Gallery 2 Berlin

Galerie 2 Berlin

Beiträge müssen bis spätestens 4.8. per E-Mail eingereicht werden. 2015 12 Uhr mittags. FREITAG, 27.

APRIL 2018 18 - 21 Uhr SAMSTAG UND SONNTAG, 28. APRIL und 29. APRIL 2018 11 - 19 Uhr www.art.aquabit. Josefa Bender, Paar II, 2017, Bronze, 50 x 50 x 4 cm. Home Service Galerie 2. vorige Seite. Zugänglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln Werke von 80 in Berlin lebenden Künstlern werden gezeigt.

Ausschreibung für Künstler - GALERIE2, Auguststraße 2, Berlin

Das Finale findet am 3.10.2015 als Matinée im Cafà Impuls um 10 Uhr statt, in der Galerie2 am Vorabend. Allgemeine Bedingungen: Bilder als jpg oder PDF, je max. 1,5MB, je 160dpi, für 2-Dimensional-Works max. 2, für 3-Dimensional max. 4 Views. Das Kuratoren-Team trifft am 14. August 2015 die Entscheidung: fällen, 25 Künstlerinnen und verständigen.

Für ihre eigenen Leistungen sind die Teilnehmer müssen für und Rücktransport zuständig. Die in Café Impuls ausgestellten Kunstwerke können zwar nicht mitversichert werden, aber wir informieren Sie gerne, dass sie in der Galerie2 unter Räumen ausgestellt sind. Die Website We provide Kunstkaufverträge to Verfügung and handle the Verkäufe Künstler.

  • 8 Ratings

Die Frage des Pure Life Projekts lautet: Wie sehen die heutigen Menschen in ihrer Vielfalt aus? Kann man die zahllosen Variationen - ein Mensch zu sein - durch die Vielfalt der Farbe darstellen? Ist es nicht möglich, die Vielfalt der Menschen zu verstehen und zu beurteilen, wenn sie durch die Vielfalt der Farbe repräsentiert wird, auf eine ganz andere Weise als mit den Vorgängermedien?

Kommentar: Wie erscheint unsere heutige Menschlichkeit, wenn wir uns auf unsere Unterschiede konzentrieren? Es ist möglich, die unzähligen Unterschiede im Menschen durch die große Vielfalt der Farben auszudrücken? Wenn Sie 250 Personen die Möglichkeit gäben, eine Farbe auf der Grundlage einer geeigneten und wiederholbaren Methode persönlich zu bestimmen, würde das tatsächlich 250 verschiedene Farben ergeben?

Celao, würde es uns ermöglichen, den Unterschied zwischen den Menschen auf eine ganz andere Art und Weise zu verstehen und zu schätzen als in den Methoden, die wir bisher angewandt haben?

Galerie Wochenende in Berlin

Der 1943 in Cochem geborene Kölner Jürgen Klauke ist nicht nur Photograph, sondern ein Pionier, der die Photographie als nonkonformistisches Mittel nutzt, um sich und die ganze Welt auszuloten. Auch in seinen Umfragen zur Geschlechtsidentität setzt er schon vor der Geburt der Geschlechterforschung Weichen.

Der 1954 in Düsseldorf geborene Thomas SCHÜTTE ist bekannt für seine eigenwilligen, ungesprochenen Strukturen. Olaf Nicolai, 1962 in Halle geb., wuchs in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) auf, Sohn des Malers und Musiker Carsten Nicolai (Label alpha noto), hat in Leipzig studiert, unterrichtet an der Münchener Kunsthochschule und kommt aus Berlin.

Die Documenta Künstlerin beschäftigt sich konzeptionell mit Fragestellungen der Naturwissenschaften und der Humanwissenschaften und macht das Sujet in einem neuen Zusammenhang, dem Kontrast zwischen Mensch und Technik - zwischen Naturalität und Artifiziellität - erlebbar. Nicolai richtet sich mit einem intellektuellen Zugang auf unsere gewohnte alltägliche Welt, deren Wahrnehmungen er in seinen Werken kontrolliert. Die Kuratorin wird zur kreativen Künstlerin.

Die Ethnologin hat " Geister und Ahnen " für das Gallery Weekend kuratiert. Erneut wird ein fulminanter Schritt in der Szene der Galerie Berlin angekündigt. Ester Schipper eröffnete nach sechs Jahren und 41 eindrucksvollen Einzelausstellungen in der Residenz im ehemaligen Zeitungsviertel Potdamer Strasse das neue Gallery Weekend mit Werken von Angela Bulloch und Anri Sala.

Die neuen Räumlichkeiten wurden vom New-York-Architekten Büro Selldorf gemeinsam mit der Berlinerin s1-architektur entworfen. Nach einer zweijährigen Übergangsphase ist die Verschmelzung mit der Johannitergalerie nun vollzogen und beide Mannschaften, das Museum und alle beteiligten Kunstschaffenden sind integriert.

Mehr zum Thema