Hotel Straubinger Hof Bad Gastein

Gasthof Straubinger Hof Bad Gastein

Als Beispiele seien Söntgen, Gasteinerhof und viele andere genannt. Der beliebte Kurort Bad Gastein, inmitten der exquisiten Schönheit unserer Alpen". Direkt am Gasteiner Wasserfall liegt das Hotel Straubinger. Direkt am Gasteiner Wasserfall liegt das Hotel Straubinger. Das Land Salzburg kauft das Hotel Straubinger, das Badepalast und das alte Postgebäude.

Schlechtgastein: Trotz Ruine aufgestiegen

Die Innenstadt von Bad Gastein ist größtenteils leer. Auch in Bad Gastein, das im Sommer die meisten Besucher in die Bergwelt zieht, ist natürlicher Schnee keine Seltenheit mehr, wie vor zwanzig Jahren. Der Tourismusverband Gastein sichert zu, dass das natürliche Produkt erst im Monat Januar zu.

Wir hätten uns ohnehin nicht um die Weigerung von Mrs. Holle gekümmert, weil wir nicht zum Skilaufen nach Bad Gastein kamen, sondern zum Spazierengehen, Entspannen und Essen. Wer Erholung will, ist in diesem modischen Badeort, der natürlich etwas alt wird und die gesamte pädagogische Elite Europas von Schubert bis Nietzsche bis zum Ende des neunzehnten Jahrhundert einlädt, an der richtigen Adresse.

Nachdem wir uns alle von der Authentizität des weißen Wunderwerks überzeugen konnten, geht die Reise auf dem Parkhaus des kleinen Designhotels Miramonte zu Ende, das so herrlich auf einem Hügel liegt, dass man von hier aus plötzlich die ganze Schönheit des "Wolkenkratzerdorfs" sehen kann. Wenn man aus dem Blickfeld schaut, fällt das Gran Hôtel de l'Europe, das größte Art-Deco-Hotel der Stadt, besonders auf: Seine ästhetische Gestaltung ähnelt dem kunstvollen Hotel Budapest aus dem gleichnamigen Kinofilm von Wes Anderson: ein zwölfstöckiges Gebäude im Gründerzeit-Stil, ein Wunschtraum aus Putz und Kies.

Auf den zweiten flüchtigen Anblick werden jedoch alle Überlegungen zur traditionellen Aristokratie zerstreut: Denn heute sind es vor allem die morbide Leerheit und der ungastliche Staat der kaiserlichen k. u. k. Sogar das Cafe Straubinger, ehemals ein gemütlicher Ort der Begegnung, der nach einem Bad Gasteiner Hoteliers genannt wurde, ist verschlossen und sieht so gruselig aus, als ob es in ihm spukt.

Früher als Mittelpunkt der Österreichischen Wanderkultur zelebriert, ist Bad Gastein heute, wie wir jetzt lernen müssen, die größte Neugierde in einem nicht sonderlich kuriosen Lande. Der Fehler liegt beim jungen Immobilienspekulanten Duval: ihm gehört das Österreichische Wohnhaus, das Großhotel Straubinger, die ehemalige Post, das Badeschloß neben dem Brunnen fall und das von Architekt Gerhard Garstenauer gestaltete Kongresszentrum.

Nach der Renovierung und dem Neubau einer Gondelbahn, die das benachbarte Schiparadies Sportastein mit Bad Gastein verbindet, will Duval jr., der die Gebäude 2013 erbte, den Betrieb im kommenden Jahr wieder aufnehmen. Sicher ist nur eines: Die Inbetriebsetzung kann nicht erzwungen werden. Das ist es, was einige Jet-Set-zertifizierte Baumeister und Hotelfachleute Bad Gastein für junge Intellektuelle wieder attraktiver machen wollen - heute würde man sagen: Hipster.

Nicht mehr nur ein durchschnittliches Skigebiet - trotz der grandiosen Berge und fantastischen Wanderwege, der Thermen und der vielen gehobenen Gastronomie wie dem "Lutter & Wegner" mit dem besten Kalbschnitzel im Süden von Cuxhaven - sondern eine Festung für die Kreativen und Verrückten, die den Fehler zu einem einzigartigen Verkaufsargument erhebt.

