Arcotel Velvet Berlin Mitte

Das Arcotel Velvet Berlin Zentrum

Der ARCOTEL Velvet Berlin bietet einladende Räume und umfangreiche Serviceleistungen und liegt zentral im pulsierenden Zentrum Berlins. Gastronomie bei ARCOTEL Velvet Berlin. Nach Hause. arcotel velvet berlin mitte. Reservieren Sie ein Zimmer im Hotel ARCOTEL Velvet Berlin (Berlin).

Das Arcotel Velvet in Berlin (Deutschland).

Hotelbesprechungen 2005 für ARCOTEL Velvet Berlin

Und wer sonst kann über das freie Fruehstueck, das nette Personal oder die ruhige Stube sprechen? Dabei sind 4,10 im Raum für eine Wasserflasche völlig überzogen. Das Frühstücks-Angebot war dem Hochpreis nicht angepasst.

Parkgarage gut (Automatik erfordert Technikvertrauen ), aber zu kostspielig - aber wahrscheinlich typisch für Berlin. Lautstarkes Raum. Tram und Ambulanz wechseln sich alle 10 Minuten mit einer Menge ab, als ob sie durch den Raum stünden. Andernfalls unmotivierte und uninteressierte Mitarbeiter. Die großen Schaufenster im Raum. Fruehstueck. Das Badezimmer ist nur durch einen Schleier getrennt (getupft).

Der Raum war ein Raucherraum, von dem es keine Spur gab. www.de mit Sicht auf die Baumaßnahme und den entsprechenden Krach - am vergangenen Feiertag war es zur Öranienburger Str. mit Lehnstuhl und Esstisch vor dem Sichtfenster. Sporthalle ?Schönes, großes Schlafzimmer, gepflegter Bade- und Toilettenbereich, ideale zentrale Position mit guter Kaffee-/Lokalversorgung in unmittelbarer Nähe.

Aber es gab einen Raum im dritten und einen im ersten Obergeschoss. Die Räume am Straßenrand sind sehr laut (Kneipen und Straßenbahnen). Der Gruß war nicht sehr nett. Wahrscheinlich war das Tuch durch den Sauger in die Mitte des Schlafs geschoben worden. Für 4,10 wurde 1 Fläschchen Stillwasser im Raum geboten; wenn man damit Punkte sammeln will, sollte alles andere auch im Teil sein.

Die Mitarbeiter waren sehr wachsam und das Fruehstueck war gut. Hinter dem Haus wurde gerade eine riesige Baustelle möbliert, um 7:00 Uhr morgens fing der Baustellenlärm an, der aber mit Ohrstöpseln kein Thema war. Die Mitarbeiter waren unglücklicherweise nicht gut ausgebildet oder haben uns Informationen über Hopp-On, Hopp-Off Linienbusse etc. gegeben.

Das Zweibettzimmer war sehr großzügig und meist still. Das Pizzarium, in dem morgens gefrühstückt wird, ist ein sehr schönes Lokal am Nachmittag, in dem man sehr gut essen kann. Ein Durchschnittsfrühstück, keine Rühreier, kein Speck, sondern hart gekochte Blaueier und Topfen mit Schimmelpilz. Noch nie gab es so schöne Räume in Berlin.

Wie in einer Mensa war ?Frühstück dünn (man musste kein Set, kein Essen, kein Küchengeschirr und kein Essbesteck selbst holen). Der Saal war sehr schmal und schmal, der Nassraum lag im Saal selbst und war nur durch einen transparenten Gardinen getrennt.... Bei einem Übernachtungspreis von über 130 EUR (inkl. Frühstück) erhoffe ich mir mehr und mehr: - eine gut erhaltene Einrichtung (Möbel und Teppiche werden nur gelebt ) - eine warme Portion zum Fruehstueck (Spiegelei, das auch in einem Drei-Sterne-Hotel standardmae? ist, kein Hinweis) UND - fuer jemanden, der tagsueber auf den Fuss steht und Berlin erforscht - ungestörte NIGHT REST!

