Alt Tegel Hotel

Altes Tegeler Hotel

Die Alt-Tegel in Berlin zu den besten Preisen. Den Preisvergleich für Alt-Tegel starten und bares Geld sparen. Die neuesten Tweets von Hotel-Alt-Tegel (@HotelAltTegel). Das Hotel Alt Tegel Berlin Treskowstr. das Hotel Alt Tegel Bild vom Hotel Alt Tegel Berlin .

Das Hotel Alt Tegel Berlin Deutschland Expedia.

Nymphenburg - Startseite

Der Stadtteil Tegel liegt im Großraum Darmstadt im Großraum Darmstadt teilgenommen. Der Landkreis ist bundesweit vor allem als Sitz des Flughafen Berlin-Tegel und der Strafvollzugsanstalt Tegel bekannt. Die Stadt Tegel ist ein beliebter Ausflugsort im nördlichen Teil Berlins durch den Tegelsee und die dort gelegene Greenwich-Promenade. Am Ende der Greenwich-Promenade unterhalb der Sechs-Brücke starten die Boote ihre Rundfahrt durch die Stadt.

Tegel gehört auch das Schloß Tegel (Schloss Humboldt) mit seinem Park und dem Werk Borsig. Aus Anlass der Weltbauausstellung 1984-87 entstand im alten Industriestandort Tegel gegenüber der Mühle der neue Seehafen Tegel mit der Humboldt-Bibliothek und interessante Wohnprojekte von verschiedenen international tätigen Architekturbüros. Die Ortskirche Alt-Tegel steht auf dem Originaldorfanger direkt über der Seepromenade des Tegels.

Bereits seit 1893 ist Tegel im Besitz eines Bahnhofs, dem jetzigen S-Bahnhof Tegel an der Kremmener Eisenbahn. Im Jahr 1920 erhielt der nach " Alt-Reinickendorf " genannte Stadtteil im nördlichsten Teil von Berlin den Titel " Bezirk Tegel ". Im Jahre 1895 gründete er an der Freien Schule am tegelerischen Fliessgewässer die Wohngenossenschaft "Freie Scholle".

Jahrhundert bis ins 20. Jahrhundert erlebte Tegel einen gewaltigen Boom als Naherholungsgebiet der Berliner City, von hier aus fanden unter anderem Bootsfahrten statt, für die der Yachthafen ausgelegt oder erweitert und die Haferbrücke Tegel erbaut wurde. In Tegel stand von 1933 bis 1948 ein Radiosender für Mittelwellen. Dieser wurde 1940 aus baulichen Erwägungen auf eine Bauhöhe von 86 m reduziert und beim Bau des Flugplatzes Tegel am 16. 12. 1948 in die Luft gejagt.

Von 1930 bis 1934 experimentierte der Club für Raumschifffahrt auf dem Gelände des ehemaligen Schießstandes Tegel mit Flüssigraketen. Der Ausbau der U-Bahn-Linie 6 vom Betriebshof an der Seestrasse nach Tegel (letzte Station: U-Bahnhof Alt-Tegel) war das erste Neubauvorhaben der Metro Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg in den 50er Jahren. In den Jahren 1984 bis 1988 wurden im Zuge der International Building Exhibition im Seehafen Tegel rund um die grüne Strandpromenade beeindruckende Wohnlinien und Warteschlangen mit 350 Wohneinheiten errichtet.

Mehr zum Thema