Chillup Sauce

gherkinsauce

Die Originalrezeptur der Chillup-Sauce für Currywurst. Die Erfinderin der scharfen Chillup-Sauce für Currywurst. Die Erfinderin der Chillup-Sauce, Herta Heuwer. Rote Chillup-Sauce, die sie zehn Jahre später sogar offiziell patentieren ließ. Schöne Stadt mit der leckersten Currywurst mit Chillup-Sauce.

Geschichte der Currywurstsauce

Nachdem die Firma im Jahr 1949 erstmals Currywürste in ihrem Schnellimbiss in Berlin-Charlottenburg angeboten hat, herrscht seither ein heftiger Disput um die passende Currywurstsauce. Noch heute steht eine Erinnerungstafel an dem Gebäude, in dem die Curry-Wurst mit einer neuen Soßenkreation aus ihrem Snackwagen verkauft wurde: "Hier war die Snackbar, in der am 4. 9. 1949, 30. 6. 1913 in Königsberg - 3. 7. 1999 in der Berliner Stadt die würzige Chillup-Sauce für die heute weltberühmte Curry-Wurst erfunden wurde.

Seit 1949 begann der Triumphzug der Curry-Wurst und der dazugehörigen Sauce um die ganze Erde. In der Sauce gibt es Köchinnen, die auf Kola oder roten Wein fluchen, aber die Grundbestandteile sind in der Regel die folgenden: Ruhr und Currywurst passen zusammen. Currywürste können auch zu Haus gemacht werden.

Das Currywurstgericht bestehend aus Tomatenmuss, Weinessig, Zwiebeln, Staudensellerie, Sekt, Senf und Kräutern. Die Sauce erhält durch die Verwendung von Stärke und Feuchtigkeit die gewünschte Festigkeit. Auch beim Erwärmen der Sauce im Dampfbad geht es zügig. Das Currywurststück wird in sieben bis acht Teile geschnitten und mit der Currywurstsauce bedeckt.

Aber nicht nur im Revier ist die Würstchen mit der pikanten Sauce beliebt. Currywürste gehören zu den populärsten Häppchen in ganz Europa. Ein würziger Goulasch kann aus Currywürstchen und der dazu passenden Kult-Currysauce aus dem Bochumer Land hergestellt werden. Sauce mit der Curry-Würstchen anrichten und geniessen. Wenn Sie irgendwelche Frage haben, oder wenn Sie alles über die Brühwurst, ihre Herstellung und die einmalige Sauce wissen wollen, sind Sie im Deutsches Currywurstmuseum in Hamburg gut beraten, wo sich alles um die Brühwurst und die Sauce dreht und den Neugierigen die Geheimnis um die Zusammenstellung und Herstellung der Sauce offenbart wird.

chip class="bold">Berlin curried sausage

In Hamburg und Berlin wird die Curry-Wurst gerne erfunden. Vor etwa 50 Jahren patentierte die Berlinserin ihre " Chillup " Sauce für Curry-Wurst, was die Amerikaner dazu veranlasste, große T-Bon-Steaks mit viel Ketschup zu essen, der offenbar mit großem Vergnügen verzehrt wurde. Sie wurde Chillup genannt.

Die Curry-Wurst war geboren! Die Sauce Chillup wurde im Jänner 1959 von der Firma Hermes als Markenzeichen geschützt (Münchener Patentbüro Nr. 721319). Das" Rindersteak ", wie sie die Curry-Wurst im Scherz genannt hat, war nun "offiziell". Das Currywurststück ohne Schale ist zylindrisch und ähnelt in Form und Beschaffenheit bayerischen Weißwürsten.

Ebenso beliebt ist die Wurst in Hamburg. Im Einkaufszentrum Mö' isst man eine Curry-Wurst, die Nachbarn am Ellb-Tunnel kurz vor Sonnenaufgang. Auch bei der Wurst muss das Revier keinen Rückschritt machen. Für Currywürste wird eine Rostbratwurst benutzt, die schärfer ist als die Kochwurst aus Deutschland. Er wird wie in Berlins Hauptstadt in kleine Stückchen zerlegt und vor dem Anrichten mit Sauce zubereitet.

Curry-Wurst wird in verschiedenen Regionen mit oder ohne Innereien hergestellt - da unterscheiden sich viele Gemüter. Ein richtiges Berlinerkind ist die Originale Wurst. Doch natürlich entfaltet eine so wichtige Errungenschaft ihr eigenes Leben und ihre Variationen. Hausgemachte Currywurstsaucen sind besonders lecker.

Mehr zum Thema