Der ARCOTEL Velvet werbt mit seiner Position und gleichzeitig Schallschutzfenstern. Vor einigen Jahren war ich im ARCOTEL 0nyx in der Hansestadt Hamburgs unmittelbar an der Hamburger Reykjavik vorbei - und ich war ganz schön aufgeregt. Das ARCOTEL ist nicht nur ARCOTEL. Dies ist auch für ein Haus in diesem Segment nicht akzeptabel.

Die direkte Zentrumslage ist vorbildlich. Noch weiter entfernte Ziele sind durch die direkte Anbindung an U-Bahn, S-Bahn und Autobus und das hervorragende Berliner Nahverkehrsnetz einfach und schnell zu erreichen. In der Umgebung des Hotels gibt es zahlreiche Gaststätten und Kneipen, so dass wohl jeder Hungernde ohne Bedarf das Richtige für sich hat.

Freunden der Indianerküche raten wir das "Amrit" diagonal gegenüber - sehr freundliche Mitarbeiter und sehr leckeres Essen zu günstigen Konditionen! Das Frühstücksbüffet wurde von den beiden Frauen sehr nett gestaltet! Lärmbelastung durch das Team des angegliederten Lokals in den Abendstunden. Standort: ?Zentrale Der Raum war ein Eckraum mit Aussicht in einen düsteren Garten und eine Bebauung.

?Das Das Fruehstueck hat meine Vorstellungen deutlich uebertroffen! Die Räumlichkeiten sind für "fast" alle Aktivitäten geeignet. Die Räume sind sehr stilvoll möbliert. Kaffe und Teetrinken im Raum. Standort, bequeme Schlafplätze, Reinheit. Verwöhnte Räume, geklopfte Möbel, schmutzige Teppiche: Die Aussicht auf die 6. Etage (wahrscheinlich als Aufwertung gedacht) hat sich dadurch nicht verbessert.

Sehr gute Anbindung an das Haus, zu Fuss bis hin zu den Pubs, gute Cafes, Einkaufsmöglichkeiten direkt vor der Wohnung. Mitten in Berlin hat uns die zentrale Lage auf dieses Haus hingewiesen. Ideale Ausgangsbasis für die Entdeckung von Berlin. Schallschutzfenster und ein sehr netter Service mit einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken runden den Urlaub ab.

Wir mochten das große Becken in der Mitte des Zimmers nicht, das an einem Vorhang aufgehängt war. Für die Anzahl der Gäste war das Fruehstueck nicht ausreichend geruestet. Nächstes Mal sind wir in einem anderen Hotelzimmer. Der Raumpfleger am Morgen wünschte uns einen sehr freundlichen Morgen. Der Raum hatte Elektrojalousien und zwei Apfel.

Die Frühstücksempfehlung war in Ordnung, das Bed war auch gut, wir konnten die ganze Zeit über gut übernachten die Straße war sehr gut zu hören im Background des Hotels in der besten Stadt. Die Belegschaft war nicht wirklich professionell. Rauchen mit Zuschlag.... waren die Räume auf der Straßenseite und im Untergeschoss ( 2) definitiv viel zu laut....

Die Mitarbeiter waren am Anreisetag völlig unprofessionell und erdrückt. Das geöffnete Badezimmer ist unerfreulich. Der Standort des Hauses für Besucher Berlins und insbesondere des Friedrichstadtpalastes ist unschlagbar. Das Waschtisch ist zu groß und es gibt keinen Platz für eine Toilettentasche. Die Mitarbeiter konnten nicht erläutern, für was die Bürgschaft bestimmt ist!

Auch eine Trinkflasche im Raum für 4,20 EUR ist toll! Die Mitarbeiter und das Fruehstueck waren sehr gut! Der Raum wurde nie gereinigt, keine Papierkörbe geleert. www.de modernste Einrichtung der Säle. Der Standort im Zentrum ist optimal. Unter ?Das gibt es nicht für alle Fahrzeuggrößen geeignete Stellplätze!

