Abc Bereich Berlin

Abc-Gebiet Berlin

Abschnitt B endet an der Stadtgrenze Berlins. auf dem Gebiet Brandenburgs, das sich ebenfalls in der Tarifzone C befindet. Das C-Gebiet umfasst das Berliner Umland wie z.B. Potsdam.

Städtisches Gebiet; Gebiet C - Anderes Ballungsgebiet. Die Brandenburg-Berlin-Fahrkarte gilt für alle VBB-Verkehrsunternehmen außer SRS.

Preise für öffentliche Verkehrsmittel in Berlin

Komfortabel, gefahrlos und preiswert zu den Zielen Berlins: An dieser Stelle möchten wir Sie über Preise, Termine und Kontaktpersonen des öffentlichen Personennahverkehrs in Berlin aufklären. Es gibt drei Tarifgebiete in Berlin: Abschnitt der Sektion F wird am Stadtrand von Berlin enden. Abschnitt der Sektion F deckt den nahen Raum Berlin ab (z.B. Flugplatz Berlin-Schönefeld, Potsdamer Platz, Oranienburg). Für die Erwachsenen ist der Standardtarif, für die Kleinen von 6 bis 14 Jahren der Rabatt gültig.

Für die unter 6-Jährigen ist kein Ticket erforderlich. Am besten ist es, wenn Sie Ihre Tickets an einer der vielen Kassen der Berliner Verkehrsbetriebe oder an den Fahrkartenautomaten vor Ort einkaufen. Sie sind in 6 verschiedenen Sprachversionen (Deutsch, English, Französich, Spanisch, Tschechisch, Russisch, Türkisch, Portugiesisch) verfügbar und können rund um die Uhr bedient werden. für Kleinkinder von 6 bis 14 Jahren ** bis 5 Jahre.

Die Berlin Willkommenskarte ist ein spezielles Sonderangebot für Ihren Berlinaufenthalt. Es gibt unbegrenzte Fahrten mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln in Berlin oder Berlin und Potsdamer Innenstadt und bis zu 50% Rabatt auf 200 touristische und kulturelle Höhepunkte. Es gibt mehrere öffentliche Verkehrsbetriebe in Berlin.

Tarifzone und Flächen für Berlin und Berlin

Die Tarife des VGB sind ein Zonentarif. Der ganze Verbundraum ist in gleich große Honigwaben unterteilt, die durch vier Ziffern identifiziert werden. Sondertarifzonen sind für die Bezirke Potsdamer und die anderen Bezirksfreien Orte festgelegt, die in die Tarifzonen A1, A2 und C2 unterteilt sind: Aus den Tarifbereichen resultieren die Kombination AB, BK und ABC.

Das ABC ( "Potsdam") ist bis zu einer Distanz von 10 Kilometern von der Ortsgrenze gültig, nicht jedoch für die Benutzung der Tarifzone ABC Berlin. Bei Reisen in das andere VBB-Tarifgebiet kommt ein Gebietszonentarif mit Bienenwaben zur Anwendung. Einzel- und Dauerkarten können an unseren Fahrkartenautomaten in unseren Transportmitteln oder in unseren Kundencentern erworben werden. Auf dieser Seite finden Sie eine Gesamtübersicht der verschiedenen Bezirke und der zugehörigen Kämme:

Omnibus und Bahn: An der Landesgrenze stehen schon Damespieler - Berlin

Teuer Fehler: Weil eine dreiköpfige Gastfamilie aus Versehen das falsche Billett für eine Reise mit der S-Bahn von Ostenkreuz nach Schönfeld erworben hatte, kostete die Reise jetzt 120? mehr. Wer die Gegend nicht kennt, hatte für je 2,10 EUR Karten für den Stadtbezirk AB erworben; da Schönfeld aber in der Tarifzone G gelegen ist, hätte er ein ABC-Ticket zum Selbstkostenpreis von 2,80 EUR kaufen müssen.

Aus diesem Grund wurde die Gastfamilie bei einer Überprüfung als Trittbrettfahrer klassifiziert, was zu einer "erhöhten Transportgebühr" von je 40 EUR führte. Um die Anreise zum Airport attraktiver zu gestalten, befand sich Schönfeld bis zum 31. Dezember 2008 in der Tarifzone AB. Doch auf Veranlassung des Verbandes der Verkehrsbetriebe Berlin-Brandenburg (VBB) und der Verkehrsbetriebe wurde die Freistellung für Schönfeld aufhoben.

Am liebsten fragt man nach einem Ticket auf der Kurzstrecke zwischen Stadtrand und Schönefelder Hauptbahnhof - und nach der Fahrt nach Potsdam, wo die Inspektoren besonders gerne am Griebnitzsee besteigen, dem ersten Standort in Brandenburg, der auch in der Tarifzone D ist. In den Netzwerkübersichten sind die Tarifbereiche nur durch verschiedene Graustufen als Bereich für den Bereich A1, A2 und A2 gekennzeichnet.

Dann würde der Kurs aber wahrscheinlich ansteigen, weil die Firmen den Einkommensverlust ausgleichen wollten. So wird der Fahrpreis für das AB-Ticket am kommenden Tag von 2,10 auf 2,30 EUR angehoben, das ABC-Ticket wird dann 3 EUR statt wie bisher 2,80 EUR betragen. Berufspendler aus dem näheren Umkreis reisen oft mit dem PKW zum ersten S-Bahnhof auf dem Territorium Berlins, um die ABC-Fahrkarte - vor allem wenn nur ein einziger Halt in Brandenburg ausgelassen wird - wie in Hünnigsdorf, Erlöser, Schönefeld zu ersparen.

Bei der Einfahrt in diese Bahnhöfe kosten die ABC-Monatskarten zur Zeit 88,50 EUR, während die AB-Karten vom nächstgelegenen Berliner Hauptbahnhof nur 72 EUR kosten. Würde der hier geltende günstigere Tarif allgemein gelten, würde es wahrscheinlich weniger Pkw-Fahrten und damit auch weniger CO2-Emissionen geben. Durch die brandenburgischen Strassen verlaufen sechs BVG-Linien, die in Berlin auslaufen.

Daher ist auch hier ein ABC-Ticket für die Reise von Berlin nach Berlin erforderlich.

Mehr zum Thema