Berlin Reinickendorf

Reinickendorf, Berlin

Die Niederlassung in Reinickendorf ist an mehreren Standorten erreichbar. Das Team in Reinickendorf. teambild motorcompany honda berlin. Verkauf von Immobilien in Berlin Reinickendorf, Immobilien von Maklern und Privatpersonen. Der Internetauftritt des Jobcenters Berlin Reinickendorf.

Reinickendorf: Gegensätzliches im Südwesten - Berlin.de Deutschland

In Reinickendorf gibt es viele Kontraste - von der perfekten Stille im Wald von Berlin bis zur Lärmbelastung vom Flugplatz in Berlin, von der Stadtvilla bis zur Hochhaus-Siedlung hat der Landkreis alles zu bieten. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Reinickendorf beherbergt das älteste Berliner Bauernhaus in der Lübarer Innenstadt und die bedeutendste Buddhistenkultstätte in Europa - das Buddhistenhaus in Fröhnau - und dagegen die erste Hochhaus-Siedlung im früheren West-Berlin, neben der Neuenköllner Gropiusstadt: das märkische Viertel.

Im Quartier befinden sich auch der Älteste der Stadt - die Große Marie-Eiche zwischen Schloßpark und Grossem Malschsee sowie der 65m hohe Hochhausbau in Berlin - der 65m hohen Burgunderturm. Die industrielle Tradition beginnt mit dem bis heute im Landkreis wichtigen Begriff Borsig: 2004 erhielt Reinickendorf den Prädikat "Wirtschaftsfreundlichster Landkreis".

Bei den Reinickendorfern herrscht ein ausgeprägter Ortspatriotismus, wie man ihn auch in den Städten ?pandau und Neuenkölln vorfindet. Die Stadt Reinickendorf ist einer der beliebtesten Stadtteile für Rentner und Angehörige. Im Vergleich zum Beispiel zum benachbarten Hochhaus sind die Wohngebäude geringer, mit Ausnahmen von der oben genannten Hochsiedlung. Das Gebiet ist waldreich und wasserreich - etwa ein Drittel der Gesamtfläche besteht aus ihm.

Nicht nur für Einheimische sind der Tegeler Wald und der Seesee beliebt. Mit bis zu 34,3 Meter Tiefe ist der nördlich des Flughafenteils Reinickendorf gelegene kunstvoll gebaute Flugplatzsee der größte der Stadt.

Der Stadtteil Reinickendorf in Figuren - Der Stadtteil ist so anders - Reinickendorf

Schlecht und üppig - naturnahe Verkehrslage: Reinickendorf ist ein Stadtteil der Gegenwartskunst. Reinickendorf. Vom Frohnauer Vorgarten bis zum Tegeler Airport, von der Havel bis zu den Wolkenkratzern des MÃ? Hier wohnen 261. 919 Menschen.

Es ist kein Zufall, dass das Land voll von Unterschieden ist. Nachfolgend sind einige besondere Merkmale von Reinickendorf in Form von Figuren dargestellt. Wie kaum ein anderer Stadtteil Berlins ist er so gruen wie Reinickendorf: Nach Angaben des Statistischen Landesamtes umfasst ein Viertel der Flaeche Waelder, Parkanlagen und Auen. Nahezu 300 ha werden für die Landwirtschaft verwendet. "Hier in Reinickendorf gibt es viele Biber", sagt Hans-Jürgen Storch, Pressesprecher des Naturschutzbundes Reinickendorf.

Im Landkreis sind 40 ha Land geschützt. Dazu gehören die Bäume, die vielen Berliner als "Baggerberge" bekannt sind. Es ist einer der höchstgelegenen Orte im Landkreis: Die Lübarer Höhenlage steigt mit 85,3 Meter am stärksten an. Am tiefsten gelegen ist der Lago di Tegel. Die Gesamtfläche des Bezirks beträgt 700 ha.

Das ist im Berliner Branchenvergleich nicht viel: Treptow-Köpenick steht mit mehr als 2000 ha an der Weltspitze. In Reinickendorf ist die Anzahl der Wasser um so größer: mit 47, in Treptow-Köpenick mit 15 Der Grund: "Reinickendorf hat viele Weiher und Gräben", sagt er. "Auch der Flugzeuglärm über den Tegeler Strassen ist fast schon Teil des Inventars: Im Monat Juli verzeichnete der Berliner Airport mehr als 500 Flugbewegungen pro Tag, vor allem im Personenverkehr.

