Eliot Hotel Berlin

Hotel Eliot Berlin

Reservieren Sie jetzt Ihr Hotel in Boston. Das Eliot Hotel Boston DE America. Fragen Sie PJ Berlin S nach Aisling. Unsere günstigen Hotels in Boston machen Ihren Städtetrip perfekt. Buchen Sie ein günstiges Hotel in Lago de Yojoa, Honduras zu attraktiven Preisen.

Elliot Deutschland Reise: Georg Eliot 1854 in Berlin und Weißenberg

Ausgehend von der Zahl der Kritiken über den Amazonas ist der britische Autor Georg Eliot (1819 - 1880) in der Bundesrepublik nicht ganz so bekannt wie die beiden Schwestern John A. H. A. H. A. S. und E. H. S. A. S. A. S. A., aber immerhin haben die beiden BBC-Verfilmungen ihrer Bücher Midmarch und E. S. D. S. D. eine beachtliche Fangemeinde. Soviel zu unseren Vorschlägen, aber zu Georges Eliot's heutigem Tag wollten wir etwas über ihre Reise nach England im Jahre 1854 berichten.

Georg Eliot beherrschte die deutsche Sprache und beherrschte auch die deutsche Gegenwartssprache. Der Ehemann Georg Heinrich Löwen arbeitet an einer Biographie von Johann Wolfgang Amadeus Mozart und die beiden reisen für mehrere Wochen nach Deuschland. Georg Leves und Maria, wie ihre Freundinnen sie nennen, weil Georg Eliot als Maria Anna Eva? zur Welt kam, fuhren am zwanzigsten Juni 1854 mit einem Boot von der Londoner Werft Katharina die Themse runter und dann über den Englischen Kanal nach Brüssel.

Drei Tage in Brüssels, wo sie viel im Kriegspark und in Venedig unterwegs waren, wollte Eliot ein Gespür für die Geschichte von Carlotte T. A. S. A. S. V. (1853) in dieser Stadt haben. Denn dieser auf dem Aufenthalt von Carlotta in Brüssels Werk basierende Film hat Eliot noch mehr geschätzt als sie. Eliot und Leutnant fuhren am Abend des 27. Julis mit dem Regionalzug nach Liège, wo sie im Hotel de l'Europe übernachtet haben und die St.-Jacques-Kirche besuchten, die ihnen sehr gut gefallen hat und wo sie dem Orgelspielen zuhören.

Nach zwei Tagen fuhren sie mit dem Lütticher Eisenbahn nach Koeln. Hier verabredete man ein Gespräch mit Herrn Dr. med. David F. Struß, dem deutschsprachigen Denker und Verfasser des sensationellen Buches Das Jesusleben (1836), das Eliot ins Deutsche übersetzte. Georg Eliot empfand Strauss als unglücklich und verkrampft und freute sich über die Weiterfahrt mit einem Schiff auf dem Weg nach Koblenz, während sie die Aussicht auf die Burg Ehrenbreitstein mochte.

Anschließend ging es weiter nach Deutschland, wo sie im Hotel Weidenbusch in der Nähe von Goethes Geburtsort übernachtet haben, das sie zwei Mal aufsuchten. Sie fuhren von dort mit dem Bahn nach Weimar, wo sie im Hotel erbprinz übernachtet haben. Die beiden hatten wegen ihres Engagements für Johann Wolfgang von Schönstatt so etwas wie das Athener Land des Nordteils gedacht und waren sofort von der Großstadt selbst enttäuscht, fand es mehr wie ein Spartan als wie ein Olymp.

Diese hatten eine Einladung von Herrn Dr. med. David Friederike Struß an den Leiter der Weimarer Kunstinstitutionen, Herrn Dr. med. Gustav SCHÖLL, erhalten, der ihnen im Weimarer Stadtpalais den Dichtersaal von Goethe vorführte. Außerdem sprach er mit dem damals sehr gebrechlichen Goethe-Vertrauten Johan Petr Eckerermann, der nur noch wenige Lebensmonate zu haben hatte.

Eliot und Leves besuchten am folgenden Tag die Altenburger, wo ihnen Francesco Liszzies zum Essen einlud. Es gab ein reichhaltiges Fruehstueck im Park und einer der Gaeste war Hofmann von Fallersleben, der den Gaesten vorgelesen hat. Er hat mit Fürstin Carolyn über Goethes Leben gesprochen. Die Uraufführung von Eliot war begeistert und kommentiert: "Zum ersten Mal in meinem Leben sah ich die wahre Erleuchtung.