Reinheit in den Zimmern. Die Räumlichkeiten waren wie gewünscht: Nicht beim Fahrstuhl, ruhige Wohnlage, ohne Verbindungstür. Schoenes Fruehstueck, sehr abwechslungsreich und ausreichen. Günstige Verkehrslage durch direkte Anbindung an Tram und U-Bahn. Freundliche und zuvorkommende Mitarbeiter. Das Quietschgeräusch von ?Straßenbahn in der Biegung vor dem Haus. Sehr übersichtliches Fruehstueck, lieber nach draussen gehen.

Rezeption spersonalfreundlich. Ca. 4 Wurstsorten, wenig Frischkäse, keine Rührei oder Bratwürste, wie man sie von anderen Betrieben her kennt. 2. Der Service war jedoch sehr zuvorkommend. Die Räume waren sehr aufgeräumt. Auf ?Ich gab es ein behindertengerechtes Badezimmer. Sie sind nur entsprechend möbliert. Die Frühstücksempfehlung war mittelmäßig.

Die Mitarbeiter sind etwas zurückhaltend oder nachlässig. Er hat nach langer Suche ein passendes Hotelzimmer gefunden, auch dieses war ein Superior-Zimmer (logischerweise hatte ich auch reserviert). Dieser Raum erwies sich als hässlich und barrierefrei. Am Abend war mein Mann schon in seinem Raum, ich kam später und meine Visitenkarte war abgelaufen.

In der Zwischenzeit war ich an der Reception, die von anderen Mitarbeitern bemannt war, und sagte, meine Raumkarte sei ausgeladen, ob sie sie wieder aufladen könne. Ohne Probleme lud ich die Landkarte ich bin hochgefahren und habe mein Hotelzimmer geöffnet und war an der richtigen Stelle! Den hässlichen Behindertenraum konnten wir am Morgen gegen einen anderen schönen Raum eintauschen.

Das ?Das ist sehr gut gelegen. Im Obergeschoss sind die Räume nahezu alle sehr schmuck. Die Mitarbeiter schienen uninteressiert und etwas ungeordnet, aber dennoch sympathisch. Fruehstueck ist sehr einfach und den Wert nicht wert. Die Jugendherberge ist in zentraler Lage und verfügt über gepflegte und saubere Zimmern. Ich buche zwei Stellplätze per E-Mail, dann erhalte ich eine Bestätigungs-E-Mail vor Ort, aber dann muss ich feststellen, dass es zum einen keinen freien Stellplatz gibt (man kann ohnehin nicht buchen, es wäre nur eine Reservierung, die man aus dieser E-Mail ohnehin nicht sehen kann), und zum anderen würde ein A 4 und ein Opell Astra-Kombi nicht mehr hineinpassen, was letztendlich auch in der E-Mail stand (nicht), dann ist es mit dieser Situation des Hauses schon sehr lästig.

Die Frau konnte uns nicht mal mitteilen, ob sie gleich vor dem Haus parken konnten. Die Fahrer sollten sich von diesem Haus fern halten. Buchen Sie zwei Räume nahe nebeneinander, die ebenfalls still sind, ist es umso lästiger, wenn sie sich auf unterschiedlichen Stockwerken befinden und eines davon zur Hauptstrasse hin ist.

Die Location, das Fruehstueck, das Personal im Fruehstuecksraum war sehr nett. mit 12 /Person zu hoch, daher ohne Aufpreis. Zum Preis von 4,30 /Person gab es auch ein leckeres Fruehstueck in der Bäckerei um die Ecke. 2. Standort: ?Top Eindeutig. Die Bewältigung des Konflikts brachte die Spätschicht und die Nachtarbeit des Hauses mit großen Problemen mit sich.

Während der Buchung wurde das eingebaute Fruehstueck nicht auf das Rechnersystem des Hauses uebertragen. Wir bekamen einen ruhigen Raum nach Hinten von dem netten Herren an der Reception, eine Feier wurde in der ersten Übernachtung abgehalten, an den anderen beiden Tagen begann der Aufbaulärm. ?Freundliches Mitarbeiter. Der zweite Raum liegt im Garten und war sehr dämmrig.

