Oberholz Berlin

Berlin Oberholz

Das Szene-Café in Oberholz in Mitte: Ignorante Gäste ärgern sich. Das Sankt Oberholz in Berlin ist eine beliebte Anlaufstelle für Frahling-Liebhaber und solche, die es noch werden wollen. Fast jeder macht etwas mit "Medien" in Sankt Oberholz. Spannendes Konzept: Das Sankt Oberholz ist Restaurant, Apartmenthotel, kleiner Verlag und Kooperationsbüro in einem.

St. Oberholz:: Cafe - Berlin.de

Das sind die Fachleute für ein reichhaltiges Fruehstueck mit guten Kaffees und einer reichen Palette an Backwaren, Obst und Getreide. Aktuelles Filmprogramm mit Originalfassungen der Filmvorschau sowie Infos zu den Sälen. Vereine in Berlin: Clubführer für Berlin mit Beschreibung, Adresse und Fotogalerien der schönsten und bedeutendsten Partylocations in Berlin.

Szenecafé "St. Oberholz" geht gegen "digitale Boheme" vor

Man brachte Dönerspießchen und verschmähte das Hausessen: Ein bekannter Berliner Gastwirt schmeißt nun einen Teil seines Konzepts weg. In St. Oberholz ist Self-Service jetzt Vergangenheit. Der berühmte Berliner Gastwirt Ansgar Oberholz (44) hat sich über Menschen ärgert, die mitgebrachte Speisen wie z. B. Schaschlik in seinem Café gegessen haben - und die Folgen mitgenommen.

"Es gibt jetzt Kellner", sagt Oberholz. Der von ihm vor zwölf Jahren mitbegründete "St. Oberholz" ist einer der herausragenden Plätze in der Start-up-Szene. Schon vor Jahren sitzen Menschen mit Laptops im Cafe bei der Arbeit, wodurch der Ausdruck "digital bohemian" geprägt wurde. Das Geschäft betrieb früher Self-Service an der Theke. Oberholz beschreibt das Thema wie folgt: "Die Öffnung und das freie Netz werden genutzt, ohne dass die Bestellung der Cafe Ware Selbstverständlichkeit ist.

Das Zählwerk zum Take-away ist noch da. "Ängstlich von der Gesetzesvorlage - glücklich über den Tag" Das Cafe versteht sich nicht allein mit seinen Erlebnissen mit den Dummen. Einige " Arbeitszimmer " - Betreiber moderner und angesagter Büroarbeitsplätze - hätten nach Oberholzs Aussage im Internet gar ihre Cafes für die Allgemeinheit zugedeckt.

Der Grundsatz des Coworkings, ein Kulturerbe der Kaffeehaus-Kultur für Oberholz, funktioniert nur in seiner ganzen Blütezeit mit gastronomischen Einflüssen. "Im besten Falle hat der Besucher am Ende seines Arbeitstags Angst vor der Abrechnung, genießt aber gleichzeitig den ergiebigen Tag im Café", meint der Gastronome. "Wenn die angebotene Servicequalität und die angebotene Ware stimmen, wird sich der Kunde daran und nicht an die Rechnungssumme erinnern."

Mehr zum Thema