Kamin Bauen

Einen Kamin bauen

Errichten Sie Ihren Kamin, in Erfurt oder bundesweit. Ihr Kachelofen & Kamin wird von uns gebaut. Die Kaminverkleidung zum Selbstbau mit den einfach zu handhabenden Grenaisol Kaminplatten. Wenn Sie Ihren eigenen Kamin bauen möchten, finden Sie im Lieferumfang eine bebilderte "Schritt-für-Schritt"-Anleitung und ein Video-Tutorial. Nützliche Tipps und Informationen über ,Kaminbau,Kamine,DIY,Heizung,Wärme,Kaminbau bei ,Noch Fragen?

Eigene Feuerstelle bauen leicht gemacht

Welche Herdart ist die richtige für Sie? Es gibt nichts Schöneres als ein romantisches Knistern des warmen Feuers, wenn die Stürme des Winters aufziehen? Heute kann man leicht selbst einen Kamin bauen, besonders wenn man einen fertiggestellten Bausatz verwendet. Wer selbst einen Kamin baut, spart viel Zeit und Nerven und hat in der Regel neben dem Standard-Bausatz auch eigene Ausstattungsmöglichkeiten.

Das verleiht Ihrem neuen Kamin ein ganz persönliches Gesicht. Bevor Sie sich für Ihren neuen Kamin entscheiden, sollten Sie sich die regionalen Bauvorschriften (BauO) ansehen: Es gibt Bundesländer, in denen es nicht möglich ist, einen eigenen Kamin zu bauen. Für den Kaminbau ist hier ein Sachverständiger notwendig, so dass der Kaminfeger später den Aufbau übernimmt.

Bitte berücksichtigen Sie auch andere Vorschriften wie das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BIMSchV), wonach ein Privatofen nur gewisse Feinstaubmengen abgeben darf. Wird eine Feuerstelle selbst gebaut, muss sie den geltenden EN- und DIN-Normen entsprechen. Bevor Sie Ihren Ofen bauen können, müssen Sie sicherstellen, dass der künftige Ort am Kamin Ihres Zuhauses liegt.

Wenn dies nicht möglich ist, müssen Sie einen Kamin mit einer Baubewilligung bauen. Prüfen Sie auch die statische Auslegung Ihres Wohnzimmers: Ein Ziegelkamin ist massiv. Es ist am besten, wenn Sie mit Ihrem Kaminfeger darüber reden, dass Sie Ihren eigenen Kamin bauen wollen und sich von ihm wertvolle Hinweise dazu holen können. Wenden Sie sich im Zweifel an einen Bauingenieur, um Ihr Raum und Ihren Kamin zu überprüfen.

Der Kamin gibt viel Hitze ab, deshalb müssen Sie Ihre Räume angemessen absichern. Brandschutzsets, die Sie zusammen mit Ihrem Kaminzubehör kaufen können, sind besonders zu empfehlen. Als Alternative können Sie Isolier- oder Brandschutzpaneele einsetzen, die Sie an der Mauer hinter dem Schornstein befestigen. Erinnern Sie sich auch an den Boden: Funken können immer fliegen, wenn Sie später die vordere Scheibe des Kaminofens z. B. zum Nachfüllen von Feuerholz aufklappen.

Vor dem Kamin auch eine wärmeisolierende Glasplatte oder eine Metallplatte anbringen. Bevor Sie Ihren Kamin bauen, müssen Sie zuerst seine Kontur an die Mauer malen. Wichtig ist, dass Wandsteckdose und Herdrohr genau sitzen - sonst zieht der Schornstein nicht richtig. Jetzt die eigentliche Bearbeitung an der Unterseite starten und die Basis auf der Brandschutzwand aufbauen.

Hierbei reicht eine Schicht Ziegel aus, wenn der Kamin darüber gelegt wird. Einige Kits sind so gebaut, dass das Material unter dem Kamin liegt. Wenn Sie ein Regal für das Brennholz selbst bauen wollen, achten Sie darauf, dass die Bauweise stark genug ist, um später dem Eigengewicht des Feuers standzuhalten.

Nach dem Trocknen des Bodens wird der eigentliche Kamin aufgesetzt. Bei den meisten Kaminen in Kaminsätzen sind die Stellfüße verstellbar. Vergewissern Sie sich, dass alle vier Füsse genau gleich sind und dass der Kamin liegt. Nun kommt das Meisterwerk, einen eigenen Kamin zu bauen: Man muss die Mauer durchstoßen, um das Herdrohr mit dem Kamin zu verbinden.

Wo Sie vorher den Grundriss gezogen haben, platzieren Sie nun den Bohrer und führen ein Bohrloch in der Grösse Ihres Ofenrohres durch. Die Wandhülse in das Bohrloch einsetzen und mit einem feuerfesten Mörser befestigen. Vor dem Anschluss des Ofens den Trockenmörtel antrocknen lassen. Achten Sie darauf, dass alles genau passt, damit der Kamin richtig brennt.

Letzter Schritt ist die Kür: Die im Schornsteinbausatz gelieferte Bekleidung um den Schornstein herumwandeln und die Schornsteinhaube aufsetzen. Meistens sind Sie nun bereit und können Ihren Kamin anmachen. Wenn Sie den Kamin selbst so bauen wollten, dass er perfekt in Ihr Wohnraum passt, können Sie natürlich auch die letzten baulichen Massnahmen einleiten.

Wenn Sie Ihre Wand mit rosa Tapeten oder grünen Anstrichen versehen haben, können Sie den Kamin mit einer geeigneten Farbgebung versehen. Auch an das Accessoire denken: Wenn es keinen Stauraum für das Brennholz unter dem Kamin gibt, legen Sie einen schönen Holzkorb neben den Kamin oder ein Seitenregal. Auch ein Kaminset sollte nicht fehlen. Natürlich.

Sie können mit der Pinzette die brennenden Stämme im Kamin verschieben und den Ofen mit einem Kehrbesen säubern.

Mehr zum Thema