In Bad Gastein gibt es zwei verschiedene Welten: die klassische Skitourismuswelt mit vermögenden Germanen und reicheren Russland. Es hat sich bereits zwischen Hamburg und Wien rumgesprochen, dass die Leichen des Hotels Duval eine ideale Umgebung für alle Kunstinteressierten sind. Natürlich ist Bad Gastein noch nicht so weit. Dennoch belegen die Figuren, dass immer mehr jüngere Stadtbewohner in die Stadt kommen, um sich am Tag der baufälligen Architektur zu verschreiben und sich am Abend in der urigen "Bellevue Alm", Österreichs ältester Alm, oder in den angesagten Hotel-Bars - zum Beispiel im "Miramonte" oder im Hotel Regina, das zum Betreiber der Clubreihe "Broken Hearts Club" Olaf Krohne zählt.

Seit Jahren reist er nach Bad Gastein, um sich von seinem Stadtleben zwischen Leerstand und Komfort zu entspannen. Selbst wenn die alten Gasteiners mit seinem experimentierfreudigen Gesang nicht viel ausrichten können, haben sie inzwischen die Hobby-Eremiten mit ihren farbenfrohen Strümpfen und skurrilen Kostümen in ihr Leben gerufen. Doch wenn man genauer hinsieht, sieht man, dass Bad Gastein aus zwei verschiedenen Lebenswelten besteht: zum einen aus der Welt des Skitourismus mit vermögenden Germanen, reicheren Russlandern und dieser verwöhnte skandinavische Jugendliche, die zum Wintersport ins Dorf pilgern und sich dann in einem von ihm präparierten Aprés Skigebiet austoben.

Ski-Tourismus sollte nicht mehr der alleinige Motor sein, auch angesichts des Klimawandels. Das Hotel Miramonte - eine frühere Wohnanlage für Angestellte der österreichischen Zentralbank - wurde vom österreichischen Architekten mit viel Sorgfalt renoviert und das bauhausähnliche Interieur sorgfältig aufpoliert. Seinen ästhetischen Aufstand hat er mit einer ganz eigenen sozialen Mission verbunden, wie er mit einem Gin Tonic erklärt: "Ich möchte, dass sich die Bad Gasteiners und unsere Hotelgäste im Hotel wiederfinden.

Das Hotel ist ein Zufluchtsort, ja ein Präsent für alle gestresste Stadtbewohner der Erde. Ski-Tourismus sollte nicht mehr der alleinige Motor für Geld sein, auch angesichts des Klimawandels. Deshalb will der Östereicher in der Vor- und Nachsaison mehr Menschen in die Stadt holen und veranstaltet im Hochsommer gemeinsam mit seiner Ehefrau das Filmfestival "sommer.frische.kunst".

"Oder, wie wir hinzufügen wollen, so reizvolle und unvollkommene Plätze wie Bad Gastein. Die beste Anreise nach Salzburg ist mit dem Zug. Bus-Shuttles nach Bad Gastein werden in Salzburg beispielsweise von Rudiger Reiseveranstaltern bietet. Übernachten und Trinken: Eines der schoensten Hotel ist das Boutique Hotel mit gemütlicher Eingangshalle, das Sie auf jeden Fall besuchen sollten, auch wenn Sie kein Gast im Hotel sind: Doppelzimmer: ab 135 EUR.

Das Regina - Hotel Bad Gastein" ist ebenso wunderschön und elegant eingerichtet: Zweibettzimmer ab 110 EUR inkl. Frýhstýck. Der traditionsreiche Gasthof "Lutter & Wegner" hat eine Niederlassung in Bad Gastein. Für alle, die es traditioneller mögen, ist die "Bellevue Alm" eine der schönsten Hütten Europas. Wellness: Sie müssen kein Hotelzimmer reservieren, wenn Sie die neu erbaute Felsentherme in Bad Gastein aufsuchen.

Hier gibt es mehrere wunderschöne Saunas, ein Panoramabad mit Thermenwasser aus der näheren und ein Freigelände mit Bergblick - eine Eintrittskarte für 27,50 EUR.

Mehr zum Thema