Blankenburg Berlin

Weißburg Berlin

Die Berlin-Blankenburg ist ein Stadtteil im Berliner Stadtteil Pankow. Suchen Sie Mietpreise oder Immobilienpreise in Berlin-Blankenburg? Freunde von GoldWing aus Berlin-Blankenburg, privater Motorradclub. Nehmen Sie den Bus von Berlin nach Blankenburg (Harz) mit kostenlosem W-Lan. Strassenverzeichnis für Berlin Blankenburg mit Details, Geschichte, Verantwortlichkeiten, Standortinformationen, Stadtplan und Gebietssuche.

om omspan class="mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Edit | | | |/span>Edit source code]>>

Die Berlin-Blankenburg ist ein Stadtteil im Kreis Klagenfurt. Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Städtchen 1375. 1920 wurde Blankenburg nach dem Groß-Berliner Gesetz eingegliedert und dem damals gegründeten 19. Als Teil der Regierungsreform zum Landkreis Hoheschönhausen schlossen sich Blankenburg und die angrenzenden Landkreise von Heinersdorf und Carow 1986 dem ehemaligen Landkreis Weißenssee an.

Blankenburg (als Landkreis Weißensee) wurde mit der Regierungsreform 2001 wieder zu einem Landkreis im damals neuen Landkreis Klagenfurt. Die Blankenburg war ein Bauerndorf. 1436 war er Erbe von Weißburg. Bereits seit 1818 in Privateigentum, erwarb die Berliner Stadtverwaltung das Anwesen 1882 und verlegte ein Rieselmaterial auf das Grundstück.

Der Ort befindet sich im Gletschertal Berlins auf dem Kamm des Barnims. Ein Teil des Landkreises gehört zum Berlin-Brandenburgischen Landschaftspark Berlin-Brandenburg e. V. (Barnim). Das gut gepflegte Dorfgrün mit dem Kirchlein und den umgebenden Einfamilienhäusern zeichnet Blankenburg als Vorort aus. Aber auch die frühere Kommanditgesellschaft Blankenburg mit 84 ha einer der grössten verbundenen Gärten in Deutschland, korrespondiert mit dem Wesen von Blankenburg.

Mieter und Besitzer sind Mitglied im Verein der Garten- u. Siedlerfreundeanlage Blankenburg e. V., der 1991 gegründet wurde. In der nordöstlichen Ecke des Bezirks steht der Blankenburger Kirchhof, in dessen vorderem Teil sich ein ehrenamtlicher Hain für die Kriegs- und Tyranneiopfer nach dem Grabgesetz von Berlin erhebt. Die Stadt Blankenburg ist mit mehreren Bussen und der S-Bahn zu erreichen.

Am Westrand des Landkreises Blankenburg liegt die A114, eine unmittelbare Autobahnverbindung besteht nicht. Das Brandenburger Landesbuch von 1375 (= Brandenburger Landesbücher. Teil 2; Publikationen der Historikerkommission für das Land Berlin und die Landeshauptstadt Berlin. Auftragsverlag von Gustav K. S. W. B. Berlin 1940, Barnym.

Bezirk Berlin. Blankenburg, S. 112 (digitalisat in der Potsdamer Universitätsbibliothek). ? Johann Sebastian G sellius (ed.): The Land Book of the Brand Brandenburgs of 1375th. 1940, Barnim. Bezirk Berlin. Blankenburg, p. 112. ? Johann Wolfgang W. A. Schmidt (ed.): Das Landdbuch der Marke von 1375. des Kommissionsverlags von Gustav ius, Berlin 1940, Barnim. Bezirk Berlin.

S. 118-119. Wentzschenb?k Ein Bericht 049-08 Nr. 4 im Staatsarchiv Berlin: Protokolle der Sitzung mit den Repräsentanten der Kommune oder der Landkreise des künftigen Bezirksamtes vom 19. und 29. Juni 1920; Protokolle vom 2. September 1920; Beschluss des Berliner Stadtrates, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 18 vom 1. Juli 1920. 05.05.1921; Zugriff am 22.05.2017. ? Ein Bericht 049-08 Nr. 4 im Landesarchiv Berlin: Protokolle der Sitzung mit den Repräsentanten der Kommune oder des künftigen Bezirksamtes vom 19. und 29. 07.1920, Zugriff am 22.05.2017. ? Merkblatt zur neuen Großsiedlung Weißer-Pflasterweg.

Einberufen am 21. 4. 2016 von der Stadtentwicklungs- und Umweltsenatsverwaltung. ? Berlinische Wasserbetriebe: Rückhaltebodenfilter in Blankenburg fertig gestellt.

Mehr zum Thema