Breakfast hatte beinahe alles, was man brauchte, aber nicht sehr einfallsreich. Von unseren reservierten Zimmern wurde ?Eines auf die 0ranienburger Strasse weitergeleitet, mit großem Sichtfenster. Nett und heiter und freundlich. Die Jugendherberge liegt sehr zentral in der Umgebung des Friedrichstadtpalastes. Das Parken im Tiefgarage kostet in der Regel 20 Euros und das FrÃ?hstÃ?ck ist fÃ?r 12 Euros zu haben.

Gerne empfehlen wir das Haus weiter. Bei ?Positiv ist zu beachten, dass ich auf Anfrage ein anderes Quartier zur Verfügung gestellt bekam. Selbst wenn sie versuchten, das Haus zu einem Hof für mich zu machen (nachts keine Arbeit, die Strassenbahn ist viel laut, in der Nacht brüllen die Jugendlichen über die Strasse).

Der Raum zur Öranienburger Strasse entspricht meiner Konzeption, hat eine gute räumliche Aufteilung und durch die Schalldämmung ist die Bahn nur noch sehr geräuscharm zu vernehmen, mit Ohrenstöpseln überhaupt nicht mehr. Es ist sehr still im ganzen Haus. Lärm dringt nicht vom Gang oder von einem Nebenraum in den Raum ein. Der Standort ist ausgezeichnet, ebenso die Verkehrsanbindung.

Die Frühstücksempfehlung ist klar strukturiert - aber wiederum durchaus preiswert. Die optimale Position des Hauses ist ?Die Die Mitarbeiter sind sehr nett und zuvorkommend. Auch bei uns gibt es kein 3-fach mehr! Mutig hat dieses Haus eine ideale Ausgangsposition um die ganze Welt zu erobern! Die Mitarbeiter sind nett und die Räume sind gepflegt und möbliert!

?Zentrale Standort des Hauses. Freundliche und kompetente Mitarbeiter. Das Hotelpersonal war sehr zuvorkommend, nett und immer da. Der Raum war sehr großzügig, die ganze Ausrüstung sehr gut. Sehr sauberes und sauberes Duschbad mit Wanne für ein entspanntes Baden nach einem Ausflugstag. Schöne Aussicht vom sechsten Obergeschoss in den Berlinhimmel.

Das nette und hilfsbereite Team von ?Sehr Sehr gute Verkehrsanbindung, viele Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe. Die perfekte Location des Hotels ist für einen Städtereisenden in Berlin geeignet. Sie sind in zehn Gehminuten auf Unter den Linden, direkt am Berliner Platz und fast in der Mitte der Innenstadt. Trotzdem ist die Location sehr ruhige und Sie können sich im Haus wunderbar erholen.

Es ist sehr gepflegt, behaglich moderns ausgestattet und sehr bequem. Die Mitarbeiter sind sehr hilfsbereit und helfen Ihnen mit dem Einparken. Eine weitere Reise nach Berlin haben wir uns vorgenommen und werden uns auf jeden Fall wieder für dieses Haus entscheiden. ?Das Fruehstueck ist erweiterbar, der Fruehstueckskaffee war ungluecklicherweise nicht erfrischend. In der Nähe des Hotels eine Bauplatz.

Es gibt in Berlin immer einen Verkehrsstau in Mitte (bei mir nur An- und Abreise, sonst hält das Fahrzeug an). Standort Berlin Mitte. Freundliche Mitarbeiter. Alle sind sehr rein. Berlin und das Deutsche Schauspielhaus "um die Ecke". Die Jugendherberge befindet sich in Berlin-Mitte (vom Hauptbahnhof mit der Straßenbahnlinie M 5 bis zur Haltestelle 0ranienburger Str. in ca. 7 Minuten) und bietet eine Vielzahl von Sehenswürdikeiten, Cafés, Museen, Sehenswürdikeiten sowie Kneipen und Gaststätten in unmittelbarer Nähe.

