Haus der 1000 Biere Berlin

1000-Bier-Haus Berlin

Besichtigen Sie das Haus der 100 Biere unter Ku´damm und genießen Sie einen Tag in Berlin. Buchen Sie Ihre Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf-Reise mit Tiefpreisgarantie. Die drei stärksten Biere der Welt. Zauberhafte schwarze Biere aus vielen verschiedenen Brauereien. Hier werden Biere aus vielen Ländern der Welt, von verschiedenen Kontinenten gelagert.

100-Bier-Haus am Potdamerplatz - Reiseberichte über Mama und Papa - Berlin

Gestern waren wir mit 45 Leuten im Mummsen Ecker. Die Speisen kamen an nahezu allen Tafeln gleichzeitig an. Der Service war schnell und extrem nett und zuvorkommend, ohne zu nerven. Nicht mit allen haben wir geredet, aber unser Esstisch hatte keine Einwände.

Jedes Jahr kommen wir nach Mummseneck und sind immer sehr glücklich. Die Mommsenecks sind immer einen Abstecher Wert! Unter dem Spitznamen "Haus der 100 Biere" habe ich noch nie eine so große Anzahl verschiedener Biere aus aller Herren Länder erlebt. Wahrscheinlich sollten Sie auch nach Mummseneck auf ein Glas einkehren.

Das Hüftsteak war noch ganz in Ordnung, obwohl es statt mittel gut gemacht war, aber der Fang meiner Lebensgefährtin war mittel.... Für die Biere gilt: Es gibt immer wieder gute Aussichten. Während unseres Besuchs hier war die Kueche in Ordnung, aber nicht mehr. Die Bedienung schien mehr verärgert als gutgelaunt, aber sie war sympathisch, auch wenn sie künstlicher schien.

Die Speisen selbst waren gut, aber auch nichts Spezielles. Es mag so rasch zu verzehren sein, es wird sicherlich kein kulinarischer Genuss sein und für mich ein Anlass, nicht wiederzukommen.

Sie müssen nicht nach Hause gehen, um Bier zu trinken - Das Beste von Berlin

Im " Besten von Berlin " erzählen wir Ihnen, was Sie versuchen sollten. Diesmal haben wir die zehn Plätze in Berlin besichtigt, wo man sehr bequem ein Glas mitnehmen kann. In der Tat ist es ein Genuss, dass sein frisches, ungefiltertes Lagerbier köstlich ist. Das ständige Sortiment umfasst neben Pilsen, Getreide und Dunklem auch saisonale Arten wie die aktuelle dunkle Ziege und ab ca. 1. März Raucher.

Die Bierbrauerei von Herrn Dr. med. Oliver lehnt auch industrielle Geschmacksrichtungen ab und zieht es vor, nach eigener Rezeptur am hauseigenen Hackescher Markt zu brühen. Übrigens hat der ausgebildete Braumeister eine eigene Braustätte aufgebaut und bringt in kleinen Kreisen die Kunst des Bierbrauens näher. Betrunken und verzehrt in den komfortabel ausgestatteten S-Bahn-Bögen, die mit Kronleuchtern, Holzverkleidungen und einem Ausblick auf Alexej keine Wünsche offenbaren.

Die beiden haben sich auf "Spezialbiere" konzentriert. Bereits seit über 35 Jahren führt das Paar das Kultgetränkegeschäft und verfügt heute über 600 unterschiedliche Varianten aus allen fünf Erdteilen, schwerpunktmäßig für kleine deutsche Biersieder. Die " Georgräu er" steht im Nicolai-Viertel, das auch oft als "Wiege Berlins" bezeichne.

Die Lage im Zentrum der Tourismusregion darf die vielen Berlin-Besucher nicht irritieren, die hier im Reiseleiter einkehren. Die Firma des Niederländers Jéroen Boschs in Berlin vertreibt ausgesuchte Biere für den Genießer über das Netz. 200 Varianten können hier bestellt werden, die Mindestabnahmemenge beträgt 12 Stück, auch wenn es sich um ganz andere Biermarken handeln kann.

Bei uns gibt es Rosa Mörder, ein Weißbier mit Pampelmuse -Aroma, das Sektbier Deluxe, natürlich mit Sekthefe zubereitet, und Mongozo-Bananenbier. Die Begegnungsstätte für Braukunstfreunde aus Berlin liegt in einer alten Villa in Berlin. Dort wird das Rohbier hergestellt, das als vollmundige Rixdorf-Biere in den Sorten Licht, Schatten und für die speziellen Sorten für die Saison, Weihnachten und Winter erhältlich ist.

Snacks wie z.B. Schmankerl wie z. B. StremmerMax oder Berliner Würstchen oder Wiener Würstchen (Dienstag ist Schnitzeltag!) werden dazu serviert. Zusammen mit seiner Frau Rene leitet er den "Bier-Spezialitäten-Laden", der auch oft als "Haus der 1000 Biere" bezeichnet wird. Die beiden kennen eine Story über jede einzelne Weinflasche, und das bedeutet etwas, denn sie bieten 500 verschiedene Varianten von Tasmanien bis hin zu den USA an.

Ganz besonders exotisch: Dju-Dju mit Palmennussaroma aus Deutschland, Kirschenbier aus Deutschland, Weißbier in 2-Liter-Flaschen oder die beiden Favoriten aus Deutschland: Könstritzer und Andreas Schwarzbier. In Berlin steht jedes Jahr der größte Brauereigarten der Erde. Auf dem " International Berlin Beer Festival " werden 3000 Köstlichkeiten aus über 80 Nationen serviert, von der Belgiermarke "St. Ludwig Kriek" mit frischer Sauerkirsche bis "Beerlao" aus dem laotischen Raum. 800.000 Gäste kamen im vergangenen Monat über die 2,2 km lange Straße in der Karl-Marx-Allee.

Wenn Sie sich dem Thema des Bieres hingeben wollen, ohne zu meckern, empfehlen wir Ihnen, den Tag zu unterlassen. Die 14. Berlinale finden vom 06. bis 08. August 2008 in der Karl-Marx-Allee statt. Wenn du ein schnelles Beer willst, bist du am falschen Ort. "Es gibt gutes und nicht zu früh ausgeschenktes Bier." "Die Gastwirte Micha und Günther Düring führen seit beinahe zwei Dekaden das rustikale Lokal mit mehr Biersorten, darunter sieben frische Biere von der Brauerei Budapest, über die Brauerei für die Brauerei für die Brauerei Nürnberger und die Brauerei für die Brauerei für die Gaststätte Bielefeld.

Das " Mommsen-Eck " wird nicht ohne Grund auch "Haus der 100 Biere" genannt, es gibt nicht nur die gelobte Zahl aus der Trinkflasche, vom "König Ludwig", dem französischsten "Belzbuth", dem kräftigsten Biere der Erde, dem Räucherbier von Bamberg bis Alpirbacher, sondern auch 30 Zapfsorten. Im " Bierurm ", der Getränkeliste, werden alle Varianten professionell erörtert.

Außerdem können Sie die köstliche hausgemachte Küche von Fleischbällchen, Schweinshaxe bis hin zur Entenbrust mit Rotkraut und Knödeln in majestätischer Portion genießen und das "Alt Berliner" Flair mit viel dunklen Hölzern - auch an der Zimmerdecke - und Blech.

Mehr zum Thema