Essen Schönhauser Allee Berlin

Schönhauser Allee Essen Berlin

und verpacke das Essen, das du bestellt hast. Gelb, weil es im oft grauen Berlin freundlich wirkt. Das Blumencafe i. d. Schönhauser Allee, Berlin.

Das Frühstück, Mittagsmenü, Abendessen, Wild, Desserts, Der EINZIGE Kochkurs für trockenes Rindfleisch. Man sollte sich beim Essen selbstbewusst an die fleischigen Gänge halten.

Unauffällig nur von aussen

Eine geschäftige und vielleicht auch populäre Strasse könnte die so genannte Bernerstraße sein. Auch bei gutem Klima sind kaum Menschen auf der Strasse. Dazwischen liegt ein Asiatenrestaurant, das zwischen den beiden Straßen liegt. Aber am Ende kommt es auf das Essen an. Ein guter Anfang sind das Butterfisch-Carpaccio (4,90 Euro) und die Misosuppe mit Tunfisch (3,50 Euro).

Die Sushimischung mit Thunfisch-Nigiri (13,90 Euro) ist auch gut, aber bei unserem ersten Aufenthalt war es etwas mehr.

koreanisch, japanese and sushisch Spezialitäten in der Region.

4 unterschiedliche fantastische BBQs, 6 unterschiedliche Bibimbaps und vor allem feinste und innovativste Sushi-Kreationen, die in Berlin einmalig sind. Muss erwähnt sein, dass das kulturelle Gut koreanischer Herkunft ist? Wer schneller ist und die letzte warme Sonneneinstrahlung genießen möchte, sollte auf der großen Terrasse vor dem Lokal einkehren.

Ansonsten finden Sie immer einen Ort im hell, freundlich gestalteten Räumlichkeiten, entweder an den Tischchen oder an der Theke, wo Sie immer ein Gespräch und ein freundlich gestalteter Lächeln finden.

Deutsch & Regional Restaurants: Metzgerei (Schönhauser Allee), Berlin

Vor der Metzgerei gab es hier nämlich eine Metzgerei, die an die alten Gemälde und Fliesen an der Mauer erinnerte. Man sollte sich beim Essen an die fleischigen Gerichte gewöhnen. "Himmlisch essen " (Blutwurst mit Apfelmus) hat keinen besseren Geschmack, und das Entrecôte ist auch ein Poem. Die Rinder von Heford kommen frittiert auf den Teller, dazu knusprig-süße Manukkome.

Man ignoriert dort gern das Grün!

"Spargel " - An der Theke kaufen, in der Couchecke essen - Genießen

In der neuen Gastronomiekette, die zwei Niederlassungen an der Hufelandstrasse und der Rosa-Luxemburg-Straße umfasst, werden jeden Tag im eigenen Betrieb Frischeiernudeln hergestellt. Traurig waren viele Bewohner, als der große DVD-Verleih an der Schönhauser Allee und Sternstraße aufhörte. Da es im Kiez des Hauses offensichtlich nie genug Gastronomie gibt, ist das " Spareegold " nach einer kleinen Umbauzeit an die voll verglaste Strassenecke umgezogen.

In der neuen Gastronomiekette, die zwei Niederlassungen an der Hufelandstrasse und der Rosa-Luxemburg-Straße umfasst, werden jeden Tag im eigenen Betrieb Frischeiernudeln hergestellt. In der Bar können Sie zwischen unterschiedlichen, gut geformten Varianten auswählen und Ihr Pastagericht zubereiten ("ab 5,10 Euro"). In der Luxusvariante "Surf and Turf" werden Garnelen und Rindfleischstreifen angeboten (10,40 Euro).

Auf der Speisekarte finden sich auch Suppe, wöchentlich wechselnde Spezialitäten wie orientalischer Kuskus (6,20 Euro) und Salat. "Frisch aus dem Loiretal" (7,70 Euro) ist eine knackig-harte Mischung aus Blättern und Gemüse. Darüber hinaus werden hier Limonaden und vitaminereiche Fruchtsäfte hausgemacht - wie es sich für ein Lokal im Parkgelände Prenzlauerberg gehört.

Mehr zum Thema