Die Mitarbeiter sind sehr zuvorkommend und zuvorkommend. Die wärmende Lampe im Duschraum war zunächst auch eine "Entdeckung", danach aber ein hilfreiches Werkzeug, denn der Duschraum ist de facto im Raum "offen". Andere Vorteile sind kostenloses WLAN und ein reichhaltiges Angebot an Mahlzeiten. Die Frühstückszeit war sehr begrenzt, so dass man abwarten musste, bis andere Besucher mit dem Essen aufhörten.

Ein leckeres, abwechslungsreiches und reichhaltiges Fruehstueck. Die Jugendherberge ist sehr möbliert. Es war köstlich. Der Standort des Hauses ist erstklassig - viele Gaststätten, zu Fuss zum Hackescher Platz ca. 10-15min. ?Das Die Betten hatten eine durchgängige Matratze, während das Drehen des Partners gestört wurde. Die Zimmerausstattung war gut.

Ein reichhaltiges und höfliches Fruehstueck. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Metro und S-Bahn sowie zu den von uns angebotenen Attraktionen (Friedrichstadtpalast, Brandenburgisches Stadttor, Alexandraplatz, Madame Tussaud). Der Raum war sehr geräuschvoll. Er ging auf die Straße, war im ersten Obergeschoss, schwer zu verdunkeln mit den Dächern. Noch nie habe ich in einem Raum so schlecht von Außenlärm isoliert übernachtet.

Ich schätze, ich hatte ein Behindertenzimmer. Wie in einem Spital wurde das Badezimmer mit einer Duschkabine in der Mitte des Zimmers ohne Schutz vor Wasser gefliest. Nach der ersten Übernachtung wurde mir auf Wunsch ein Raum im 2. Obergeschoss für die vergangene Übernachtung oder ein Superiorzimmer gegen Gebühr zur Verfügung gestellt! Die Frühstückszeit war sehr gering, aber was da war, war gut.

Die Location war gut. ?Leider keine Eiergerichte zum Fruehstueck. Preis für 1 Wasserflasche (0,75l?) im Raum mit etwas unter 5 sehr kostspielig. ?Leckeres Fruehstueck. Interessanter Raumaufteilung (Bad in der Mitte des Raumes durch einen Gardinen getrennt - separates WC). Ruhig gelegene Räume auch zur Straßenseite. Ausgezeichnete Position. So kommt im ohnehin zu kleinen Frühstückszimmer oft kein zusätzliches Angebot - auf Wunsch gibt es kein Angebot mehr -, sehr gut sind die Snacks.

Großes Baugrundstück neben dem Gebäude. Die Einstufung als 4-Sterne-Hotel ist zu hoch, aber es ist ein ordentliches, gutes 3-Sterne-Mittelklassehotel mit freundlichen Mitarbeitern. Teppiche können im Raum getauscht werden. Ich hatte ein zu tiefes Bad. Die Reinheit der Toiletten im Raum kann durch den Gebrauch der richtigen Reinigungsmittel erhöht werden. Das ?Das Bette war komfortabel.

Die Belegschaft ist sehr nett. Die großen Panoramafenster und die günstige Hotellage sind ausgezeichnet. Bettwäsche ist in Ordnung und das Team sehr sachkundig und sympathisch. Außerdem konnte keine Schlüsselkarte für den Raum beschafft werden, da das Instrument fehlerhaft war. Der nächstgelegene Parkplatz ist ca. 500 m vom Haus aus. "? "? "Badezimmer" nur durch einen Vorhang von dem verhältnismäßig kleinen Raum getrennt.

Die Zeit sollte man beim FrÃ?hstÃ?ck gut wÃ?hlen - um 9.00 Uhr gab es keine PlÃ?tze und die Kellnerin kam nicht mit Auftanken. ?Ideale Standort zur U-Bahn-Station.

Mehr zum Thema