Uhr beim Schokoladenmuseum waren.

Es gab viel, viel Kakao! Ein Mitarbeiter begrüßte uns und erläuterte uns unter anderem, wie hoch der Kakaogehalt in einer Schokoladentafel einer gewissen Art ist. Jeder von uns musste einen Mantel und eine Motorhaube aufsetzen, weil wir selbst Kakao machen wollten und unsere Kleider nicht voll geschnitzt werden sollten.

Man konnte wählen, ob man Milchschokolade oder Zartbitterschokolade oder beides ausschenkt. Alle bekamen eine Schablone und an jedem Arbeitplatz gab es einen Becher heiße, flüssige Pralinen. Die Luftbläschen wurden nach dem Giessen durch 50-maliges Antippen aus der Praline entfernt. Nachdem alle bereit waren, haben wir die Pralinen in eine Gefriertruhe gelegt, wo sie 1,5 Std. aushärten mussten.

So lange die Kakaobohne abkühlte, führten wir durch das Haus und sahen uns zum Beispiel die alten Geräte an, mit denen die Schalen der Kakaobohne getrennt wurden. Es gab dort auch einen Schokoladen-Vulkan. Danach sahen wir in einem Schokoladenkino einen Kinofilm über die Produktion von Kaffee und Milch.

Zum Schluss haben wir unsere hausgemachten Schokoriegel bekommen und sind mit dem Reisebus zurück zum Peine-Station. Mit der Bahn nahmen wir zurück und nahmen Abschied von den beiden Frauen des Hauptbahnhofs der Stadt.

Sechs Nachrichten von Bürgerjournalisten zum Themenbereich

Seit dem 29.10.17 ist der Verband "Letter-fit: miteinander-Füreinander" e.V. im Schokoladenmuseum in Peine. Im Rauschmuseum mit Werksverkauf wurde die 3.000jährige Schokoladengeschichte präsentiert. Es wurden einige ältere Schokoladenmaschinen, ältere Schokoladenmaschinen und Objekte aus dem Herkunftsland der Praline ausgestellt. Beispielhafte Schokoladenproduktion wie eine Nachbildung von....

Um 13 Uhr ist der Meeting Point am Zugbahnhof in Braunschweig, wo die erste Station gleich danach ist: ein Abstecher zur Fa. G. Sennheiser. Ein Schokoladenmuseum wurde vom schwedischen Verband für Schokolade (SV Döteberg) besucht! In diesem Jahr sollte ein Schokoladenmuseum besucht werden. Dort sind wir mit dem Linienbus zur Tram gefahren, die uns dann zum HBF gebracht hat, hier sind wir mit der Regenbogenbahn nach Peine gefahren.

Von dort aus ging es mit dem Linienbus zum Schokoladenmuseum der Stadt. Jeder Mensch trägt Pralinen, Kaugummi oder Snacks mit sich.....! Daraus entstand die Überlegung, eine Reise zum Peiner Schloss zu veranstalten. Wir waren 31 Personen mit Kleinkind und Zapfen.

Und was wäre die ganze Erde ohne ihre Pralinen? Das Peine ist der ideale Ort für Gourmets und Interessenten. Die Süßwarenfabrik für köstliche Pralinen bietet den Menschen, die ihren Hunger nach Pralinen nicht befriedigen können, jeden Tag ihre Tore. Im Schokoladenmuseum können Sie Interessantes über die Verarbeitung und Verarbeitung erfahren....

Bei uns können Sie Pralinen der Fa. Robert Bosch kaufen. Sie erfahren Interessantes über das Thema Kakao. Grosse Schokofiguren. Der grösste Schokoladenriegel der Erde. Es gibt auch ein kleines Café mit Aussicht auf einen Schokoladen-Vulkan, der brodelt. Der Kakao und der Torte sind sehr....

Mehr zum Thema