Er hat Eliot und Leves oft besucht, mit ihnen im Hotel erbprinz gegessen oder in der Einkaufgasse Kaffee getrunken. Elliot findet Lohnengrin langweilig und eintönig, mag aber gerne die beiden anderen. Auch Eliot und Leutnant waren oft von der jugendlichen Schirmherrin Maria zu Abend stunden nach Hohenlohe-Schillingsfürst geladen, es gab Auftritte eines Zauberers mit dem Namen Hermanns und Klara Schumanns Klavierspiel.

In ihrem Terminkalender vermerkt Eliot, dass der Mann von Frau Klara psychisch krank geworden war und allein sie nun acht Kindern zu essen hatte. Er arbeitet weiter an seiner Goethe-Biographie und versucht, mit jedem zu reden, der den Künstler selbst gekannt hat. Sein Schwiegersohn Otto von Goethe ließ den Blick auf das Arbeits- und Schlafraum zu. Der dreimonatige Weimarer Besuch von Eliot und Leutnant endete anfangs Novemer.

Für den bevorstehenden Berlinaufenthalt bringt er ein Empfehlungsschreiben von Herrn Dr. L éon und für Eliot ein Poem von ihm. Georg Eliot fragte sich ein wenig über die'durch und durch deutsche' Weise, sich mit mehreren Küsse zu verabschieden und am 3. 11. 1854 fuhren Eliot und Leves mit dem Bahn nach Berlin.

Sie übernachteten die erste Zeit in Berlin im Kellner's Hotel Hotel de l'Europe in der Taubenstraße, wo sie auch für die kommenden vier Monaten zu Abend aßen, obwohl sie eine andere Unterkunft in einem privaten Haus in der Dorotheenstrasse fanden. Sie lernten in Berlin die beiden Brüder und Schwestern kennen: die beiden Brüder und Schwestern aus Berlin, die damals im Wohnzimmer von Frau Fraulein von Salmar lebten, wo sie Menschen wie den Geschichtsschreiber Carl Wehse antraten.

In Berlin lernten sie auch den Autor und seine Ehefrau Dr. med. Adolf Sthr kennen, eine Autorin und Verfechterin der Emanzipation. Der Physiker Heinrich Mag na hat sie zu einer Feier eingeladen und anderen renommierten Wissenschaftlern wie dem Physiker Johann Mueller, dem Physiker Du Bois-Reymond und dem Molekularbiologen Chris Ehrberg vorgestellt.

Derjenige, der Eliot und Eliot in Berlin und am meisten in ganz Europa, neben Franzis, beeindruckt hat, war der damals 76 Jahre alte, aber sehr lebhafte und freundliche Künstler und als jemand, der Goethes gut kannte und in Naturstein gehauen hatte, konnte ein spannender Umgang zwischen ihm und Eliot viel über den Poeten ausrichten.

In Berlin war es nun sehr kühl geworden und vor allem Eliot hat darunter gelitten. Mit seiner Goethebiographie war sie nicht so beschäftigt wie er, verpasste die ausgedehnten Wanderungen in der Stadt und las viel, darunter u. a. die Texte von Wolfgang Goethes, Wolfgang Amadeus Mozart, Wolfgang Amadeus Mozart, Wolfgang Amadeus Mozart, Wolfgang Amadeus Mozart, Wolfgang Amadeus Mozart, Wolfgang Amadeus Mozart, Wolfgang Amadeus Mozart.

Sie hat im Altes Haus in Berlin ein Bild gesucht und gefunden, das Goethes in Affinitäten wiedergegeben hat. Am Abend gehen die beiden ab und zu ins Kino und in die Opern. Zum Abschied von Berlin schenkte ihnen Hindus' Brüderchen, Herr Mag. Dr. Eduard Mag us, Lithografien von zwei seiner Bilder.

Am 11. Mýrz 1855, an einem schneebedeckten Morgen, begann die Autorin Georg Eliot ihre Rýckreise nach England mit ihrem Partner Georg Leves. Infos Das Hintergrund-Material für diesen Beitrag war die Biographie von Georg Eliot von Gustav K. H., s. o. Bild, das bei Amazon.de aufliegt. Filmversion Hier ein deutscher Anhänger für Midmarch Verlag (BBC, 1994) / nach dem Roman von Georg Eliot.

Mehr zum Thema