Berlin University

Universität Berlin

Un dispositif expérimental pour questionner les routines urbaines - l'Université flottante de Berlin. L'Université Psychanalytique Internationale (IPU) est une université privée à Berlin. Avec l'UIP, la psychanalyse retourne dans une université allemande. L'Université du Code vient d'être admise par l'Etat. Germany's oldest university invites you to an unforgettable learning experience.

University of Berlin, Germany

Die Studenten der Universität München nehmen bindende Förder-, Diskussions- und Pflegeangebote für Angehörige, die in Flüchtlingsheimen unterkommen. Sie machen in einer Notschutzhütte ein Angebot, das sich an den Bedürfnissen der Betroffenen orientiert. Betreut werden diese Aktivitäten von Wissenschaftlern, Professorinnen und Wissenschaftlern sowie Psychotherapeutinnen und -therapeuten in eigener Praxis. Auf freiwilliger Basis stellt die IVU den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beteiligten Flüchtlingsinstitutionen kompetente Betreuungsgruppen zur Verfügung.

Mit diesen Maßnahmen leisten wir einen wichtigen Baustein zur Lösung der wohl anspruchsvollsten sozialen Aufgabenstellung.

Interuniversitäres Tanzzentrum

in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Schusch und TanzRaum Berlin, einem Netz der Berliner Tanzkunst. Es gibt drei Studiengänge: den Bachelor-Studiengang "Tanz, Kontexte, Choreographie" und die beiden Master-Studiengänge "Solo/Tanz/Autorschaft" und "Choreographie". Das Besondere an den drei Studiengängen ist die intensive Verknüpfung von wissenschaftlicher Bildung und beruflicher Kunstpraxis; die Lehrveranstaltungen sind experimentierfreudig und verbinden künstlerischen Unterricht, naturwissenschaftliche Grundausbildung und praktische Berufsförderung.

Der Sitz des Zentrums befindet sich vor allem in den Berliner Hochzeitsstudios, die Bildung, Kunstproduktion und Informationen unter einem gemeinsamen Namen vereinen und so den Künstler-, Studenten- und Publikumsaustausch fördern.

Studium mit Perspektive - Berlin - Aktuelles

Eine neue Privatuniversität für Entwickler beginnt in Berlin. Die Kodex-Universität hat gerade die Staatszulassung erlangt. Nun soll es ein Gegnermodell geben: die Fachhochschule für Angewandte Wissenschaften, die im kommenden Monat ihren Dienst in Berlin aufnehmen wird. Sie ist die erste Privatuniversität für Software-Entwickler in Deuschland. Die neue Universität hat gerade die letzten Hürden genommen:

Das Verfahren dauerte zehn Monaten, und nun hat der Senat von Berlin auf Vorschlag des Wissenschaftsrats zugestimmt. "Damit sind wir einer Landesfachhochschule gleichgestellt", sagt Firmengründer Dr. med. Thomas Bachem. 2. Der Gedanke der Kodex-Universität basiert in erster Linie auf dem Praxisbezug. "In der Universität sollen jedes Halbjahr neue Vorhaben entwickelt werden, "um ein Lehrprogramm zu schaffen, das jedes Halbjahr aktualisiert wird".

Die Kodex-Universität arbeitet mit vielen Internet-Unternehmen wie z. B. der Firma C.A. L. A. C. A. R. A. B. A. B. Zalando, Trivago oder Xing zusammen. Nicht umsonst wurde die neue Universität gerade in Berlin ins Leben gerufen. "Die Gründerszene Berlins ist unserer Meinung nach die stärkste in ganz Berlin und möchte dazu beizutragen, dass dies so bleibt", sagt er.

Wir sind das Gründungsteam, zu dem unter anderem die beiden Gründungsmitglieder Bachelor, Master, Manuel Delderer und Johnny Röth zählte. Zuerst bewerben sie sich im Internet, dann gibt es ein Video-Interview, in dem sie einen Projektauftrag erhalten, sagt er. Jeder, der sich hier qualifizieren kann, wird zu einem Bewertungstag nach Berlin einladen.

Die Eile ist verblüffend, denn die Studiengebühren für das 6-semestrige Studienprogramm betragen gerade einmal 27.000 EUR oder 747 EUR pro Monat. 2. Allerdings gibt es auch die Moeglichkeit, kostenlos zu lernen und dann ueber einen Zehnjahreszeitraum 6,5 Prozentpunkte des Erlöses an die Kodex-Universitaet zurueckzuzahlen, sofern die Hochschulabsolventen mehr als 23.000 EUR pro Jahr einnehmen.

Die Kodex-Universität verfügt über fünf Mio. EUR als Gründungskapital, die ausschliesslich aus privaten Quellen stammen. Aber wir wollten die Universität weitgehend und eigenständig aufbauen", sagt Tomachem. Die Popularität der Universität ist sicherlich auch auf die große Nachfrage nach jungen Menschen in der Informatik zurückzuführen.

In den nächsten Jahren möchte er weiter wachsen, er rechnet mit 250 Studierenden pro Jahr. Sein Werdegang ist wie ein Bilderbuch: Mit sieben Jahren bekam er seinen ersten Rechner. Bereits damals war er der Meinung, dass das Studieren von Softwareentwicklung anders sein könnte. Er hatte als Entrepreneur immer wieder Schwierigkeiten, passende Arbeitskräfte zu gewinnen, warum also nicht eine Universität haben?

Lediglich das Universitätsgebäude ist noch nicht fertiggestellt. Sie ist ein weiteres Bauwerk der Fabrik Berlin, dem wohl grössten Start-up-Campus in Deuschland. Bereits heute ist die Universität bereits Mieterin in der Nähe der Bernhardinerstrasse. Vor fünf Jahren gründete er hier den Bund der deutschen Existenzgründer, dessen stellvertretender Vorsitzender er heute ist und in Kürze selbst hier leben wird.

Mittendrin, auch mit seinem typischen Gründer-Outfit: schwarze Jacke, Jeanshose, Converse.

Mehr zum Thema