Auch auf dem Land ist der Straßenverkehr heftig umkämpft: In der Wittenauer U-Bahnlinie können Anwohner nur in die Linie 8 einsteigen, die Linie 1 fährt oft nur alle 20 Min.. In den Außenbezirken der Stadt wird deshalb oft auf Autos umgestiegen: In Reinickendorf hingegen beträgt die Gesamtverkehrsfläche 1.422 ha.

Etwas weiter vorn befindet sich nur der Landkreis Treptow-Köpenick mit 1589ha. An den Wochenenden ziehen es viele Berlins in die Naturlandschaft der Stadt. Von 9168 Betrieben in Reinickendorf sind 538 im Gaststättengewerbe tätig. "Der Greenwich Promenade ist eine der wichtigsten Attraktionen in unserem Stadtteil", sagt Dr. med. Jörg Leutloff vom Tourismusverein Reinickendorf. "Dennoch ist Reinickendorf vom Tourismus relativ wenig betroffen."

"In Berlin wohnen durchschnittlich 2,7 Tage", sagt er. "Reinickendorf ist für Gäste aus der Umgebung attraktiv." "Von der Hochsiedlung bis zum Villenviertel: Reinickendorf vereint verschiedenste Wohnanlagen. Die im Stadtteil vorhandenen Flächen werden angemessen aufgeteilt. Die Einwohnerzahl beträgt mehr als 12.000 pro km2.

Zwischen Schrebergärten und Grünflächen gibt es in Reinickendorf nur 1.000 Appartements mit einer durchschnittlichen Fläche von 77qm. Nur die Einwohner von Steglitz-Zehlendorf haben mit 82 qm mehr Fläche. Der überwiegende Teil der Reinickendorfers lebt in Mehrfamilienhäusern. Lediglich 36% der Bevölkerung lebt zur Vermietung.

Sie beträgt im Distrikt im Mittel 225 EUR. Dennoch kommt Reinickendorf relativ billig davon: Im Mittel kosten die Flächen in Berlin mit 420 EUR beinahe das Doppelte. In finanzieller Hinsicht geht es den meisten der Reinickendorfer gut: Mit einem durchschnittlichen monatlichen Einkommen von 1.600 EUR Netto sind sie im Mittelfeld.

Im Durchschnitt werden 1650 EUR verdient. Lediglich rund 7,5 Promille der Beschaeftigten erwirtschaften weniger als 900 Euros. Die Mehrheit der Mitarbeiter erhält 2600 EUR und mehr (30 Prozent). Damit liegen wir weit über dem Durchschnitt von Berlin (27 Prozent). Das sind 37% oder weniger im halben Jahr. Die Arbeitslosenrate von 10,2 Prozentpunkten übertraf im Jahr 2017 den Durchschnitt von Berlin (7,7 Prozent).

Reinickendorf ist mit einem Durchschnittsalter von 44,7 Jahren leicht über dem Durchschnitt von Berlin (42,7). Es gibt jedoch klare Differenzen im Distrikt. In Tegel's West und Widmannslust sind die Einwohner mit einem Durchschnittsalter von 48 Jahren und älter die ersten. In Reinickendorf hingegen ist das Durchschnittsalter zwischen 40 und 42 Jahren.

An der Spitze steht das MÃ??rkische Viertel: acht Prozent der Einwohner sind unter sechs Jahre jung. Der Anteil der Nachwuchskräfte ist in der Region mit vier Prozentpunkten am geringsten. Die Stadt Reinickendorf ist auf Wachstumskurs, aber etwas schwächer als andere Stadtteile. Die Einwohnerzahl ist in den vergangenen zehn Jahren um sieben Prozentpunkte auf 261.919 gestiegen Berlin ist um knapp zehn Prozentpunkte gewachsen.

Seit 2006 ist die Bevölkerung des MÃ??rkischen Viertels um mehr als 4000, der Bezirk Reinickendorf um 9000 auf mehr als 81.000 Menschen gewachsen.

Mehr zum Thema