Gastronomie Berlin Potsdamer Platz

Erlebnisgastronomie Berlin Potsdamer Platz

Geschrieben von Scandic Berlin Potsdamer Platz. Rezensionen: "Perfekt" Novotel Suiten Berlin City Potsdamer Platz. Platz, geführt von Holger Zurbrüggen, einem in der Berliner Gastronomie bekannten Kochvirtuosen. Neues Bild vom Potsdamer Platz - auf dem Bild der Stadt Berlin - seit das Scandic-Hotel seinen Dachhof mit angeschlossener Gastronomie eröffnet hat.

Netzplan Stadtzentrum

Auch die Rolle der örtlichen AkteurInnen, ihre Instrumente und Transformationsstrategien werden im Netzplan dargestellt. Das Netzwerkkonzept für das Studiengebiet Potsdamer Platz und der Südlichen Friedrichstadt zeigt die möglichen Synergieeffekte und neuen Stakeholderbeziehungen in der Zukunft auf. Seitdem das Scandic Hotel seinen Dachhof mit angrenzenden Restaurants eröffnete, ist die Lebensmittelproduktion in der City Teil des neuen Erscheinungsbildes des Potsdamer Platzes geworden - dem Bild der Metropole Berlin.

Gleichzeitig ist die weitere Entwicklung der Innovationsideen der IBA'87 vorstellbar, die RWF-Pilotanlage wird in diesem Zusammenhang zum Informations- und Kompetenz-Zentrum und wird die gebäudenahe Betriebsführung als Praxis der zielgruppenübergreifenden, sozialen und ökologischen Quartierentwicklung deskriptiv erläutern. Es wurde ein Leuchtturm-Projekt für die nachhaltige Tourismuswirtschaft und die Landeshauptstadt Berlin erarbeitet und umgesetzt. Durch die Dachgröße können verschiedene Technikvarianten (Aquaponik mit Grauwasserbehandlung, Hydrokultur mit Regenwassernutzung) so gestaltet und kombiniert werden, dass sowohl die regelmäßige Belieferung des hauseigenen Restaurant als auch eine umfangreichere Belieferung des Viertels möglich ist (siehe auch das Hotelbau-Betreibermodell).

Gemeinsam mit den anderen RWF-Kompetenzzentren der Landeshauptstadt (siehe auch Betreibermodelle Wohnbau, Betreibermodelle Gewerbebau, Netzplan Mierendorff Island) wird das Mobil-Direktmarketing umgesetzt. Zielsetzung ist es, die Teilnehmer der Tourismus- und Gaststättenbranche für die RWF-Technologie und den Dachgewächshausbetrieb zu begeistern und zu unterrichten. Ein Beispiel für experimentierfreudige und zukunftsorientierte Stadtentwicklungsstrategien ist die RWF-Pilotanlage in Blöcken 6.

In der Entstehungsgeschichte des Standortes werden die Grundlagen der Technik und der Alltag seiner Einwohner dargestellt. Rundgänge, Besichtigungen und Seminare des RWF-Kompetenzteams, die Zusammenarbeit mit dem angeschlossenen Studentenheim und der HfG machen das Haus 6 zu einem Brutkasten für weitere zukunftsweisende Stadtbauprojekte. So werden sie zu Fachleuten, Reisebegleitern und auch "RWF-Botschaftern".

Sie könnte zu einem Kultur- und Technologieaustausch, zu einem Kooperationsraum für Technologie und nachbarschaftliche Dienstleister werden. Aber auch der Bau und die Bewirtschaftung einer Dachhofgastronomie (siehe auch Betreiber-Modell Spezialbau Wohnen) oder die Öffnung eines kreativen Raumes in Gestalt eines Dachbetriebs ist ersichtlich. Aus der räumlichen Nachbarschaft zur RWF-Pilotanlage und der BTK Design University resultieren zwangsläufig fachübergreifende Möglichkeiten des Austauschs (u.a. durch Studenten unterschiedlicher Studiengänge).

In der BTK - Hochschule für Gestaltung u. Konstruktion werden durch die unmittelbare Nachbarschaft zum Wohnheim und zur Versuchsanlage neue Themenansätze erarbeitet. Stadtteilentwicklung und städtische Lebensmittelproduktion werden als Zusatzinhalte im Zuge der Schulung erlernt. Mit dem Scandic Hotel und der RWF-Versuchsanlage können im BTK Kurs- oder Ausbildungsformate realisiert werden.

So wäre beispielsweise die Erarbeitung und Konzeption eines Dialogplanungswerkzeugs durch AkteurInnen im Technikum und Studierende aus verschiedenen BTK-Disziplinen vorstellbar. Die Wochenzeitschrift Zitty und die Zitty Verlagsgesellschaft mbH können die Information über RWF-Projekte in der Hansestadt fördern. Schauspieler und Interessierte aus den Sparten Kultur/Unterhaltung/Tourismus werden mit AkteurInnen aus Technik und Städtebau verbunden - das ist Citymarketing in einer zeitgemäßen Organisation!

Das RWF-Team könnte der Verlagshaus auch in den Bereichen Vertrieb und Aus- und Weiterbildung unterstützt werden (siehe auch Betreiber-Modell für Bildungsbau). Einer der wenigen Freiflächen im Viertel könnte der Schlosspark zum Treffpunkt und Startpunkt für RWF-Führungen oder RWF-Rennen werden. Zusammen mit dem RWF-Taxi können Führungen oder veranstaltungsbezogene Ausflüge durch den Stadtteil oder die City geplant werden.

Der RWF-Taxi könnte örtliche Maßnahmen durch den Personen- und Warentransport durch die Nachbarschaft fördern. RWF-Taxi könnte in absehbarer Zeit Teil von alternativen Stadtrundfahrten für den Tourismus werden und als Multiplikatoren in Relation zur Beliebtheit des Projekts fungieren. Mit der RWF-Botschaft wird eine vorbildliche Zukunftstechnologie geschaffen, die Partizipation erlaubt und Nachbarschaftsentwicklung kommuniziert.

Dabei wird deutlich, wie die Technik einer RWF-Anlage in den Lebensalltag der Anwohner eingebunden wird. Zudem wird das Potential der Nachbarschaftsentwicklung aufgezeigt. Die " Embassy " wird in Zusammenarbeit mit der Versuchsanlage zu einem Kompetenz-Zentrum für Interessenten und Urlauber aus aller Herren Länder. Das RWF-Taxi und die Versuchsanlage können über die Auslandsvertretung abgewickelt werden, hier kann sich eine leistungsfähige Wirtschaft entwickeln und mitwachsen.

Mehr zum Thema