Rausch Schokolade Peine

Schoko-Peine Rausch

Heute produziert der Schokoladenhersteller in Berlin und Peine. Der Rausch Privat-Chocolatiers GmbH & Co. Jetzt die neueste Attraktion im Peiner erleben. In unserem Online-Shop, im Schokoladenhaus und auch in unserer Produktion in Peine. Aber der Standort in Peine ist logistisch optimal.

Vergiftung mit einem neuen Begriff

Dies wurde von Generaldirektor Rausch in einem Interview mit der Pazifikregion bestätigt. Die tiefgreifende Veränderung im Verkaufskonzept, die auch Umsatzverluste und Kundenverluste berücksichtigt, ist für Rausch jedoch nicht das Ende, sondern ein bedeutender Zukunftsschritt. Zukünftig werden alle Rausch-Produkte nur noch im Direktverkauf und im Schokohaus Fass-bender & Rausch am Berliner Markt erhältlich sein.

Für Rausch gibt es dafür gute Gründe: "Unser Bestreben ist es, die besten Schokoladen der Erde zu produzieren. Eine exklusive Umgebung für die Produktpräsentation steht für Rausch im Mittelpunkt: "Wir wollen die eigene Markenpositionierung an der Weltspitze. Das Familienunternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, nachhaltige Unternehmensmodelle zu erarbeiten. Dazu zählt für ihn natürlich auch, die notwendigen Abläufe selbst zu kontrollieren: vom Anbau der Schokolade über die Produktion bis hin zum Abverkauf.

Zur Erzielung größtmöglicher Klarheit wird es in Zukunft möglich sein, alle Arbeitsschritte direkt im Netz und auf Leinwänden im Schokoladehaus Berlin zu verfolgen. Rausch hat stark in die Kakaoanbaugebiete investier. Rausch schwärmt: "Die Umgebung ist fantastisch schön." Auch in die Zentrale am Genfer Markt, die jedes Jahr eine Millionen Menschen anzieht, wird man investieren.

Das bisher auf reine Schokolade begrenzte Sortiment soll in naher Zukunft um drei Baureihen feinster Schokolade ergänzt werden. Seit einem Jahr, so Rausch, arbeite das Unternehmen mit großer Begeisterung an der Produktion. Alleine in diesen Bereichen sollen mehrere Mio. EUR fließen. Rausch richtet ein eigenes Call-Center für telefonische Bestellungen ein.

Zwar würde die Verlagerung auf das direkte Geschäft zunächst zu einem Umsatzeinbruch von bis zu sieben Mio. EUR pro Jahr führen, dafür würden aber die hohen Handelsmargen einsparen. Rausch erzielte mit seinen 400 Beschäftigten jüngst einen Umsatz von rund 125 Mio. EUR, mit steigender Tendenz. 2. "Der Vertrieb spielt für uns aber nicht die Hauptrolle", sagt Rausch.

Wesentlich bedeutender sind die" sauberen Renditen und funktionierenden Geschäftsmodelle". Das wichtigste Anliegen von Rausch bleibt die Herstellung der besten Schokolade der Welt. Denn das ist das wichtigste Unternehmen. Bedauerlicherweise war dieser Arbeitsschritt unumgänglich: Im Rahmen der Restrukturierung wurden im Gegenzug zumindest zwölf neue Arbeitsplätze in Peine und Berlins entstehen. Im Rahmen einer Konzession an den Produktionsstandort Peine wird der Hauptsitz der Rausch Betriebgesellschaft (vormals Rausch-Schokoladen GmbH ) von dort nach Peine verlegt. In die neue Produktionsstätte in Peine, die bis zu vier Mio. EUR pro Jahr investieren wird.

In eine der weltmodernsten Produktionsstätten wurden jüngst rund 16 Mio. EUR gesteckt.

Mehr zum Thema