Monbischu Park Berlin

Der Monbischu Park Berlin

Monbijoupark ist ein Park in Berlin Mitte gegenüber der berühmten Museumsinsel. Im Monbijoupark ist das Bad für Kinder reserviert (Symbolbild). Hier finden Sie aktuelle Nachrichten und ausführliche Berichte über das Monbijou-Theater + Monbijoupark. Ein typisches Gebäude, auf dem der "Mythos Berlin" basiert. Eine Märchenhütte auf dem Bunkerdach im Monbijoupark.

Barbecue im Park von Monbijou Park - Barbecue im Park

Die Monbijouanlage in Mittel ist ein "kleines Juwel" für Grillfans. Auf der gepflegten Grünfläche, die reich lich mit gepflanzten Tomaten und verschiedenen Sportanlagen wie z.B. Korbball oder Pingpong ausgestattet ist, wird ein Grillabend nicht zu einem langweiligen Erlebnis. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf die Museums-Insel und die Neue Berliner Synagoge. 2.

Mit dem Park wird die Parkmeile von denkmalgeschützten Gebäuden auf der Berliner Museumsinsel abtrennt. Unter altem Baumbestand trifft man sich hier, um das wunderschöne Panoramabild von Spreeblick und Museums-Insel in Liegestühle zu blicken. In dem Park gibt es einen kleinen, aber sehr schönen Grillplatz. Andernfalls wird Korbball oder Fussball ausgetragen.

Er gliedert sich in zwei Areale, die durch die bis zu 9 Metern breiten Uferpromenaden der Spree miteinander vernetzt sind. Der Parkplatz weiter dahinter verfügt über zahlreiche Liegewiese, einen Kinderspielplatz und ein Freibad. Am Rande des Monbijouparks findet im Rahmen des Amphitheaters seit mehreren Jahren das Hexenkessel-Hoftheater statt. Von hier aus sind die Museums-Insel, der Hackesche Platz und der Laustgarten sehr gut zu erreichen.

ACHTUNG: Barbecue ist nicht im ganzen Park gestattet, sondern nur auf einem kleinen, beschilderten Grillplatz. Und wo darf man grillieren? Die Monbijouanlage in Mittel ist ein "kleines Juwel" für Grillfans. Auf der gepflegten Grünfläche, die reich lich mit gepflanzten Tomaten und verschiedenen Sportanlagen wie z.B. Korbball oder Pingpong ausgestattet ist, wird ein Grillabend nicht zu einem langweiligen Erlebnis.

Im Zentrum des Monbijouparks

Sie grenzt die Parteimeile von den Berliner Altbauten auf der Museumsinsel ab. Von der Zentralwiese geht der Ausblick nach Norden: die vielen Pubs mit ihren blitzenden Hinweisschildern, die taumelnden Kneipenkriecher und Randsteinschwalben - nur wenige Schritte weiter, aber der Rummel wirkt weit weg. Ansicht nach Süden: das riesige Spreemuseum, das von Wanderdampfern besucht wird.

So wie die nautischen Meilen von hier. Die Monbijouparks können sehr leise sein. Aber weil der Park so winzig ist, kämpfen sie um jeden einzelnen qm. Dem Monbijouer Kinderbecken drohte die Schliessung, die eine Volksinitiative und eine Kinderdemonstration verhinderte. Aktuell entsteht im Hexenkessel-Hoftheater ein neues Arena-Theater mit einer sechs Meter hohen Holzstruktur.

Erfreulicherweise wurde auch die 2002 als erste Beachbar in Berlin gegründete Strandkneipe wieder aufgebaut. Ursprünglich war es ein ballernförmiges Open-Air-Cashmere mit lärmender Musik, heute ist die Beachbar ein kleiner, zwanglos eingerichteter Anlaufpunkt für diejenigen, die vor allem eines wollen: den abendlichen Ausblick auf die Museums-Insel geniessen.

Mehr zum Thema